Kanalinseln

Uhrzeit 17:45

Temperatur 14 °C

Kanalinseln: Ausflüge & Touren

Was für Inseln!

Fünf Inseln - fünf Temperamente: von charmant bis trutzig. Jersey, Guernsey, Alderney, Sark und Herm locken im milden Ärmelkanal wie anziehende Oasen, nicht nur für scheue Geldanlagen. Die Eilande laden ein zum Inselhüpfen. Feine Strände kommen und gehen im Rhythmus der schwindelerregenden Gezeiten. Auf Klippen und in Gärten sprießt es fast schon subtropisch. Man spricht Englisch und schmaust Französisch. Und zwischen den Mahlzeiten bieten Panoramastrecken längs der weiten Küsten Laufstege für Wanderer, während im Herzen der Inselminiaturen die Radler Vorfahrt im engen Kurvenlabyrinth genießen.

ANZEIGE

Kanalinseln - alles im Überblick

< 1 - 10 von 205 Locations >
  • Karte
  • Liste
Regionen in Kanalinseln
Empfehlungen
Auswahl anzeigen
Erweiterter Filter»
Wheatlands Golf Course and Country Hotel Golf, Jersey MARCO POLO getestet

Es handelt sich um einen 9-Loch-Golfplatz. Herren spielen auf einem 2767 yd langen Kurs. Der Golfplatz ist nur saisonal…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Royal Guernsey Golf Club Golf, Guernsey MARCO POLO getestet

Es handelt sich um einen 18-Loch-Golfplatz. Herren spielen auf einem 6215 yd langen Kurs. Es ist eine Driving Range…
Mehr »

(0)

Karte Merken

La Moinerie Hotel Hotels, Sark MARCO POLO getestet

La Moinerie Hotel Die Gebäude des La Moinerie liegen auf dem Gelände eines mittelalterlichen Klosters auf der ruhigen Insel Sark. In…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Le Chalet Hotel Hotels, St Martins MARCO POLO getestet

Le Chalet Hotel
Mehr »

(0)

Karte Merken

Lorraine Guest House Hotels, Saint Helier Jersey MARCO POLO getestet

Lorraine Guest House Nur 1,6 km von St. Helier entfernt befindet sich das Lorraine Guest House mit kostenfreiem WLAN und einem herrlichen…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Old Court House Inn Essen & Trinken, St Aubin MARCO POLO getestet

Der Küchenstil des Lokals ist regional. Das Restaurant "Old Court House Inn" befindet sich in einem Hotel. Bei schö…
Mehr »

(0)

Karte Merken

The Pavilion Essen & Trinken, St Saviour MARCO POLO getestet

Der Küchenstil des Lokals ist international. Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Molloy's Patisserie Delikatessenladen, St Peter Port MARCO POLO getestet

Zwischendurchhunger? Frisches Baguette, Pasteten, gefüllte Croissants und Kuchen in allen Varianten…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Fleur Du Jardin Hotels, Kings Mills MARCO POLO getestet

Fleur Du Jardin Willkommen im Fleur Du Jardin mit einer entspannten, ungezwungenen Atmosphäre und einem Hauch Extravaganz. Freuen Sie…
Mehr »

(0)

Karte Merken

White House Hotel Hotels, Herm MARCO POLO getestet

White House Hotel Auf der wunderschönen Insel Herm, nur wenige Meter von den weißen Sandstränden und dem türkisfarbenen Meer entfernt…
Mehr »

(0)

Karte Merken

< 1 - 10 von 205 >

Wir haben leider keine Locations mit den gewählten Kriterien gefunden.

Location hinzufügen

ANZEIGE

Weitere Locations in Kanalinseln

Alle Locations im Überblick|Detailansicht
  • Pubszene Kneipenbummel: Torkeltour auf Kopfsteinpflaster - Auf Alderney gehört eine Kneipentour einfach dazu Merken
  • La Mare Wine Estate Der Golfstrom machts möglich: Das einzige Weingut auf den Kanalinseln keltert im Norden Jerseys und kocht eine traditionelle Apfelpaste ein Merken
  • St. Brelade's Parish Church and Fishermen's Chapel Über Jerseys beliebtester Badebucht: ein alter Friedhof, Kirchenfenster im Farbenrausch und mittelalterliche Fresken in der angrenzenden Kapelle Merken
  • Beresford Fish Market Meerespuzzle auf dem Präsentierteller: der Fischmarkt in Jerseys Metropole St. Helier Merken
  • Moulin Huet Bay Eines der schönsten Bilder von Auguste Renoir entstand in dieser malerischen Bucht auf Guernsey Merken
  • Dolmen Le Déhus Ein Fenster zur vergangenen Welt: Das alte Ganggrab auf Guernsey ist ein Ort der Rätsel und Mythen Merken
  • Hauteville House/Victor Hugo's House Er liebte Guernsey und sein Domizil über dem Meer: die weiße Villa des großen Victor Hugo Merken
  • Wildlife Trust Bunker Aus Schießscharten werden Flugschauplätze: Seevögelmanöver auf Alderney vom alten Wehrmachtsbunker aus beobachten Merken
  • Little Sark La Coupée: Balanceakt zwischen Meer und Himmel: der schwindeln machende Brückendamm auf Sark - „Radfahrer absteigen!“ heißt es hier nicht von ungefähr Merken
  • La Seigneurie Sinnenrausch für Pflanzen- und Blumenfreunde: der Ein-Mann-Regierungssitz auf Sark Merken
  • St. Ouen's Bay Jerseys wilder Westen: Hinter dem endlosen Surferstrand lockt das Dünennaturschutzgebiet Les Mielles Merken
  • Cobo Bay Guernseys Westcoastfeeling: die schönsten Sonnenuntergänge der Insel Merken
  • Shell Beach Muschelsucher finden auf Herm das exotischste Strandgut Merken
  • La Hougue Bie Das Ensemble aus Megalithgrab, Kapelle, archäologischem und Besatzungsmuseum erweckt 5500 Jahre Jerseygeschichte zum Leben Merken
  • The Rockmount Sunset-Terrasse: Die Abenddämmerung gerät in Guernseys Pub The Rockmount zur Open-Air-Fete Merken
  • Caragh Chocolates Süchtig machende Pralinen: Die Milch der Insel und schmelzzarte Schokolade gehen bei Caragh Chocolates auf Sark eine himmlische Verbindung ein Merken
  • Faulkner Fisheries Der etwas andere Imbiss: Austern als Snack im Stehen und mit Meerblick: Faulkner Fisheries auf Jersey Merken
  • Hungry Man Imbisswagen für Gourmets: Halb Jersey kommt heimlich zum Naschen zum Hungry Man in die Rozel Bay Merken
  • Braye Chippy Fast Food als Slow Food: Bei Braye Chippy auf Alderney mutieren Fish 'n' Chips vom Fast Food fast zum Slow Food, weil der Fisch vor der Imbisstür gefangen wurde Merken
  • Wattwandern Wogenumspülte Nacht im Wachturm: Nach der Wattwanderung einfach draußen bleiben und vom Meer umspült im Seymour Tower übernachten Merken
  • Hedgehogspotting Blonde Igel?!: Nightlife auf Alderney: Mit Taschenlampe auf der Spur des seltenen Blondinchens Merken
  • Garden Walks Afternoon Tea in Cottagegärten: Im Sommer öffnen die Sarkees ihre Grünoasen - Teatime in privaten Cottagegärten Merken
  • St. Catherine's Breakwater Steinbutts Kinderstube: Der Nazibunker in Jerseys Osten dient als Turbot Farm heute der Steinbuttzucht Merken
  • Sausmarez Manor Farmer's Market: Wer auf Guernsey etwas Leckeres produziert, trifft sich samstags beim Inselseigneur zum Markt Merken
  • Saints Bay Wie Robinson baden: Der muschelweiße Strand der Saints Bay auf Guernsey Merken
  • Mille Fleurs Preisgekrönte Parkanlage: Palmen, Bananenstauden, Baumfarne und über 100 Jahre alte Bäume aus Tasmanien: Jane Russells üppiger Gartentraum Mille Fleurs auf Guernsey Merken
  • Selfcatering Cottages Heaven on Earth: 18 Cottages für den Ausstieg auf Zeit - wie wärs mit eigenem Strand und Kamin auf Herm? Merken
  • Eric Young Orchid Foundation Jerseys erotischster Hingucker: Die Orchideensammlung der Eric Young Orchid Foundation Merken
  • Little Sark La Coupée: Zwischen Himmel und Erde: Der schwindelerregende Grat mit Ausblick verbindet Sark mit Little Sark Merken
  • La Seigneurie Rosenrondell, Heckenlabyrinth, Blütenpracht - Sinnenrausch für Botaniker und Blumenliebhaber auf Sark Merken
  • Shell Beach Karibikfeeling auf Herm: Pudersand mit weißen Muscheln Merken
  • La Sablonnerie Countryhotel in uraltem Cottage auf Sark: Wer nicht über Nacht bleibt, nimmt im Teegarten Platz Merken
  • Pubszene Kneipenbummel: Ein hochprozentiger Zug von Pub zu Pub durch Alderneys „Hauptort” St. Anne Merken
  • Alderney Society Museum Alles über das bewegte Leben der Insel Merken
  • Alderney Railway Skurriles Eisenbahnvergnügen Merken
  • Victorian Forts Granitbollwerke an der Küste Merken
  • Wildlife Trust Bunker Die Flugmanöver der Seevögel vom alten Wehrmachtsbunker aus beobachten Merken
  • Pubszene Für die Größe der Insel ist das Nachtleben erstaunlich. Manche Besucher kommen nur zum Kneipenbummel her. Unten am Hafen trifft man im Pub Divers Inn die Einheimischen oder sitzt im Biergarten vom Moorings einige Eingänge weiter. Der Gang hinauf nach St. Anne dauert 15 Minuten, lohnt sich aber, da die Kneipen auf Victoria und High Street im Sommer brummen. Im Albert House gibts Darts und Billard zu lauter Musik, im Campania und Coronation geht ebenfalls die Post ab. Ruhiger essen und trinken lässt es sich im geräumigen Chez, das Marais Hall ist voller locals. Den Absacker sollte man dann im leicht schrägen Belle Vue in der Butes Road nehmen. Merken
  • Tourist Information Centre Victoria Street | Tel. 01481/822811 | www.visitalderney.com Merken
  • Steuerfrei Einkaufen Alderney ist kein Shoppingziel. Allerdings wird keine Mehrwertsteuer erhoben, deshalb sind etwa Parfums und Spirituosen preiswerter als in London. Tipp: Auf der Victoria Street zollfrei kaufen, am Flughafen bei Ausreise in Empfang nehmen. Merken
  • Braye Chippy Wenn Alderneyer gute fish 'n' chips essen wollen, gehen sie in das einfache Lokal am Hafen. Einpacken und auf der Hafenmauer mit den Möwen teilen! | Tgl. | Braye Harbour | Tel. 01481/823475 | € Merken
  • Bumps Eating Place Proteine, Proteine: Feine Filets und halbe Hummer füllen die Teller direkt am Hafen. | Mi geschl. | Braye Harbour | Tel. 01481/823197 | €€ Merken
  • Georgian House Die gute kulinarische Adresse ist neu gestylt. Der große Saal hat Atmosphäre, die Karte ist international, das Publikum das Who's who der Insel. | Tgl. | Victoria Street | St. Anne | Tel. 01481/822471 | €€ Merken
  • Marais Hall Gemütliches Traditionspub mit deutschem Koch. Bei leckerem Steak und Hummer rücken Einheimische und Besucher eng zusammen. | Tgl. | Marais Square | St. Anne | Tel. 01481/822683 | € Merken
  • Golf Am Ortsrand von St. Anne steht der 9-Loch-Platz Besuchern offen. | Tel. 01481/822835 Merken
  • Hedgehogspotting Nachts kann man einem weiteren Inselkuriosum nachspüren: Ein Viertel aller Inseligel sind blond. Wahrscheinlich hat der Import eines stachligen Haustiers vom Nobelkaufhaus Harrods in London für die höchst ungewöhnliche Verbreitung der sonst seltenen Igelfärbung gesorgt. Man sieht sie nachts im Schein der Taschenlampe. Merken
  • Radfahren Das Fahrrad ist ein ausreichendes Transportmittel für Alderney. In St. Anne finden Sie zwei Anbieter (Miete 8 Euro/Tag, Tandem 13 Euro). Merken
  • Wandern An einem Tag lässt sich die kleine Insel bequem zu Fuß umrunden. Am schönsten sind der Küstenpfad im Westen und die Buchtenroute zwischen Saye Bay und Longis Bay im Nordosten. Merken
  • Alderney Society Museum Das rührige Museum begann als private Sammlung des Töpfers Peter Arnold. In den Vitrinen sind Puzzlestücke zur Historie Alderneys ausgestellt. Man erfährt vieles zur deutschen Besatzungszeit, über die mögliche römische Vergangenheit der Insel und über die Ausrüstung der Schiffe, die in den gefährlichen Gewässern rund um die Insel seit Jahrhunderten auf Grund laufen. Highlights sind die Fundsachen aus einem elisabethanischen Wrack. Das Museum erweitert ständig seine Sammlung mit vor Ort gefundenen Artefakten oder Schriftstücken wie Tagebuchaufzeichnungen von Zwangsarbeitern während der deutschen Besatzung. | April-Okt. tgl. 10-12, Mo bis Fr auch 14-16 Uhr | 2,60 Euro | www.alderneysociety.org | Lower High Street | St. Anne Merken
  • Alderney Railway Alderney hat als einzige Kanalinsel eine Eisenbahn. Sie führt etwa 3 km vom Granitsteinbruch Mannez Quarry aus viktorianischen Zeiten zum Braye Harbour. Haltestelle ist der Fußballplatz. Die Diesellok Elizabeth zieht von Ostern bis September zwei ausrangierte Wagen der Londoner U-Bahn. Für Kids gibt es eine Minibahn. | 4 Euro | www.alderneyrailway.com Merken
  • Braye Harbour Der kleine, geschäftige Hafen wird von einer langen Mauer geschützt. 1847 bauten die viktorianischen Garnisonen das Breakwater, von dem heute noch etwa 1 km steht. Es lohnt sich ein Morgen- oder Abendgang darauf, wozu Angler ihre Rute mitnehmen sollten, denn am Breakwater beißen die Fische gut. Alderney ist seit Jahrhunderten für seine großen Meeraale bekannt. Der größte Meeressäuger, der die Braye Bay besucht, ist der bis zu 13 m große, Plankton fressende Riesenhai. Eine Zeile mehrstöckiger Reihenhäuser mit pastellfarbenen Fassaden ist ein Überbleibsel aus der Zeit, als der Hafen der heutigen Metropole St. Anne noch den Rang ablief. Merken
  • Cinema Jede Filmvorführung in Alderneys Kino wird von einer Zwangspause unterbrochen: Weil es nur ein tragbares Vorführgerät gibt, bleibt beim Spulenwechsel die Leinwand dunkel. Das Publikum erhebt sich von den 90 Plätzen und strömt über die Straße an die Zapfhähne des Georgian House. Nach einer Weile ruft eine Glocke die Filmfans zurück. Die Kinolautsprecher sind Museumsstücke. | Victoria Street | St. Anne | 7 Euro Merken
  • Les Etacs Nordwestlich der Telegraph Bay liegt diese Felsengruppe 200 m vor der Küste. Diese und andere Felsen im Süden sind von Frühjahr bis Herbst von etwa 6000 brütenden Tölpelpaaren bewohnt, im Juni und Juli kommen rund 3000 nistende Papageitaucherpaare dazu. Sommerausflüge in kleinen Booten von Braye Harbour aus führen in zwei Stunden um Alderney herum, wobei die Vogelfelsen die Hauptattraktion sind. Merken
  • Longis Bay Die schöne Badebucht wird von einem fast anmutig wirkenden Nazibauwerk beherrscht: der Panzerabwehrmauer am Strand. Abends den nackten Rücken gegen den aufgeheizten Beton zu lehnen und gemeinsam eine Flasche Wein zu trinken ist einfach nur schön und ohne Grusel. Am Westende der Bucht steht die Nunnery, ein altes Militärgebäude. Hier fand man römische Baumaterialien und weitere Spuren, die vermuten lassen, dass die Römer hier im 4. Jh. einen Bootsstützpunkt gegen Kanalpiraten unterhielten. Hinter der Longis Bay hat der Wildlife Trust einen Ansitz für Vogelfreunde eingerichtet, den Longis Pond Bird Hide. Der schöne Teich ist ein Sammelpunkt für ansässige und durchziehende Vögel. Merken
  • St. Anne Auf der kleinen Insel wirkt der den zentralen Hügel besetzende Ort wie Metropolis. Rustikale Granithäuschen und unebenes Kopfsteinpflaster lassen an den Charme Nordfrankreichs denken. Zentrum ist die Einkaufsmeile Victoria Street. Einen Besuch wert sind Friedhof und Kirche. Münz- und Briefmarkenliebhaber, aufgepasst: Im Alderney Post Office (18 Victoria Street | www.guernseystamps.com) kann man sich Geprägtes und Gezacktes über den Inselkosmos ansehen. Dabei sind Queen Victoria, Zugvögel und sogar auf Alderney heimische Pilze. Merken
  • Victorian Forts Ein Dutzend beeindruckender Forts klotzten die Engländer zwischen 1840 und 1865 an die Inselküste. Die Befestigungen sollten Napoleon III. abschrecken. Heute kann man die meisten Forts nur von außen bewundern, da einige in Privatbesitz sind, andere von der Flut abgeschnitten werden oder das Betreten der Ruine gefährlich ist. Merken
  • Wildlife Trust Bunker Seit 2003 ist der umgebaute Bunker an der Südküste ein Infozentrum für an Fauna und Flora Interessierte, der ehemalige Generatorraum ist mit Schautafeln bestückt. Von der Schieß- und Beobachtungsbrüstung aus erschließen sich heute das Gleiten der Tölpel, die Flugmanöver der Eissturmtaucher und die Jagdattacken der Mantelmöwe. Ferngläser liegen bereit. | Tgl. 8 Uhr-Sonnenuntergang | Vau du Salou Merken
  • Strände der Umgebung Die besten Badestrände sind Braye Bay und zum Sandburgenbauen Saye Bay mit Campingplatz, Corblets Bay zum Surfen mit Liegebrett, Longis Bay ist gut für Kinder geeignet. Saline Bay ist schön zum Schauen und Forschen, zum Schwimmen aber zu gefährlich. Der felsige Clonque Beach lädt ein zum Entdecken von Seesternen, Seeanemonen, Krebsen und einer Garnelenart, die ihre Farbe der Umgebung anpasst. Merken
  • Belle Vue Ein Palast in Pink: Das freundliche Grandhotel kennt nur die Farbe Rosa. Passend dazu die plüschig-brave Einrichtung plus Glühbirnchen-Lightshow außen. Kultiger Kitsch. Restaurant und Bar. 27 Zi. | The Butes | Tel. 01481/822844 | Fax 823601 | www.bellevue.alderney.com | €€ Merken
  • Braye Beach Hotel Größtes und feinstes Hotel der kleinen Insel, moderne Gemütlichkeit mit feinem Restaurant und Kino für Sturmtage. 22 Zi. | Braye Street | St. Anne | Tel. 01481/824300 | Fax 824301 | www.brayebeach.com | €€€ Merken
  • Farm Court Urgemütlich - die geweißelten, rauen Steinmauern kontrastieren mit modernem Licht und ausgesuchtem altem Mobiliar. Die Malerei stammt vom Hausherrn. 9 Zi. | Les Mouriaux | Tel./Fax 01481/822075 | www.farmcourt-alderney.co.uk | € Merken
  • Maison Bourgage Hinter strenger georgianischer Fassade schafft skandinavisches Design geschickt lichte Räumlichkeiten. Gutes Frühstück. 4 Zi. | 2 Le Bourgage | Tel. 01481/824097 | www.maisonbourgage.com | € Merken
  • Mannez Lighthouse Der Leuchtturmwärter ist ausgezogen - man kann jetzt zu fünft in sein modernes Cottage mit Blick auf zwei Strände ziehen. | Mannez | Tel. 01386/701177 | info@ruralretreats.co.uk | €€ Merken
  • Angelexkursionen Mark Harding hat ein Angelgeschäft, verleiht Ruten und macht auf Anfrage kleine Angelexkursionen auch mit Kindern. | 32 Victoria Street | St. Anne | Tel. 01481/834884 | www.alderneyangling.com Merken
  • Ausritte Jill Moore sattelt ihre Pferde auch für kleine Ausritte mit Kindern. | Std. ab 13 Euro | Telegraph Track | Tel. 07781/421325 | bjmoore65@yahoo.co.uk Merken
  • Touristeninformation Am Hafen | Tel. 01481/722377 | Fax 700334 | www.herm-island.com Merken
  • Mermaid Pub Pubfood von Baguettes über Chili con Carne bis zu baked potatoes. Im Sommer beliebter Treff zum Barbecue im Innenhof. | Tgl. | Tel. 01481/710170 | € Merken
  • Ship Bar Maritimes Ambiente, Snacks, Five o'Clock Tea am Kamin. | Tgl. | Tel. 01481/722159 | € Merken
  • White House Hotel Restaurant Blick auf den Hafen, den Sonnenuntergang und die Lichter von Guernsey. Dazu gute Küche und umfangreiche Weinauswahl. | Tgl. | Tel. 01481/722159 | €€ Merken
  • Le Manoir/Manor House 1891 kaufte Prinz Gebhard Lebrecht Blücher von Wahlstatt die Insel. Er verlieh dem Herrenhaus und der Kapelle durch Umbauten ihr herrschaftliches Gesicht. Nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs wurde er als gebürtiger Preuße von der Insel verwiesen. Heute ist das Anwesen, dessen Mauern auf das 15. Jh. zurückgehen, Domizil der Heyworth-Familie und nicht zu besichtigen. Beherrscht wird es von einem mächtigen Turm, ringsherum verteilen sich die Cottages der Inselbewohner, Schule, Kapelle und Ferienwohnungen. Merken
  • Point Sauzebourge Der südlichste Punkt der Insel erhebt sich mit bis zu 70 m hohen Klippen aus dem Meer und gewährt einen direkten Blick auf die Privatinsel Jethou. Merken
  • St. Tugual's Chapel Die kleine Kapelle geht bis aufs 11. Jh. zurück. In den Fenstern verewigten die Woods Strände, Kühe und die Pinien von Herm. Ihr Grab befindet sich auf dem kleinen Friedhof vor der Kapelle. Merken
  • Belvoir Bay Wie ein Halbmond liegt die Belvoir Bay an der Ostküste. Das Meer rauscht, der Strand ist so intim, dass man ihn nie mehr verlassen möchte. Blick auf die 40 km entfernte Normandie. Café. Merken
  • Shell Beach Ein Traum: karibikgleicher Vanillestrand, an dem der Golfstrom seltene Muschelarten anspült. Mit Café. Merken
  • Seagull Campsite Gute Alternative für Familien: zelten auf der „Berg“-Kuppe von Herm mit weiten Blicken aufs Meer. Das Equipment muss nicht mitgeschleppt werden - ein Zelt können Sie ab 26 Euro pro Person und Woche mieten. | Tel. 01481/722377 | Fax 700334 | www.herm-island.com/camping Merken
  • Selfcatering Cottages 18 hübsche Refugien für den Ausstieg auf Zeit, z.B. das Belvoir House nahe der Belvoir Bay oder das weiße Fisherman's Cottage mit eigenem Strand. | Tel. 01481/722377 | Fax 700334 | www.herm-island.com/selfcatering/cottages | €€€ Merken
  • White House Hotel Flatternde Fahnen vorm Haus, Hortensien im Garten, Deckchairs auf gepflegtem Rasen - very British und stilvoll. Nur mit Halbpension! 39 Zi. | Tel. 01481/722159 | Fax 710066 | www.herm-island.com/hotels | €€€ Merken
  • Ausgehen auf Sark Die Abende sind romantisch. Dank fehlender Straßenbeleuchtung ist oft ein sternenübersätes Firmament zu sehen. Beliebter Treff ist die Mermaid Tavern (Abzweig von der Rue Lucas). Inseltreffpunkt ist die Island Hall, in der es Konzerte und Aufführungen gibt. Merken
  • Visitor Centre Le Manoir (neben dem Gefängnis) | Tel. 01481/832345 | Fax 832483 | www.sark.info Merken
  • Caragh Chocolates Pralinen aus feinster Sarksahne und edler Schokolade. | La Coupée | www.caraghchocolates.sark.net Merken
  • Island Store Alles, was man zum Leben braucht, Milch und Eis von der Insel. | The Avenue Merken
  • Lorraines Pottery Irdenes und Getöpfertes von Sark. | The Avenue Merken
  • Aval du Creux Hotel Frisch gefangener Hummer, Muscheln, Austern - gute Meeresküche. | Abends geschl. | Harbour Hill | Tel. 01481/832036 | €€ Merken
  • La Moinerie Hotel Der Eigentümer ist Seemann und serviert ausschließlich tagesfrische Ware. | Tgl. | Rue du Rade | Tel. 01481/832089 | €-€€ Merken
  • Petit Champ Hotel Fünfgängemenü oder Dinner à la carte: Grande Cuisine. | Tgl. | Mill Lane | Tel. 01481/832046 | €€ Merken
  • La Sablonnerie Frischer Hummer mit Orangen- oder einer leichten Champagnersauce? Dazu feldfrische Sarkkartoffeln und bissfestes Gemüse - in der Sablonnnerie dinieren Sie hervorragend. Zuvor trifft man sich zum Cocktail in der gemütlichen Bar. Das beste Restaurant der Insel! | Little Sark | Tel. 01481/832061 | www.lasablonnerie.com | €€€ Merken
  • Bootstouren Dreistündige Bootstouren bietet der Seevogelspezialist George Guille an. | Tel. 01481/832107 | ca. 28 Euro/Person Merken
  • Fahrradvermietung Das adäquate Fortbewegungsmittel, im Sommer reservieren! Ca. 8 Euro pro Tag. AB Cycle (bei der Mermaid Tavern | Tel. 01481/832790 | abcycles@wcl-sark.com); Avenue Cycle Hire (The Avenue | Tel. 01481/832102 | Fax 832720 | avenuecyclehire@talk21.com) Merken
  • Garden Walks Afternoon tea in Cottagegärten: Im Sommer öffnen viele Insulaner ihre Grünoasen für Interessierte. Die Touren starten freitags um 14 Uhr an der Island Hall und enden mit einer teatime im zuletzt besuchten Garten. | 3 Euro Merken
  • Kutschfahrten Kutschfahrten sind die gemütlichste Art, die Doppelinsel zu erfahren. Kutschen warten an der Kreuzung La Collinette/Rue Lucas. | 90 Min. 10 Euro | Sarah Bateman Tel. 01481/832018 Merken
  • Tauchtrips Schiffswracks und Höhlen erkunden. Kontakt: Andy Leaman Tel. 01481/832565 Merken
  • Creux Harbour Fischerboote sind vertäut, Yachten ankern. Der im 16. Jh. angelegte Hafen ruht neben Maseline Harbour, dem Haupthafen, mit dem er durch einen Tunnel verbunden ist. Im Sommer kreuzen hier geschmückte Boote beim Sark Water Carnival. Merken
  • Gouliot Caves Sark und Brecqhou trennt die Gouliot Passage, hier befinden sich Höhlen, die nur bei Ebbe (!) aufgesucht werden können. Sie sind Heimat zarter Seeanemonen. Merken
  • Little Sark Steil fallen die Klippen bei La Coupée ins Meer. Der schmale Naturdamm trennt Little Sark von der Hauptinsel. Weite Blicke auf Buchten und das Tor in eine verzauberte Welt: Im Frühjahr leuchten Wildnarzissen, recken sich Brombeerhecken und alte Cottages. Wenn eine steife Brise weht, ist Standvermögen gefragt. Radfahrer und Kutschenpassagiere müssen vor dem schmalen Naturdamm absteigen. Erst 1945 wurde der 90 m über dem Meer liegende Übergang von deutschen Kriegsgefangenen betoniert. Zuvor war er durch die 1909 gebauten Geländer gesichert. Merken
  • Maseline Harbour Die Bauarbeiten für den Tiefwasserhafen von Sark wurden erst 1949 nach Unterbrechungen im Zweiten Weltkrieg fertiggestellt. Hier ankern die Fähren, Gepäck und Güter werden verladen, Besucher gehen durch den Tunnel zum kleinen Vorplatz, werden ins Dorf gefahren oder wandern zu Fuß über den Harbour Hill (ein kleiner Weg läuft parallel zur Straße). Merken
  • Point Robert Der 1912 gebaute Leuchtturm ragt an der Ostküste empor. Er ist nicht zu besichtigen, doch direkt hinter ihm können Sie auf die Klippen steigen und den Panoramablick bis Maseline Harbour genießen. Merken
  • Prison Wächter des winzigen Zweizellengefängnisses sind der „Constable“ und der „Vingtenier“. 2003 wurde erstmalig ein weiblicher Constable einberufen. Das Gefängnis ist Herberge für maximal 48 Stunden, größere Fälle (die es nie gab) werden nach Guernsey überstellt. Merken
  • Sark Occupation & Heritage Museum Kleine Sammlung zur Inselgeschichte und Okkupationszeit. | Sommer Mo-Sa 11-17 Uhr | 2,50 Euro | Rue Lucas Merken
  • La Seigneurie Das Herrenhaus ist seit 1730 Amtssitz des Seigneurs. Die Grundmauern gehen auf das 16. Jh. zurück, zum Teil wurden Steine der alten Abtei St. Magloire verwendet. Das Gebäude mit der Kapelle aus dem 18. Jh. und dem Taubenturm kann nicht besichtigt werden. Zugänglich sind jedoch die Parkanlagen mit Irrgarten, von Buchsbaum gesäumten Beeten und Rosenrondell. | Mo-Fr, im Juli/Aug. auch Sa 10-17 Uhr | 2,50 Euro Merken
  • St. Peter's Church Für den Dumpingpreis von 1000 Pfund wurde 1820 die anglikanische Kirche der Insel gebaut. In den geschnitzten Kirchbänken reservieren die mit Wappen bestickten Sitzkissen die Plätze der alten Sarkfamilien, der tenants. Merken
  • Windmühle 1571 gebaut, ist sie die zweitälteste Mühle der Britischen Inseln. Lange Zeit außer Betrieb, verfaulten die Hölzer und wurden jetzt von den Insulanern aufwendig restauriert, eine Besichtigung des Inneren ist jedoch nicht möglich. Merken
  • Window in the Rock/Port du Moulin Hinter der Seigneurie gelangen Sie zum Port du Moulin. Am Ende des Wegs ist ein Fenster im Fels, das geschaffen wurde, um ankernde Schiffe per Flaschenzug zu entladen. Durch den Durchbruch schauen Sie bis hinüber nach Herm. Merken
  • Strände der Umgebung Sark prägen einsame Robinsonbuchten ohne Café und Kiosk. Picknickkorb und Lektüre mitnehmen - dann wirds ein wunderschöner Strandtag. Merken
  • Derrible Bay Der Felsrücken Hog's Back trennt die Bucht von der Dixcart Bay. Badelust bei Ebbe. Merken
  • Dixcart Bay Die Perle unter den Buchten an der Südküste von Sark. Ein Pfad führt zu einem Miniwasserfall und weiter zum Strand. Tipp: Das kleine Felsentor ermöglicht den Wechsel der Bucht. Märchenhaft: Im Frühjahr überzieht ein Teppich blau blühender wilder Hyazinthen (blue bells) das Dixcart Valley, das hinunter zur Bucht führt. Merken
  • La Grande Grève Der schönste Familienstrand, auf der Westseite von La Coupée gelegen und über Stufen erreichbar. Kinder planschen in den Felsenpools. Merken
  • La Marguerite Miss-Marple-reifes Cottage in „Citylage“. Netter Familienbetrieb. 3 Zi. | Rue Hotton | Tel. 01481/832266 | www.sercq.com | € Merken
  • Petit Champ Hotel Seelust: an der Westküste von Panoramafenstern oder eigenem Balkon aufs Meer blicken. Gute Küche. 13 Zi. | Mill Lane | Tel. 01481/832046 | Fax 832469 | www.island-of-sark.co.uk | €€ Merken
  • La Sablonnerie Wiederholt wurde es zum besten Country-House-Hotel Großbritanniens gekürt. Das Ensemble aus teils 400 Jahre alten Cottages ist ein Ort, um die Seele baumeln zu lassen: kein Fernseher, kein Fax, dafür ein blühender Garten und exzellente Dinnerauswahl am Kamin. Nachteil: Der Preis ist hoch für die (außer der Suite) kleinen Zimmer. Zum Hotel gehört ein hübscher Teegarten mit Spezialitäten. Das Restaurant ist berühmt für seinen Hummer. 22 Zi. | Little Sark | Tel. 01481/832061 | Fax 832408 | www.lasablonnerie.com | €€-€€€ Merken
  • Stocks Island Hotel Landlust: hübsche Zimmer und ausgezeichnete Küche. Inhaberin Muriel Amorgie kümmert sich herzlich um ihre Gäste. 20 Zi. | Le Manoir Valley | Tel. 01481/832001 | Fax 832130 | www.stocks-sark.com | €€-€€€ Merken
  • Le Vieux Clos Kleines Gästehaus, freundliche Zimmer, aber ohne Bad. 6 Zi. | Rue du Moulin | Tel. 01481/832341 | Fax 832571 | € Merken

Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen von über 500 Anbietern vergleichen und buchen

Fügen Sie Ihren Lieblingsort hinzu! Location hinzufuegen

Legen Sie Ihren Lieblingsort in Kanalinseln als Location an - egal ob Kneipe, Boutique, Aussichtspunkt, Park oder Denkmal.

Location anlegen

» Tutorial: So einfach können Sie Locations anlegen.

Fragen & Antworten zu Kanalinseln
reise-paul23
Urlaub auf Guernsey? gefragt von reise-paul23, 19.05.2014

Urlaub auf Guernsey? Lohnt sich das und mit welchen Stationen lässt sich ein Trip auf die Kanalinsel kombinieren? [1 Antwort]

Jetzt antworten

Fragen zu Kanalinseln:
» Alle Fragen zu Kanalinseln
» Eigene Frage zu Kanalinseln stellen

MARCO POLO Topseller
Kanalinseln. MARCO POLO Reiseführer Jersey - Guernsey - Herm - Sark -
Kanalinseln. MARCO POLO Reiseführer Jersey - Guernsey - Herm - Sark -
11,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Kanalinseln, Jersey, Guernsey, Herm, Sark,
MARCO POLO Reiseführer Kanalinseln, Jersey, Guernsey, Herm, Sark,
7,99 €
Jetzt kaufen
ANZEIGE
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben