Kos-Stadt

Uhrzeit 21:51

Temperatur 27 °C

Auftakt

Über das Wasser hinweg fällt der Blick auf die gegenüberliegende türkische Küste, die je nach Wetter manchmal zum Greifen nah erscheint, manchmal aber auch nur schemenhaft zu erkennen ist. Den Kern der Stadt (19 000 Ew.) bildet der runde Mandráki-Hafen, in dem Yachten und Fischerboote, Ausflugsdampfer und Küstenwachboote festmachen.

Unmittelbar hinter der Uferpromenade liegt das Stadtzentrum mit seinen Einkaufsstraßen und kleinen Plätzen, Moscheen und antiken Ruinen. Im Osten grenzt der Hafen an eine weitläufige mittelalterliche Burg, an deren Spitze die Flaggen Griechenlands und Europas wehen, als sollten sie den Türken auf der anderen Seite signalisieren, dass Europa auf Kos beginnt. An der Spitze der kleinen Halbinsel wiederum, auf der die Burg erbaut wurde, legen Autofähren, Katamarane und Tragflügelboote an. Auf der anderen Hafenseite ist fast immer ein Frachter vertäut, der Zement und andere Baumaterialien anliefert.

Westlich schließt sich ans Hafenbecken das Hotel- und Touristenviertel Lambí mit seinen vielen Restaurants, Diskotheken und Serviceeinrichtungen an. Es reicht bis zur Weinkellerei der Insel und noch ein wenig darüber hinaus. Gesäumt wird es von einem kilometerlangen Sandstrand. Östlich der Burg beginnt ein weiteres direkt am Strand gelegenes Hotelviertel, das in den lockerer bebauten Vorort Psalídi mit seinen großen Hotelanlagen übergeht. Urlauber wohnen dort sehr viel ruhiger als im Viertel Lambí.

Den besonderen Reiz der Innenstadt von Kos macht ihr Durchwobensein mit Bauten aus verschiedenen Jahrhunderten und Jahrtausenden aus, die hier nicht wie museale Gelände eingezäunt sind, sondern zu jeder Tages- und Nachtzeit betreten werden können. Jeder Spaziergang gerät zur Zeitreise zwischen Antike, Mittelalter und Neuzeit und deren unterschiedlichen Kulturen.

Südwestlich des Zentrums gehört das ehemalige Dorf Platáni heute zur Stadt. Hier leben türkischstämmige griechische Moslems und christliche Griechen noch wie in osmanischen Zeiten zusammen. In Platáni gibt es zwar keine Urlaubsquartiere, dafür jedoch kulinarische Genüsse, wie sie Griechenland sonst nicht zu bieten vermag. Von Platáni führt eine Zypressenallee zum Asklípion, der bedeutendsten archäologischen Stätte der Insel. Dorthin pilgerten in der Antike Menschen aus dem gesamten Mittelmeerraum und erhofften sich Heilung von ihren Krankheiten. Auch heute noch gleicht das in viel Grün eingebettete Ausgrabungsgelände einem Kurpark.

ANZEIGE

Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen finden

Bilder zu Kos-Stadt

  • Wien, Augustinerstraße
  • Die lebenswertesten Städte der Welt
  • Die lebenswertesten Städte der Welt
weitere Bilder zu Kos-Stadt
MARCO POLO Topseller
Kos. MARCO POLO Reiseführer
Kos. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Griechische Inseln - Ägais. MARCO POLO Reiseführer
Griechische Inseln - Ägais. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Kos (eBook / pdf)
MARCO POLO Reiseführer Kos (eBook / pdf)
7,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Griechische Inseln, Ägais (eBook / ePub)
MARCO POLO Reiseführer Griechische Inseln, Ägais (eBook / ePub)
7,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Kos  (eBook / ePub)
MARCO POLO Reiseführer Kos (eBook / ePub)
7,99 €
Jetzt kaufen
Kos MARCO POLO Travel Guide E-book (eBook / ePub)
Kos MARCO POLO Travel Guide E-book (eBook / ePub)
7,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Griechische Inseln, Ägais (eBook / pdf)
MARCO POLO Reiseführer Griechische Inseln, Ägais (eBook / pdf)
7,99 €
Jetzt kaufen
ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben