Estland

Uhrzeit 18:08

Estland: Ausflüge & Touren

Was für ein Land!

Die Wälder wollen kein Ende nehmen, in abgründigen Moorseen spiegelt sich baltisches Wolkentheater, und an der Küste, gesäumt von zerklüfteten Felsen, schilfigen Buchten, breiten Stränden und über 1500 Inseln, nennen die Leute in den Fischerdörfern die Ostsee ihr „Westmeer“. Die kleinste der drei Ostseerepubliken wartet mit viel Natur und Ursprünglichkeit auf; alte Hansestädte, Burgruinen und Herrenhäuser erzählen von bewegter Geschichte. Und die Hauptstadt Tallinn betört mit mittelalterlich-nordischem Charme, viel Kultur und pulsierendem Nachtleben, die meisterhaft restaurierte Altstadt zählt zu Europas schönsten.

ANZEIGE

Estland - alles im Überblick

< 1 - 10 von 1580 Locations >
  • Karte
  • Liste
Regionen in Estland
Empfehlungen
Auswahl anzeigen
Erweiterter Filter»
Vanasauna Guesthouse Gästehäuser & Pensionen, Valma MARCO POLO getestet

Vanasauna Guesthouse
Mehr »

(0)

Karte Merken

Simple Apartments Kopli Apartment, Tallinn MARCO POLO getestet

Simple Apartments Kopli Die Simple Apartments Kopli begrüßen Sie nur 700 m vom Strand von Stroomi entfernt und bieten Zimmer mit kostenfreiem…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Domina Inn Ilmarine Hotels, Tallinn MARCO POLO getestet

Domina Inn Ilmarine Nur 290 m von der Altstadt von Talinn entfernt bietet das PK Ilmarine Hotel Zimmer mit Sat-TV, einem Safe, einer…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Lee Apartments Apartment, Tallinn MARCO POLO getestet

Lee Apartments Die Lee Apartments in Tallinn begrüßen Sie im ruhigen Wohnviertel Haabersti und bieten Ihnen Unterkünfte mit…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Antonius Hotel Hotels, Tartu MARCO POLO getestet

Antonius Hotel Das Luxus-Boutique-Hotel im Herzen der Altstadt von Tartu erwartet Sie direkt gegenüber der Universität mit…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Spa Hotel Meri Hotels, Kuressaare MARCO POLO getestet

Spa Hotel Meri Das Saaremaa Spa Hotel Meri ist ein Business- und Golfhotel an der wunderschönen Küstenpromenade, unweit des…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Hotel Karupesa Hotels, Otepää MARCO POLO getestet

Hotel Karupesa Das Karupesa Hotel in einem schönen Waldgebiet liegt im berühmten estnischen Wintersportort Otepää direkt am…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Radisson BLU Hotel Tallinn Hotels, Tallinn MARCO POLO getestet

Radisson BLU Hotel Tallinn Das Haus "Radisson Blu" bietet seinen Gästen eine Hotelbar. Zum Wohlfühlen und Entspannen lädt der Wellnessbereich…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Inger Hotels, Narva MARCO POLO getestet

Inger Das im Zentrum von Narva gelegene Inger Hotel bietet Ihnen einen Wellnessbereich mit einer Sauna, einem Dampfbad und…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Hotel Bern Hotels, Tallinn MARCO POLO getestet

Hotel Bern In der Altstadt von Tallinn bietet das Hotel Bern klimatisierte Zimmer mit Flachbild-TV mit Satellitenempfang, Minibar…
Mehr »

(0)

Karte Merken

< 1 - 10 von 1580 >

Wir haben leider keine Locations mit den gewählten Kriterien gefunden.

Location hinzufügen

ANZEIGE

Weitere Locations in Estland

Alle Locations im Überblick|Detailansicht
  • Domberg/Toompea Gänsehautgefühl: Blicken Sie vom Domberg auf die wunderschöne mittelalterliche Altstadt Tallinns Merken
  • Katharinental/Kadriorg Es geschah aus Liebe: Zar Peter I. baute ein Super-Sommerschloss für seine Angetraute Merken
  • Hermannsfeste/Hermanni linnus In der Grenzstadt Narva stehen sich zwei mächtige Trutzburgen auf Flussbreite trotzig gegenüber Merken
  • Leuchtturm Kõpu/Tahetorn Kõpu Jahrhunderte schon arbeitet das älteste Leuchtfeuer an der Ostsee auf Hiiumaa, Estlands zweitgrößter Insel Merken
  • Bischofsburg/Piiskopilinnus Quadratisch, wuchtig, gut: Schier uneinnehmbar ragen die Mauern der mittelalterlichen Trutzburg über der Inselhaupthauptstadt Kuressare auf Merken
  • Johanneskirche/Jaani kirik Die Terrakottaskulpturen an der Fassade sind einmalig in Europa Merken
  • Universität/Ülikool Die Hochschulstadt Tartu zieht die Jugend an und bewahrt gleichzeitig den unabhängigen Geist Estlands Merken
  • Pärnuer Strände Vor der offenen See geschützt, sind die kilometerlangen weißen Strände in der Pärnuer Bucht ein Erlebnis Merken
  • Lahemaa-Nationalpark/Lahemaa rahvuspark Ein urwüchsiger Landschaftstraum mit vielen Buchten, die Sie unbedingt entdecken sollten Merken
  • Toolse Melancholie und Romantik pur, wie von Caspar David Friedrich gemalt: Der Wind bläst den Geist der Ritterzeit durch jeden Riss der alten Ordensburg-Ruine an der Ostsee Merken
  • Muhu Koguva: Das Dorf auf Muhu zeigt, wie einfach, entbehrungsreich, aber auch schön das Leben einst war Merken
  • Windmühlen von Angla Auf Saaremaa stehen würdevolle Zeugen aus anderer ökologischer Zeit Merken
  • Soomaa-Nationalpark/Soomaa rahvuspark Wilde Tiere, viele Vögel, raue Wasser: Der Nationalpark ist ein Paradies für Wanderer und Kanuten Merken
  • Taevaskoja Väike-Taevaskoja: Der Fluss Ahja hat in Põlvamaa eine romantische Felslandschaft geschaffen Merken
  • Großer Eierberg/Suur Munamägi Bis zu 50 km können Sie von diesem Berg nach Russland hineinsehen Merken
  • Katharinengilde/Katariina gild Kunst in der Katharinengilde: Tallinns Tuchmacherinnen verstehen ihr Handwerk Merken
  • Karma Antiques Stöbern nach Herzenslust: Im Städtchen Võru können Sie im größten Antikladen Estlands die Zeit vergessen Merken
  • Mittelalterliche Kirchen Turmbezwinger: Der Aufstieg kostet Schweiß, aber der Ausblick vom Turm der St.-Olai-Kirche in Tallinn ist grandios Merken
  • Eisenbahnmuseum/Eesti Raudteemuuseum Großer Bahnhof für den Zaren: Der imperiale Bahnsteig des Eisenbahnmuseums von Haapsalu hat einen besonderen, morbiden Charme Merken
  • Kassari Rauschende Inselspitze: Über die Landzunge Sääretirp auf Kassari 2 km in die Ostsee hineinwandern Merken
  • Leigo-Festival Träumereien am See: Beim Leigo-Festival nimmt die Natur Einfluss auf die Stimmung von Musik, Künstlern und Zuhörern Merken
  • Universität-Kunstmuseum/Ülikool Kustimuuseum Studentenknast: An der Uni in Tartu existiert eine historische Arrestzelle für den akademischen Nachwuchs Merken
  • Nordtooder Schöner wohnen: Das kleine Gästehaus Nordtooder auf Hiumaa hat alles für einen nostalgischen Inselurlaub Merken
  • Lahemaa-Nationalpark/Lahemaa rahvuspark Zauberhaftes Herrenhaus: Von allen Residenzen im Lahemaa-Nationalpark ist das in Palmse das schönste Merken
  • Bergwerksmuseum Kohtla Stollen-Trip: Im Bergwerksmuseum Kohtla kutschiert die Lorenbahn Besucher durch die Unterwelt Merken
  • Taagepera Prasselnde Gemütlichkeit: Romantiker finden eine Suite mit Kaminfeuer und Elch- und Bärenfellen davor im Schlosshotel Taagepera Merken
  • Peipus-See/Peipsi järv Wellenschlag auf dem Peipus-See: Von Tartu aus kommen Sie Russland mit dem Ausflugsboot ganz nah Merken
  • Põltsamaa Weinselig: In Põltsamaa dreht sich vieles um den Wein. Die Winzer schwören auf Äpfel und Beeren Merken
  • Hermannsfeste/Hermanni linnus Beim Burgenbauen übertrafen sich Russen und Ordensritter Merken
  • Kloster Pühtitsa Mehr als 100 Nonnen leben abseits des Trubels in ihrer eigenen Welt Merken
  • Ontika panke Urwüchsige Natur an der Küste, Wasserfall inklusive Merken
  • Toolse Ein Hauch von Romantik umweht die Ruine der Ordensburg Merken
  • Domberg/Toompea Die Herrschenden wollen immer auf den Domberg - der Ausblick ist so schön Merken
  • Katharinental/Kadriorg Zar Peter baute es als Super-Sommerdomizil für seine Gattin Merken
  • Kumu/Eesti Kunstimuuseum Spannend und spektakulär: die größte Kunstsammlung des Baltikums Merken
  • Stadtmauer/Linna müür Trotzte einst den Feinden und bietet nun schöne Plätzchen für Museen und Cafés Merken
  • Lahemaa-Nationalpark/Lahemaa rahvuspark Ein Naturparadies an der Ostsee mit wilden Tieren und schönen Gutshäusern Merken
  • Rocca al Mare Estland wie aus dem Bilderbuch, aber doch mehr als ein Museum Merken
  • Estnische Nationaloper/Rahvusooper Estonia Die Esten haben ein Faible für „große Kultur“. Für ihre Nationaloper gewinnen sie auch Weltstars. Oper, Ballett, Performances. | Estonia 4 | Tel. 6831260 | www.opera.ee Merken
  • Gloria Veinikelder In die Stadtmauer integrierter Weinkeller mit romantischen Winkeln. Darüber befindet sich das exklusive Gloria-Restaurant (€€€) im Art-déco-Stil. | Müürivahe 2 | Tel. 6448846 | www.gloria.ee Merken
  • Guitar Safari Raue, rockige Kellerbar mit Livebands im Rock- und Countrystil. | Müürivahe 22 Merken
  • Karja Kelder Wagenräder als Kerzenhalter und viel Holz. Gemütliche Altstadt-Kellerkneipe für gereiftere Gäste. Große Palette an Biersorten. | Väike-Karja 1 | www.karjakelder.ee Merken
  • Pegasus Aus dem zu Sowjetzeiten beliebten Künstlertreff hat der neue irische Besitzer ein trendiges Café-Restaurant im 60er-Jahre-Look gemacht. Etwas kühl, aber angesagt. | Harju 1 | Tel. 6314040 | www.restoranpegasus.ee Merken
  • Restaurant-Brewery Beer House Quicklebendige Kneipe, in der gleich drei verschiedene Biere gebraut werden. Auch das Oktoberfest feiert man hier. Livemusik am Wochenende, Disko im 2. Stock. | Dunkri 5 | www.beerhouse.ee Merken
  • Scotland Yard Riesige rustikale Kellerkneipe mit mehreren stilvollen Bars und Pubs am Rand der Altstadt. In der Zigarrenlounge steht ein Aquarium mit Piranhas, die die Haie unter den Gästen schocken sollen. Das Personal trägt Polizeiuniform. | Mere 6e | www.scotlandyard.ee Merken
  • Von Krahli Baar Gegenüber dem Theater in der Altstadt ist diese Bar Tallinns Zentrum für „alternative“ Musik von Rock bis Reggae. | Rataskaevu 10 | www.vonkrahl.ee Merken
  • Touristeninformation Niguliste 2/Kullassepa 4 | Tel. 6457777 | Fax 6457778 | www.tourism.tallinn.ee Merken
  • Shopping in Tallinn Die Haupteinkaufsstraße in der Altstadt mit vielen kleinen Geschäften ist die Viru-Straße. Doch das größte Angebot in der Innenstadt findet man im Einkaufszentrum Viru Keskus, das mit dem Kaufhaus Kaubamaja durch eine gläserne Brücke verbunden ist. | Viru väljak 4/6 u. Gonsiori 2 | tgl. 9-21 Uhr Merken
  • Antikvariaat So ziemlich das Beste, was einem Sammler bibliophiler Schätze in Tallinn passieren kann. | Uus 11 | tgl. 10-18 Uhr Merken
  • Bogapott Estnische Keramik direkt aus der Werkstatt - wer nichts kaufen will, schaut den Töpfern bei der Arbeit zu. | Pikk jalg 9 | tgl. 10-18 Uhr | www.bogapott.ee Merken
  • Ivo Nikkolo In der Boutique des Edelschneiders, derzeit einer der angesagtesten Modedesigners Estlands, gibt es vorwiegend klassische Schnitte aus edlen Stoffen, aber auch Extravagantes für die junge Kundschaft. Nicht billig. (Auch eine Filiale in Pärnu.) | Suur-Karja 14 | Mo-Fr 10-19, Sa 10-17, So 10-16 Uhr | www.ivonikkolo.com Merken
  • Katharinengilde/Katariina gild Die „Gilde“ besteht aus einem Dutzend Frauen, die sich auf der Kunsthochschule kennenlernten und beschlossen, ein eigenes Projekt aufzuziehen. Gern lassen sich die Töpferinnen, Tuchmacherinnen und Gerbereinnen bei der Arbeit zuschauen, und natürlich ist Kunst hier auch käuflich (Vene12/Kateriina Käik | tgl. 11-18 Uhr). Merken
  • Lühikese Jala Galerii Stilvolle Galerie mit der ganzen Palette estnischer Handwerkskunst. | Lühike jalg 6 | Mo-Fr 10-18, Sa/So 10-17 Uhr Merken
  • Wollmarkt Wer zwischen handgestrickten Pullovern, Schals und Mützen in traditionell baltischen und skandinavischen Mustern stöbern möchte, ist auf dem Wollmarkt längs der Stadtmauer richtig. | Viru und Müürivahe | tgl. 9-17 Uhr Merken
  • Balthasar In der Küche dieses mittelalterlich gestylten Restaurants am Rathausplatz dreht sich alles um ein Thema: Knoblauch. Sogar passendes Eis zum Dessert gibt's. Sehr originell. | Raekoja plats 11 | Tel. 6276400 | www.restaurant.ee | €€ Merken
  • La Bonaparte Tallinns Gourmetadresse. Französische Eleganz mit leicht nordischem Einschlag hinter der Fassade eines Handelshauses aus dem 17. Jh. Die Küche: Haute Cuisine vom Feinsten. Eigener Weinkeller und nebenan das gleichnamige Café, eines der besten der Stadt. | Pikk 43/45 | Tel. 6311755 | www.bonaparte.ee | €€€ Merken
  • Eesti Maja Es liegt ein wenig versteckt, und das Interieur ist schlicht. Aber das Essen ist original estnische Küche. So original, dass sogar die Esten mit ihren Gästen gern dort essen. | Lauteri 1 | Tel. 6455252 | www.eestimaja.ee | €€ Merken
  • Kloostri Ait Gemütliches Kneipenrestaurant mit Kamin, der schon wegen seiner Größe eine behagliche Wärme ausstrahlt. Treffpunkt vieler estnischer Künstler. Die Musik ist dezent jazzig. | Vene 14 | Tel. 6418374 | www.kloostriait.ee | €€ Merken
  • Olde Hansa Essen und Trinken wie im Mittelalter. Die Speisekreationen sind interessant: Probieren Sie z.B. den Elchteller und dazu einen Becher Met. Rustikale Einrichtung, flackernde Kerzen und Fackeln im dunklen Gebäude sowie die musikalische Untermalung und die Trachten des Personals versetzen die Gäste in eine andere Zeit. Eine Voranmeldung ist ratsam. | Vanaturg 1 | Tel. 6279020 | www.oldehansa.com | €€-€€€ Merken
  • Peppersack Auch dieses Eventrestaurant hat es mit dem Mittelalter. Abends zeigen Schwertkämpfer ihr Können im Umgang mit dem etwas längeren Messer. | Viru 2/Vanaturu 6 | Tel. 6466800 | www.peppersack.ee | €€€ Merken
  • Restaurant Ö „Ö“ heißt auf Schwedisch Insel. In gepflegtem Ambiente kann man auf dieser hervorragende internationale Küche mit individueller Note genießen, so z.B. Schwanz vom Mönchsfisch in einer Zitronengrassauce oder Rehfilet mit Sellerie-Zwiebelkuchen an Blaubeersauce. | Mere 6e | Tel. 6616150 | www.restoran-o.ee | €€€ Merken
  • Tristan ja Isolde Kleines, gemütliches Café in den Gewölben unter dem alten Rathaus - verwinkelt, dunkel und mit warmem Kerzenschein auf den kleinen Tischen. | Raekoja Plats 1 | Tel. 6440818 | €€ Merken
  • Troika Das beste russische Restaurant Tallinns ist nicht nur der hauchzarten Blini mit Kaviar und Sahne, sondern schon des Interieurs wegen eine Empfehlung. Die Stimmung: sehr russisch. Oft Livemusik. | Raekoja plats 15 | Tel. 6276245 | www.troika.ee | €€ Merken
  • Altstadt Führungen durch die Altstadt mit deutschsprachiger Begleitung können Sie bei der Touristinformation (Niguliste 2/Kullassepa 4) buchen. Preis: pro Stunde etwa 350 Kronen (mind. 1,5 Std.). Einen Audioguide in deutscher Sprache kann man für 4 Stunden mieten, Preis: 280 Kronen. Merken
  • Besatzungsmuseum/Okupatsioonide Muuseum In einem modernen gläsernen Gebäudekomplex hat Estland seine schmerzliche Geschichte unter der Herrschaft der Nationalsozialisten und der Sowjets von 1939 bis 1991 dokumentiert. Audiovisuell und durch Fotos werden Unterdrückung und Widerstand beleuchtet und gezeigt, wie die die Menschen in dieser schwierigen Zeit zurechtkamen. | Toompea 8 | Di-So 11-18 Uhr | www.okupatsioon.ee Merken
  • Domberg/Toompea Der Domberg ist das Wahrzeichen der Stadt. Auf ihm befand sich einst eine befestigte Siedlung der alten Esten, bevor die Dänen und danach der Deutsche Ritterorden hier eine Burg errichteten. Die imposanteste Sehenswürdigkeit auf dem steilen Kalkfelsen ist die mittelalterliche Ordensburg, von der ein Teil dem Barockschloss von Zarin Katharina II. weichen musste. Heute ist es Sitz des estnischen Parlaments Riigikogu (Lossi plats 1a). Von der im 13./14. Jh. erbauten Burg ist an ihrer Südwestecke als größter Turm der 48 m hohe „Lange Herrmann“ (Pikk Hermann) erhalten geblieben. Auf ihm weht stolz die estnische Flagge. | Führungen durch die Burg Mo-Fr 10-16 Uhr | Anmeldung bei der Parlamentsverwaltung Tel. 6316357 | Tel. 6316345 | maria.laatspera@riigikogu.ee und kaido.tee@riigikogu.ee Merken
  • Estnisches Architekturmuseum/Arhitektuurimuuseum Im ehemaligen Rotermann-Salzlager, einem imposanten Kalksteingebäude, erläutert eine fundierte Dauerausstellung die Geschichte des estnischen Bauens. | Ahtri 2 | Mi-So 12-20 Uhr | www.arhitektuurimuuseum.ee Merken
  • Estnisches Historisches Museum/Ajaloomuuseum Das Museum im Haus der Großen Gilde befasst sich mit der Geschichte Estlands, zeigt Münzen, Gemälde und andere Exponate zur Landesgeschichte. | Pikk 17 | Do-Di 11-18 Uhr | www.eam.ee Merken
  • Estnisches Museum für Kunst und Design/Tarbekunst In einem schönen alten Kornspeicher zeigen estnische Künstler fantastische Kreationen aus Glas, Keramik, Leder und Metall sowie Schmuck vom Beginn des 20. Jhs. bis heute. | Lai 17 | Mi-So 11-18 Uhr | www.etdm.ee Merken
  • Fernsehturm/Teletorn In 170 m Höhe genießen Sie von der Aussichtsplattform des 1980 gebauten Fernsehturms einen hervorragenden Blick über Altstadt, Hafen, aber auch über die grauen Wohnsilos von Lasnamäe. Interieur und Restaurant oben im Tower spiegeln noch heute sozialistischen Charme wider. | Kloostrimets 58a | tgl. 10-1 Uhr | Tel. 6238250 | www.teletorn.ee | Buslinie 34, Haltestelle Kloostrimetsa Merken
  • Gildehäuser Die Gildehäuser legen Zeugnis ab vom Wohlstand und Einfluss der Kaufleute und der Handwerker zu Zeiten der Hanse. In der Olai-Gilde (Pikk 24) kamen die schwedischen und estnischen Handwerker zusammen. Im Gebäude befindet sich ein großer gotischer Saal, der Zugang liegt im Schwarzhäupterhaus. Im Haus der Schwarzhäupterbruderschaft (Mustapeade Vennsakona maja | Pikk 26) trafen sich die unverheirateten deutschen Kaufleute. Auf Höhe des Erdgeschosses zieren die Wappen der Hansekontore Brügge, Novgorod, London und Bergen die Hausfassade. In der Kanuti-Gilde | (Pikk 20) waren die deutschstämmigen Handwerker vereint. Das 1410 gebaute Haus der Großen Gilde (Suurgildi hoone | Pikk 17), in dem sich heute das Estnische historische Museum befindet, war Treffpunkt der mächtigsten Kaufleute. Merken
  • Katharinental/Kadriorg Knapp 2 km vom Stadtkern entfernt liegt das Schloss Katharinental. Zar Peter I. ließ den Barockpalast ab 1718 zu Ehren seiner Gattin Katharina I. errichten - der Bau dauerte beinahe 20 Jahre. Heute ist hier das Museum für ausländische Kunst untergebracht (Väliskunsti Muuseum | Okt.-April Mi-So 10-17 Uhr, Mai-Sept. Di-So 10-17 Uhr | www.ekm.ee). Merken
  • Kumu/Eesti Kunstimuuseum Der spektakuläre neue Hotspot der Tallinner Kulturlandschaft. Schon äußerlich zieht der futuristisch-spitzwinklige Bau, ein Werk des finnischen Architekten Pekka Vapaavuori, alle Blicke auf sich. Hinter der Kalksteinfassade birgt das Kunstimuuseum auf sieben Stockwerken und 15000 m² die größte Kunstsammlung des Baltikums - fast 60000 Bilder, Grafiken, Plastiken, Drucke. Vor der Eröffnung des KUMU Anfang 2006 waren sie in Ausstellungen und Kirchen in und um Tallinn verstreut. Das Museum steht am Rand des Parks Kadriorg. Schön ist der Blick von der Aussichtsplattform unterm Dach. | Weizenbergi 34 | Okt.-April Mi-So 10-17 Uhr, Mai-Sept. Di-So 10-17 Uhr | www.ekm.ee | Tramlinien 1 und 3 bis Endstation Kadriorg; Buslinien 1, 19, 29, 29a, 34a, 38, 44 ab Busbahnhof am Viru, Haltestelle J. Poska Merken
  • Lateinerviertel/Dominiiklaste kloostri Das Dominikanerkloster (1246) gilt als ältester erhaltener Gebäudekomplex Tallinns. Vom Kloster existieren noch der Hof und Teile der Kreuzgänge, Speicher, Gebetskapelle, Dormitorium, Kapitelsaal und Fragmente der Katharinenkirche. Heute enthält es ein Museum, in dem mittelalterliche Steinmetzarbeiten zu sehen sind (Dominiiklaste Kloostri Muuseum | Vene 16 | Mitte Mai-Sept. tgl. 11-16 Uhr | www.hot.ee/kloostri). Der von Bögen überwölbte Katharinengang (Katariina käik) am Kloster ist Heimat etlicher Künstlerwerkstätten. Merken
  • Mittelalterliche Kirchen Tallinn ist eine Stadt beeindruckender Kirchtürme. Die St.-Olai-Kirche (Oleviste kirik) erreichte um 1500 eine Turmhöhe von 159 m und war seinerzeit eines der höchsten Gebäude Europas. Nach einem Feuer wurde der Turm 124 m hoch wieder aufgebaut. Der Aufstieg ist anstrengend, der grandiose Blick jedoch belohnt. | Lai 50 | April-Okt. tgl. 10-18 Uhr Merken
  • Rathausplatz, Rathaus/Raekoja plats, Raekoda Viele Jahrhunderte war der mit Kopfstein gepflasterte Platz vor dem historischen Rathaus Marktplatz und der zentrale Ort, an dem man Feste feierte und Gericht hielt. Heute ziehen im Sommer die Straßencafés, die Freiluftkonzerte sowie die Handwerker- und Mittelaltermärkte die Menschen an. Im Winter bezaubert ein wundervoller Weihnachtsmarkt. Merken
  • Stadtmauer/Linna müür Die Befestigungen bildeten ursprünglich einen geschlossenen Verteidigungsring. Im 16. Jh. besaß Tallinn das mächtigste Bollwerk in Nordeuropa: 3 m dick, 16 m hoch, 46 Türme. Die Hälfte des einst 4 km langen Mauerrings ist erhalten geblieben, ebenso 26 Türme. An einigen Stellen ist die Anlage begehbar: Nonnenturm, Badestubenturm und der „Goldene Fuß“ sind inklusive Wehrgang für Besucher zugänglich (Gümnaasium 3 | Mai-Aug. Mo-Fr 11-19 | Sa/So 11-16 Uhr). Doch Vorsicht: Es geht über enge Treppen steil aufwärts. Merken
  • Tallinner Stadtmuseum/Tallinna Linnamuuseum Die in einem restaurierten Patriziergebäude befindliche Ausstellung zeigt alle Aspekte der Entwicklung Tallinns multimedial. Mit lebensgroßen Modellen und klangvollen Effekten wird hier die mittelalterliche Gesellschaft wieder lebendig. | Vene 17 | Mi-Mo 10-17 Uhr | www.linnamuuseum.ee Merken
  • Theater- und Musikmuseum/Teatri- ja Muusikmuuseum Ein kleines, unscheinbares Museum in der Stadtmauer, randvoll mit klingenden Gerätschaften der estnischen Musikgeschichte - von Birkenhörnern bis zu archaischen Saiteninstrumenten, dazu diverse historische Geigen, Klaviere, Leierkästen und eine große Schallplattensammlung. Sehens- und vor allem hörenswert. Interessant ist auch die dem estnischen Theater gewidmete Ausstellung. | Müürivahe 12 | Mi-So 10-18 Uhr | www.tmm.ee Merken
  • Domina Ilmarine Schmale Suiten über zwei Ebenen. Das reizvolle Hotel ist eine umgebaute Fabrik. 155 Zi. | Põhja 23 | Tel. 6140900 Tel. 6140901 | www.dominahotels.com | €€€ Merken
  • Kolm Õde/Die drei Schwestern 2003 eröffnetes 5-Sterne-Hotel. Drei aneinander gebaute Kaufmannshäuser aus dem 14. Jh. wurden restauriert und mit Designermöbeln ausgestattet. 23 Zi. | Pikk 71 | Tel. 6306300 | Fax 6306301 | www.threesistershotel.com | €€€ Merken
  • Meriton Old Town Hotel Schönes, ruhiges Hotel in einem renovierten Gebäude vom Ende des 19. Jhs. Ein Teil der Stadtmauer ist in das Hotel integriert. 79 Zi. | Lai 49 | Tel. 6141300 | Fax 6141311 | www.meritonhotels.com | €€ Merken
  • Olevi Residence Stilvolles kleines Hotel in renoviertem Gebäude aus dem 14. Jh. in der Altstadt. 45 Zi., davon 8 economy (ohne Fenster) | Olevimägi 4 | Tel. 6277650 | Fax 6277699 | www.olevi.ee | €€-€€€ Merken
  • Pirita Convent Die Zimmer (Einzel bis Dreibett) im modernen Gästehaus des Piritia-Klosters, betrieben von den Nonnen des katholischen Brigitten-Ordens, sind sehr schlicht, aber man schläft hier himmlisch ruhig! Es sei denn, in der historischen Klosterruine nebenan findet gerade ein Rockkonzert statt. 20 Zi. | Pirita (ca. 7 km nordöstlich des Zentrums an der Ostsee) | Meriväälja tee 18 | Tel. 6055000 | Fax 6055010 | www.osss.ee | € | Buslinien 1, 1A, 8, 34, 38 Merken
  • Reval Express Hotel Nahe am Hafen, modern und hell. In wenigen Minuten ist man in der Altstadt. 163 Zi. | Sadama 1 | Tel. 6678700 | Fax 6678800 | www.revalinn.com | €€ Merken
  • Savoy Boutique Hotel Luxushotel mitten in der Altstadt, 2006 im Art-déco-Stil kunstvoll renoviert, Zimmer mit allem Komfort, einige mit Balkon. Das hauseigene Restaurant L'Arancia serviert vorzugsweise mediterrane Spezialitäten. 43 Zi. | Suur Karja 17/19 | Tel. 6806688 | www.savoyhotel.ee | €€€ Merken
  • Schlössle Das Schlössle war Estlands erstes 5-Sterne-Hotel. Es liegt in einem ruhigen Teil der Altstadt. 23 Zi. | Pühavaimu 13 | Tel. 6997700 | Fax 6997777 | www.schlossle-hotels.com | €€€ Merken
  • Tallink City Hotel Eines der neuen Tallinner Großhotels, modern und komfortabel, am Rand der Altstadt gegenüber vom Einkaufszentrum Viru Keskus. 332 Zi. | Laikmaa 5 | Tel. 6300800 | Fax 6300810 | www.hotels.tallink.com | €€ Merken
  • FK Center Das Abenteuercenter bietet viel für einen Adrenalinschub. Herausragend ist eine 730 m lange Gokartbahn. | Tgl. 10-22 Uhr | Paldiski 229A | www.fkkeskus.ee | Fahrt (8 Min.) 110 Kronen, Kinder 60-75 Kronen Merken
  • Puppenmuseum Dieses kleine Museum ist die Heimat vieler Puppen, Teddybären und einer Menge Spielzeug: Von volkstümlichen Puppen bis zu den Teletubbies können kleine Besucher hier so einiges entdecken. | Mi-So 10.30-17 Uhr | Kotzebue 16 | www.linnamuuseum.ee | Eintritt 10 Kronen, Kinder 5 Kronen Merken
  • Rocca-al-Mare-Museum Im Tallinner Freilichtmuseum gibt es spezielle Angebote für Kinder. So lockt ein Spieltag am Mittsommertag (23. Juni). Auch ihren Geburtstag können Kinder im Museum feiern. | Mai-Sept. tgl. 10-20, Okt.-April tgl. 10-17 Uhr | Vabaõhumuuseumi 12 | www.evm.ee | Eintritt 30 Kronen, Kinder 15 Kronen, Familien 90 Kronen (im Winter 50 Kronen) Merken
  • Rocca al Mare Tivoli Im größten Amüsierpark Estlands können sich Kinder und Erwachsene in über 20 verschiedenen Karussells und Fahrangeboten austoben sowie mehr als 100 Video- und Unterhaltungsspiele ausprobieren. | 8. Mai-4. Sept. Mo-Fr 12-20, Sa/So 11-20 Uhr | Aldiski 100 | www.tivoli.ee | Eintritt 25 Kronen Merken
  • Surfen in Pirita Der flache Ostsee am Strand von Pirita, 3 km vor Tallinn, ist bestens geeignet fürs Surfen - zu einfach für Könner, aber ideal für Anfänger. Im Sommer gibt es Kurse für Kinder bei der Surfschule Smartener OÜ | Merivälja 1a | Tel. 5032522 | Kurs ab 800 Kronen/Monat Merken
  • Zoo Tallinn Einer der interessantesten Zoos in Nordeuropa. Über 5400 Tiere aus 350 Arten sind hier zu sehen, auch viele Tiere aus nördlichen Zonen, darunter Sibirische Tiger. Der Streichelzoo ist ein Fest für Kleinkinder, die dort Hamster, Kaninchen und andere kleine Tiere hautnah erleben. | März/April tgl. 9-17, Mai-Aug. tgl. 9-19, Sept./Okt. tgl. 9-17, Nov.-Feb. tgl. 9-15 Uhr | Paldiski 145 | www.tallinnzoo.ee | Eintritt 50 Kronen, Kinder 4-25 Kronen Merken
  • Aegna Reif für die Insel? Setzen Sie über nach Aegna! Eine Stunde braucht das Schiff vom Fährterminal Linnahall hinüber auf das gerade mal 2,9 km² große Eiland am Rand der Tallinner Bucht, zu sowjetischen Zeiten streng abgeschirmte Marinebasis, heute Inselidylle pur mit Steilküste und Strand. Das Schiff fährt zweimal täglich, die Passage kostet umgerechnet 3 Euro. Wer länger als einen Tag bleiben will: Auf Aegna gibt es auch ein kleines Hostel. Merken
  • Keila joa - Wasserfall und Landschaftspark Gut 60 m breit und 6 m hoch ist der Wasserfall, der etwa 40 km westlich von Tallinn hinabstürzt. Auf der Küstenstraße entlang der Strände von Vääna-Jõesu und der Steilküste Türisalu pank, mit wunderbarem Ostseeblick von 30 m hohen Kliffen, gelangt man dorthin. Der Wasserfall selbst liegt in einem 25 ha großen klassizistischen Landschaftspark mit 80 verschiedenen Baumarten. Direkt neben dem Wasserfall steht das einstige Herrenhaus des Grafen von Benckendorff. Als sowjetische Kasernenanlage hat das Gebäude schwer gelitten. Derzeit wird es restauriert. Merken
  • Lahemaa-Nationalpark/Lahemaa rahvuspark Der Nationalpark Lahemaa („Buchtenland“) liegt etwa 80 km östlich von Tallinn und erstreckt sich von der Fernstraße 1 Tallinn-Narva bis zur Küste. Er umfasst vier Halbinseln, die fingerartig in die Ostsee hineinragen; Loksa und Võsu sind seine größten Orte. Die wunderschöne Wald-, Moor- und Küstenlandschaft können Sie zu Fuß entdecken. Es gibt sieben Lehrpfade in dem etwa 730 km² großen Gebiet. Merken
  • Naissaar Die „Fraueninsel“ ist die sechstgrößte Insel Estlands und liegt 10 km vor Tallinn, sie ist unbewohnt und ein beliebtes Ausflugsziel der Hauptstädter. Festungsruinen aus dem 18. Jh. sowie eine wunderschöne Wald- und Küstenlandschaft locken. Drei Wanderwege sind für Radler und Wanderer markiert. Von Pirita aus fahren im Sommer Boote in 50 Minuten dorthin (Sa/So 11.30 u. 12.30 Uhr | 180 Kronen, Fahrrad 50 Kronen | www.saartereisid.ee | www.naissaarereisid.ee). Merken
  • Pakri 40 km westlich von Tallinn liegt die Pakri-Halbsinsel mit dem Ort Paldiski. Direkt hinter Paldiski beginnt eine traumhafte Steilküste, die vielleicht schönste Estlands. Der Blick übers Meer ist unbeschreiblich. Um dorthin zu gelangen, durchqueren Sie Paldiski und fahren in Richtung Leuchtturm. (Touristeninformation: Sadama 9 | Tel. 6790600). Trotz ihrer Naturschönheiten ist die Halbinsel ein für Touristen eher ungewohnter Platz, auch wenn Paldiski (4000 Ew.) ein schon viel freundlicheres Erscheinungsbild hat als Mitte der 90er-Jahre, als die russische Armee abzog: Unter den Sowjets war Pakri Sperrgebiet und U-Boot-Basis. Am Ortseingang von Paldiski schockt immer noch das verfallende Pentagon, das einstige Ausbildungszentrum für U-Boot-Fahrer. Merken
  • Pirita Der kleine Ort an der Tallinner Bucht (3 km östlich) besitzt einen feinen Sandstrand, einen Yachthafen und etliche Hotelanlagen. Hier wurden bei den Olympischen Spielen von Moskau 1980 die olympischen Segelwettbewerbe ausgetragen. Das Pirita Top SPA-Hotel im Olympiazentrum ist komplett renoviert und besitzt eine Schwimmhalle, Saunen und eine Sporthalle (201 Zi. | Regati 1 | Tel. 6398600 | Fax 6398821 | €€-€€€). Surfen bei Pro Surf (Merivälja 1a | www.paap.ee); Ruderbootverleih auf dem Fluss Pirita: Kloostri 6 | tgl. 10-22 Uhr Merken
  • Rocca al Mare 10 km westlich vom Stadtzentrum Tallinns entstand in den 60er-Jahren auf dem Steilufer der Kopli-Bucht das Estnische Freilichtmuseum Rocca al Mare. Rund 90 Bauernhäuser, Fischerhütten, Windmühlen, Ziehbrunnen und landwirtschaftliches Gerät aus allen Gegenden Estlands wurden hier aufgestellt. Eine Dorfschänke ist in Betrieb, und es gibt Folkloreveranstaltungen, Bastelkurse und vieles mehr. | Vabaõhumuuseumi 12 | tgl. 10-18 Uhr | www.evm.ee Merken
  • Johanneskirche/Jaani kirik Terrakottaskulpturen sind ihr faszinierender Fassadenschmuck Merken
  • Universität/Ülikool Traditionscampus mit toller Architektur Merken
  • Taevaskoja Väike-Taevaskoja: Bei Põlva hat die Natur eine Felsen- und Höhlenlandschaft von ergreifender Schönheit geschaffen Merken
  • Olustvere Das im Jugendstil erbaute Gutsensemble erinnert mit Park und Allee an herrschaftliche Zeiten Merken
  • Großer Eierberg/Suur Munamägi Dieser Berg ist ein wahrer Riese im Baltikum Merken
  • Reitercamps Für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen haben einige Reiter-Ferienhöfe spezielle Angebote. Pferde pflegen, Reitunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, aber auch Fahrradwanderungen, Lagerfeuerabende oder Kochkurse - vieles ist im Programm. Reitcamps für Kinder ab 8 Jahren in Kleingruppen sowie Wanderreiten organisiert in den Sommerferien zum Beispiel der Pferdehof Timmo Tallid in Põlva | Mammaste | Uus 5 | Tel. 7998530 | www.kagureis.ee | 5-Tage-Kindercamp: 130 Euro Merken
  • Snowtubing Sollten Sie im Winter nach Estland reisen, dann ist Snowtubing mit Ihren Kindern eine spaßige Pflichtübung. Auf flachen, weiten Schneebahnen im Wintersportzentrum Otepää können sie mit dem Nachwuchs in schlauchbootartigen Röhren Hunderte Meter talabwärts gleiten. | Mo-Fr 11-18, Sa 9-20, So 9-18 Uhr | O'Boy Snowtubing Park | Linnamäe org | Otepää | www.snowtubing.ee | Stundenticket 50 Kronen Merken
  • Wassertherme Aurakeskus Nicht nur für kühle Zeiten: Therme und Wasservergnügungspark mit Riesenrutsche und 50-m-Becken. | Mo-Fr 5.30-20, Sa/So 9-22 Uhr | Turu 10 | Tartu | www.aurakeskus.ee | Eintritt 40 Kronen, Kinder 30 Kronen, Fam. 105 Kronen Merken
  • Leuchtturm Kõpu/Tahetorn Kõpu Der älteste Leuchtturm an der Ostsee steht auf Hiiumaa Merken
  • Bischofsburg/Piiskopilinnus Die mächtige Burg auf Saaremaa hat alle Zeitenwenden gemeistert Merken
  • Pärnuer Strände Die weißen Strände von Pärnu sind ein kilometerlanges Badeparadies Merken
  • Muhu Koguva: Ein idyllisches Dorf, das eigentlich ein bewohntes Museum ist Merken
  • Windmühlen von Angla Von Winden umtost geben sie Estlands größter Insel eigenen Charme Merken
  • Soomaa-Nationalpark/Soomaa rahvuspark In diesem Park gibt es eine fünfte Jahreszeit Merken
  • Eisenbahnmuseum/Raudteemuuseum Ein Traumspielzeug für alle kleinen und großen Jungen: Im Eisenbahnmuseum von Lavassaare, 17 km nordwestlich von Pärnu, sind über 30 alte Dampf- und Diesellokomotiven zu bestaunen. Jeden Sonnabend gibt es zwischen 12 und 17 Uhr mehrere Fahrten vom Museumsbahnhof Müramaa zum Dorf Lavassaare. | Juni-Aug. Mo-Sa 10-18, So 11-18 Uhr, Sept. Sa 11-18, So 11-17 Uhr, Okt. auf Anmeldung | Müramaa 1 | Lavassaare | Tel. 5272584 | www.museumrailway.ee | Eintritt 20 Kronen, Kinder 10 Kronen, Fahrt 50 Kronen, Kinder 25 Kronen, Fam. 120 Kronen Merken
  • Minizoo Exotisch und wetterunabhängig: Im Pärnuer Minizoo sind aus sicherer Entfernung in Terrarien Krokodile und Schlangen zu bestaunen. | Mai-Aug. Mo-Fr 10-18, Sa/So 11-18, Sept.-April Mo-Fr 12-16, Sa/So 11-16 Uhr | Akadeemia 1 | Pärnu | www.hot.ee/minizoo | Eintritt 40 Kronen, Kinder 5-20 Kronen Merken
  • Vergnügungspark/Lõbustuspark Ein Dutzend verschiedener Karussells lockt im strandnahen Unterhaltungspark von Pärnu. | Mo-Fr 12-18, Sa/So 11-18 Uhr | Remmelga 5 | Tickets je nach Fahrt 5-10 Kronen Merken
  • Wasserpark Terviseparadiis Erlebnisbad direkt an der Ostsee. Von einer 11 m hohen Plattform starten vier unterschiedliche Rutschen. Längste Gleitfahrt: 85 m. Eine Rutsche ist nur für Kleinkinder. Zusätzlich reizen eine Kletterwand im Schwimmbecken, ein Kleinkinderbecken, Sprudelbäder und eine Sprungplattform. | Tgl. 10-22 Uhr | Side 14 | Pärnu | www.terviseparadiis.ee | Staffelpreise: z.B. Familientageskarte Hauptsaison 750 Kronen Merken
  • Touristeninformation Laada 14 | Tel./Fax 3242734 | www.visitestonia.com | www.rakvere.ee Merken
  • Old Victoria Very british Estonia! Ein schöner Pub mit einem großen Sommergarten, aufgetischt wird estnisch-englische Kost. | Tallinna 27 | Tel. 3225345 | € Merken
  • Restoran Nordi õlletuba Schmackhafte estnische Küche. | Tallinna 68 | Tel. 3242752 | € Merken
  • Bürgerhaus-Museum/Linnakodaniku Majamuuseum Das Leben der Stadtbewohner Rakveres vor 100 Jahren wird hier in Wort und Bild dokumentiert. | Pikk 50 | Di-Sa 11-17 Uhr Merken
  • Ordensburg Die mächtige Ruine auf dem Wallberg mit ihren drei verbliebenen Türmen und dem riesigen Eingangstor wurde im 13. Jh. von den Dänen als Festung gegründet. Deutsche Ritter bauten sie um 1350 zur Ordensburg aus. Dänen, Deutsche, Schweden, Russen und Polen herrschten 400 Jahre in der Burg. Zu Beginn des 17. Jhs. wurde sie zerstört, ihre Mauern teils als Baumaterial abgetragen. | Vallimägi | Mai-Sept. Di-So 10-17 Uhr | www.svm.ee Merken
  • Hotel Wesenbergh Angenehmes Hotel, 500 m vom Stadtkern, mit gutbürgerlichem Restaurant. 37 Zi. | Tallinna 25 | Tel. 3223480 | www.wesenbergh.ee | €€ Merken
  • Villa Theresa Beschauliche Unterkunft in einem Holzhaus am Rand der Stadt. 7 Zi. | Tammiku 9 | Tel. 3223699 | Fax 3223432 | www.villatheresa.ee | € Merken
  • Kiltsi Etwa 25 km südlich von Rakvere liegt das Schlossensemble Kiltsi, das einst der Familie von Krusenstern gehörte und heute eine Schule ist. Adam Johann von Krusenstern war 1803-06 der erste russische Weltumsegler. Hier verfasste er den „Atlas der Südsee“. Im Schloss erinnert die Admiralsstube an das Werk des Entdeckers und Generaladmirals. | Mo/Di 8-13, Mi-Fr 8-19, Sa/So 11-19 Uhr | Führungen unter Tel. 3253411kiltsipk@v-maarja.ee Merken
  • Toolse An der Ostseeküste, 25 km nördlich von Rakvere, ragen die romantischen Ruinen der Ordensburg Toolse empor. Um 1470 auf einer Landzunge errichtet, wurde die Burg im Nordischen Krieg des 18. Jhs. zerstört. Drei Türme blieben. Die Relikte erinnern an die Stimmungen auf den Gemälden Caspar David Friedrichs. Merken
  • Turmburg Vao Der dreistöckige Schutzturm aus dem 14. Jh., etwa 20 km südlich von Rakvere beim Gut Vao, sicherte einst die Straße. Der Turm ist heute ein Museum, das Leben und Geschichte des Gutes, auf dem einst die deutsch-baltische Familie von Rennenkampff residierte, dokumentiert. | 15. Mai-Aug. Do-So 11-18 Uhr | www.v-maarja.ee Merken
  • Touristeninformation Puškini 13 | Tel. 3560184 | Fax 3560186 | www.narva.ee Merken
  • German Pub Nicht wirklich german und eigentlich auch kein Pub, aber ein gemütliches Kellerrestaurant, in dem man sehr gut und günstig essen kann. Große Speisekarte, und wer Lust auf ein „german beer“ hat: Hier bekommt er es. | Pushkini 10 | Tel. 3591548 | www.germanpub.ee | €€ Merken
  • King Im Hotelrestaurant beim alten Rathaus strahlt ein Kamin Gemütlichkeit aus. Exzellente estnische und europäische Küche. | Lavretsovi 9 | Tel. 3592075 | €€ Merken
  • Rondel Schönes Restaurant in der Vorburg der Hermannsfeste, entsprechend rustikal eingerichtet, im Sommer sitzt man am besten draußen mit schönem Blick über den Fluss. Beliebt bei Reisegruppen. | Peterburi mnt. 2 | Tel. 3599257 | €€ Merken
  • Alexanderkirche/Aleksandri kirik Mit großem finanziellem Aufwand unterstützt der estnische Staat den Wiederaufbau der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kirche. Der achteckige Bau von 1884 fasste einst 2500 Menschen und war die Werkskirche der Textilfabrik Kreenholm (Stichstraße zu Grafovi/1. Mai). Am Ende der Grafovi-Straße hat man eine schöne Aussicht auf die beiden Festungen und die Narva. Merken
  • Auferstehungskirche Die prachtvolle russisch-orthodoxe Kirche aus dem Jahr 1890 blieb im Krieg unversehrt. | Grafovi/Bastrakovi | tgl. ab 9 Uhr Merken
  • Bastionen Acht alte schwedische Befestigungswerke (errichtet ab 1681) mit den verpflichtenden lateinischen Namen Victoria, Honor, Gloria, Fama, Triumph, Pax, Justitia und Spes umgeben die Altstadt. Merken
  • Hermannsfeste/Hermanni linnus Es waren Dänen, die die Festung Ende des 13. Jhs. gründeten. Ordensritter gaben ihr den Namen und bauten sie um, später erweiterten die Schweden das Bollwerk. 1492 errichteten die Russen die Feste Ivangorod am anderen Narva-Ufer. Peter der Große schließlich nahm 1704 Narva und die Hermannsfeste ein. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wurde die Festung in den 50er- und 60er-Jahren wieder aufgebaut. Der Lange Hermann (Pikk Hermann) ragt rund 50 m in die Höhe. Den besten Blick auf die russische Seite und die unterhalb der Feste befindliche Grenzbrücke über die Narva hat man vom hölzernen Wehrgang an der Außenseite dieses Turms. Im Inneren des Turms ist das Stadtmuseum (Narva Muuseum) untergebracht. Merken
  • Kreenholm-Manufaktur Fast unbeschadet hat das Kreenholm-Viertel im Süden Narvas auf der Insel Kreenholm die Wirren der Zeit überstanden. Die backsteinroten Ziegelbauten der Textilmanufaktur und die darum platzierten Wohnungen der Mitarbeiter sind anschauliches Beispiel für eine Industriearchitektur, wie man sie im 19. Jh. als zukunftsweisend ansah. Merken
  • Narva Muuseum Im Pikk Hermann werden in fünf Sälen Sammlungen zur Geschichte Narvas gezeigt. Besonders interessant ist die Fotoaustellung, die das frühere Narva dokumentiert. | St. Peterburi 2 | Di-So 10-18 Uhr | www.narvamuuseum.ee Merken
  • Narva Muuseum Kunsti Galerii Exponate zur Stadtgeschichte, so die Sammlung des Kaufmanns Sergej Lavrecov, der hier im 19. Jh. lebte. | Vestervalli 21 | Mi-So 10-18 Uhr Merken
  • Rathaus Neben der Hermannsfeste und zwei weiteren Häusern in der Altstadt (Koidula 3a und 6) ist allein das wieder errichtete, über 300 Jahre alte barocke Rathaus am Rathausplatz (Raekoja plats) als Erinnerung an das alte Narva geblieben. Gebaut hatte es der Lübecker Baumeister Georg Teuffel. Merken
  • Etapp Hotel Etwa 300 m von der Hermannsfeste entfernt in der Innenstadt gelegen. Bewachter Parkplatz. 13 Zi. | Lavretsovi 5 | Tel. 3593333 | Fax 3591333 | www.hot.ee/etapp | €€ Merken
  • King Schmuckes, hübsch eingerichtetes Hotel in einem restaurierten eingeschossigen Altstadtgebäude aus dem 17. Jh. 23 Zi. | Lavretsovi 9 | Tel./Fax 3572404 | www.hotelking.ee | €€ Merken
  • Narva Hotell Größtes Hotel in der Stadt. 2004 komplett renoviert. 48 Zi. | Puškini 6 | Tel. 3599600 | Fax 3599603 | www.narvahotell.ee | €€-€€€ Merken
  • Bergwerksmuseum Kohtla Bis 2001 wurde hier, 60 km westlich von Narva, unter Tage Ölschiefer abgebaut. Unter kundiger Führung können Sie sich die harte Arbeit der Bergleute in den Stollen (auf Englisch) erklären lassen. Die Fahrt mit der kleinen Lorenbahn ist ein Abenteuer für sich. Das Museum organisiert noch mehr, z.B. Alpinski auf den bis zu 170 m hohen Abraumhalden. | Jaama 1 | Kohtla-Nõmme | Mo-Fr 10-17, Sa/So 10-15 Uhr | Tel. 3324017 | www.kaevanduspark.ee Merken
  • Kloster Pühtitsa In dem 1892 gegründeten russisch-orthodoxen Kloster leben heute etwa 100 meist russische Nonnen. Mit ihren fünf Zwiebeltürmen ist die Uspenskij-Kathedrale das mächtige Zentrum der von einer Mauer umgebenen Anlage. Im Klostergarten steht der „Heilige Baum“, eine Eiche mit 4,30 m Stammumfang. Das Kloster liegt etwa 70 km südwestlich von Narva in einer einsamen, waldreichen Landschaft beim Dorf Kuremäe und ist nur über den Ort Jõhvi erreichbar. | www.orthodox.ee Merken
  • Ontika panke Mit 56 m Höhe ist die Steilküste bei Ontika die höchste in ganz Estland. Hier stürzt auch der Wasserfall Valaste in die Ostsee (an der Straße nach Toila östlich von Ontika auf das Schild „Valaste Oja“ achten). Am imposantesten ist der Wasserfall im Frühling und im Herbst, im Sommer geht ihm oft das Wasser aus. Merken
  • Toila-Oru Das Schloss bei Toila, 46 km westlich von Narva, war früher der Sommersitz des estnischen Präsidenten, ehe es im Krieg zerstört wurde. Geblieben ist neben der Ruine der baumreiche Schlosspark. Am Rand des Parks liegt das Toila Spa Hotel mit einem vielfältigen Urlaubsangebot und herrlichem Blick auf die Küste, der für die etwas renovierungsbedüftigen Zimmer entschädigt (159 Zi. | Ranna 12 | Tel. 3342900 | Fax 3342901 | www.toilasanatoorium.ee | €). Im Ort Toila gibt es einen feinen Sandstrand und gute Fischgerichte im Fregatt (Pikk 18 | Tel. 3369647 | €). Merken
  • Touristeninformation Hiiu 1 | Kärdla | Tel./Fax 4622232 | www.hiiumaa.ee Merken
  • Rannapaargu Essen und Meer: Das moderne Restaurant liegt direkt am Strand. Tagsüber lockt die Terrasse, abends die gut bestückte Bar. Am Wochenende oft Disco. | Luubjahju 3 | Tel. 4632053 | www.rannapaargu.ee | €€ Merken
  • Vetsitall Gemütliches, rustikales Restaurant in einem umgebauten Gutshofstall auf der Insel Kassari. Traditionelle estnische Küche und ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten: zehn Fasshütten mit je zwei Betten im Garten. Außerdem Camping, Bootsverleih. | Kassari küla | Kaina vald | Tel. 4622550 | www.vetsitall.ee | €€ Merken
  • Viinaköök Pub, Restaurant und kleines Hotel (13 Zi.) an der Nordwestküste. Berühmt ist die Viinaköök für ihren „Hiiumaa-Wildschweinbraten“ mit Sauerkraut und Beeren. | Sadama 2 | Kõrgessaare | Tel. 4693337 | www.haapsaluhotel.ee | € Merken
  • Surf Paradiis Surftraining und Brettverleih bietet das Surf Paradiis in Ristna (Kõrgessaare vald | Handy Tel. 50501015 | www.paap.ee). Weiter im Angebot: Tauchen, Jetski und Strandbuggy-Touren. Merken
  • Kassari Die südlich gelegene Insel ist über zwei Dämme mit Hiiumaa verbunden. Einer der schönsten Flecken dort ist die schmale Landzunge Sääretirp, die an der Südspitze etwa 2 km in die Ostsee hineinragt. Im Örtchen Kassari ist die Dependance des Hiiumaa Muuseum sehenswert (tgl. 10-17 Uhr). Dort steht ausgestopft der „letzte Wolf von Hiiumaa“. Doch angeblich leben wieder graue Räuber auf der Insel. Merken
  • Leuchtturm Kõpu/Tahetorn Kõpu Etwa 60 km von Heltermaa, in der Mitte der westlichen Halbinsel Kõpu, steht auf einem 68 m hohen Hügel das Symbol Hiiumaas: der Leuchtturm Kõpu. Schon 1531 errichtet, ist er heute das älteste noch tätige Leuchtfeuer im Ostseeraum. Den Turm können Sie besteigen. Aus 37 m Höhe schaut man auf die ferne See - und auf ein Meer von Bäumen. nahe beim Leuchtturm gibt es einen Campingplatz mit Infocenter (Tel. 4693474). Merken
  • Suuremõisa Wenige Kilometer westlich vom Hafen Heltermaa liegt in einem 22 ha großen Park das 1772 gebaute Gutshaus Suuremõisa, das dem Baron Otto von Ungern-Sternberg gehörte, einem Piraten, der an der Küste Leuchtfeuer vortäuschte und havarierte Schiffe ausplünderte. Heute kann man auf dem Gutshof im Gästehaus Allika Ferien machen, mit Fahrradverleih und Ausflugsprogramm (Tel. 4629026 | www.allika.com | €€). Merken
  • Strände der Umgebung Schöne, lang gezogene Strände gibt es auf der Kõpu-Halbinsel sowie im Norden auf der Tahkuna-Halbinsel. Die Strände bei Ristna und Kalana sind Treffpunkt von Surfern und Kitesurfern. Merken
  • Dagen Haus Vier wunderschöne renovierte Ferienhäuser nahe Ristna im Westen und auf Kassari mit Fahrrädern und allem modernen Equipment vermietet Orjaku Mõisaka OÜ | Orjaku | Tel. 4631644 | www.dagen.ee | €. Merken
  • Heltermaa Hotell Komfortables Hotel direkt am Meer. 18 Zi. | Heltermaa | Pühalepa | Tel. 4694146 | Fax 4694147 | www.heltermaahotell.ee | €€ Merken
  • Hotell Liilia Schmuckes kleines Hotel im Örtchen Käina im Süden der Insel. Radverleih; Fischerbootfahrten werden angeboten. 18 Zi. | Hiiu 22 | Käina | Tel. 4636146 | Fax 4636546 | www.liiliahotell.ee | €€ Merken
  • Lõokese Spa Hotell Mit Holzmöbeln eingerichtetes Wellnesshotel. Zelten kann man im Park des Hauses. 37 Zi. | Lõokese 14 | Käina | Tel. 4636107 | Fax 4636269 | www.lookese.com | €-€€ Merken
  • Nordtooder Das rote Holzhaus im Zentrum von Kärdla birgt sieben kleine, stilvoll restaurierte Zimmer in typisch skandinavischem Stil, nostalgisch und edel. Auch das Restaurant des Gästehauses ist sehr zu empfehlen, hier speist man estnisch. Fahrradverleih. | Rookopli 20 | Tel. 4691999 | Fax 4632140 | www.nordtooder.ee | €€ Merken
  • Touristeninformation Haapsalu Posti 37 | Tel. 4733248 | www.haapsalu.ee Merken
  • Grand Holm Marina Dinieren mit Blick auf den Yachthafen. Sehr gut isst man hier Fisch, ein Hit ist der Rhabarberkuchen. Große Terrasse. | Westmeri 3 | Tel. 5652887 | www.grandholmmarina.ee | €€ Merken
  • Hermannuse Maja Kleines, mit einem bunten Sammelsurium aus exotischen Mitbringseln eingerichtetes Lokal mit guter Küche. Zum Haus gehören auch drei schöne Gästezimmer. | Karja 1a | Tel. 4737131 | www.hermannus.ee | € Merken
  • Pizza Grande Sehr beliebtes Café und Restaurant mit Jugendstileinrichtung. Prima Pizza. | Karja 6 | Tel. 4737200 | € Merken
  • Promenaadi Schöne Lage im gleichnamigen Hotel am Meer mit Wintergarten und Terrasse. Skandinavisches Interieur. | Sadamaa 22 | Tel. 4737250 | www.promenaadi.ee | €€ Merken
  • Bischofsburg, Domkirche/Piiskopilinnus, Tomkirik Die Attraktion der Stadt bilden die Ruinen der 1265 errichteten Bischofsburg mit ihren gewaltigen Mauern und die Domkirche. Die größte einschiffige Kathedrale im Baltikum ist komplett erhalten. Im August sind bei Vollmondlicht im Fenster der Taufkapelle angeblich die Umrisse einer Frau zu sehen. Die Legende von der „Weißen Dame“ beflügelt die Fantasie der Betrachter und den Tourismus. Der Aufstieg in den Turm der Stadtmauer wird mit einem tollen Blick über Stadt und Meer belohnt. | Lossi plats | 15. Mai-15. Sept. Di-So 10-18 Uhr Merken
  • Eisenbahnmuseum/Eesti Raudteemuuseum Das Museum ist allein wegen des über 200 m langen, überdachten hölzernen Bahnsteigs einen Besuch wert. 1906 gebaut, nur um dem Zaren die Ankunft angenehm zu gestalten, durchweht ein Hauch von Nostalgie den Säulengang. | Raudtee 2 | Mi-So 10-18 Uhr | www.jaam.ee Merken
  • Kursaal/Kuursaal Schön renovierter, verzierter Holzsaal aus dem Jahr 1898, der heute ein Restaurant (Tel. 4735505 | €€) beherbergt, unmittelbar an der See gelegen und von einem Meer aus Rosen umgeben. | Promenaadi 1 | Mai-Sept. | www.kuursaal.ee Merken
  • Schweden-Museum/Rannarootsi Muuseum Das Museum zeigt die Geschichte der schwedischen Bevölkerung in Westestland. Die Schweden verließen das Land im Herbst 1944. | Sadama 32 | April-Sept. Di-Do 10-18 Uhr, Okt.-März Mi-So 10-16 Uhr | www.aiboland.ee Merken
  • Stadtstrand Ein Bad in der Sonne und in der Ostsee können Sie am Strand von Paralepa am Stadtrand genießen. Merken
  • Baltic Hotel Promenaadi Ansprechendes Ensemble: Neubau und renovierte Villa am Meer. 34 Zi. | Sadama 22 | Tel. 4737250 | Fax 4737254 | www.promenaadi.ee | €€ Merken
  • Endla Hostel Einfache Herberge in ruhiger Lage nicht weit vom Zentrum, mit Gemeinschaftsküche und -raum, im Garten Grillplatz. Die Zimmer sind ziemlich schlicht, aber günstig. Beliebt bei Backpackern. | Endla 5 | Tel./Fax 4737999 | www.endlahostel.ee | € Merken
  • Fra Mare Komfortables Hotel mit großem Spa-Angebot. 115 Zi. | Ranna tee 2 | Tel. 4724600 | Fax 4737435 | www.framare.ee | €€ Merken
  • Kongo Elegantes Hotel in schöner, renovierter Holzvilla. 21 Zi. | Kalda 19 | Tel. 4724800 | Fax 4724809 | www.kongohotel.ee | €€ Merken
  • Päeva Villa Helles, urgemütliches kleines Hotel mit zwei Gebäuden am Wasser. 18 Zi. | Lai 7 | Tel./Fax 4733672 | www.paevavilla.ee | €€ Merken
  • Matsalu/Matsalu rahvuspark Das Naturschutzgebiet und Vogelparadies umspannt die große, seichte Matsalu-Bucht südlich von Haapsalu sowie an die 50 dazugehörige Inseln. Das Feuchtgebiet gilt als größte Raststätte von Zugvögeln an der Ostsee. 274 Vogelarten wurden hier bislang registriert. Das Infozentrum (Tel. 4724236 | www.matsalu.ee) liegt in Penijõe. Im Sommer können Sie auch eine Kanuwanderfahrt in den Naturpark unternehmen (www.kumari.ee). Merken
  • Vormsi Mit der Fähre gelangen Sie in 45 Minuten von Rohuküla nach Sviby auf Vormsi. Auf der Insel (93 km²) leben heute nur noch etwa 300 Menschen. Vormsi lockt zum Wandern und Radeln und besitzt auf der Halbinsel Rumpo schöne Strände. Eine schöne, aber einfache Unterkunft bietet der Bauernhof Rumpo Mäe in Hullo (7 Zi. | Tel. 4729932 | www.hot.ee/streng | €) - rudern, angeln, radwandern. | Fähre 1- bis 2-mal tgl. | 2 Pers. im PKW ca. 120 Kronen | www.laevakompanii.ee Merken
  • Club Tallinn Fängt spät an, dreht gewaltig auf: Szenetreff für viele junge Leute in einem Seitenflügel des Kuursaal. | Mere 22 | Di-Sa 22-5 Uhr Merken
  • Konzerthaus/Konsterdimaja Modernstes Konzerthaus des Landes. Im Gebäude haben auch die Stadtgalerie, die Musikschule und ein Musikgeschäft ihr Zuhause gefunden. | Aida 4 | Tel. 4455800 | Programm: www.pkm.concert.ee Merken
  • Kursaal/Kuursaal Pärnus historischer Kursaal liegt am Strandbereich. Das preiswerte Restaurant mit Außenplätzen wandelt sich abends zum Nachtclub. Ganzjährig die verschiedensten Veranstaltungen, in der Saison jeden Tag Livemusik. | Mere 22, Mo-Fr 12-2, Sa/So 12-4 Uhr | Tel. 4420367 | www.kuur.ee Merken
  • Sunset Club Eine Disco am Meer - hier finden regelmäßig die Strandfeste ihre Fortsetzung. | Ranna 3 | Mi-So 22-4 Uhr | www.sunset.ee Merken
  • Touristeninformation Rüütli 16 | Tel. 4473000 | Fax 4473001 | www.parnu.ee Merken
  • Kunstzentrum Chaplin/Chaplini Kunstikeskus Im Museum für moderne Kunst befindet sich ein Souvenirgeschäft: Bilder, Karten, Glas, Leder, Pullover. | Esplanaadi 10 | www.chaplin.ee Merken
  • Lina Classic Handgefertigte feine Leinendecken, -taschen und -kleidung. | Rüütli 31 | www.linaclassic.com Merken
  • Mõnus Margarita Texmex-Küche und Gegrilltes. Wohl einer der populärsten Treffpunkte in Pärnu. | Akadeemia 5 | Tel. 4430929 | www.servitri.ee | €€ Merken
  • Rannahotell Toprestaurant in renoviertem Nobelhotel (62 Zi.) mit Blick auf den weißen Strand. Internationale Küche. Sonnabends Pianomusik. Einen wunderbare Sicht aufs Wasser hat man auch von der Dachterrassenbar. | Ranna 5 | Tel. 4432945 | www.scandic-hotels.ee | €€€ Merken
  • Steffani Eher ein wirklich gutes Restaurant (Salate, Pasta) als eine typische Pizzeria. | Nikolai 24 | Tel. 4431170 | www.steffani.ee | €-€€ Merken
  • Trahter Postipoiss Russisches Restaurant im Herzen Pärnus. Das rustikale „Gasthaus zum Kutscher“ wurde 1844 als Pferde-Poststation errichtet. Straßencafé im Sommer. | Vee 12 | Tel. 4464864 | www.restaurant.ee | €€ Merken
  • Radfahren und Tennis Citybike (im Maritime Hotel | Seedri 4 | Juni-Aug. tgl. 10-20 Uhr | www.citybike.ee) bringt Ihnen das Leihrad auch nach Wunsch zu Ihrem Quartier. Das Tennisracket schwingen können Sie in der Tennisehall (Tammsaare 39 | tgl. 9-22 Uhr | Tel. 4427246 | www.tennisehall.ee). Merken
  • Altstadt Die reizvolle Altstadt liegt auf einer Halbinsel zwischen dem Pärnu-Fluss und dem Strand und ist teilweise Fußgängerzone. Die Häuserreihen in der Rüütli-, der Vee- und der Pühavaimu-Straße repräsentieren unterschiedliche Baustile. Merken
  • Kirchen Die orthodoxe Katharinenkirche (Kathariina kirik) gilt als schönste Barockkirche Estlands und ist mit ihren mächtigen Kuppeln das Wahrzeichen der Stadt (Vee 16 | Mo-Fr 11-18, Sa/So 9-18 Uhr). Unweit steht die 1747 errichtete protestantische Elisabethkirche (Eliisabeti kirik | Nikolai 22 | Mo-Sa 12-18, So 10-13 Uhr) mit einer schönen Orgel. Merken
  • Lydia-Koidula-Museum Die Dichterin auf dem 100-Kronen-Schein war die prägende Persönlichkeit des nationalen Erwachens im 19. Jh. Dieses Museum ist ihr Elternhaus. | Jannseni 37 | Mi-So 10-18 Uhr Merken
  • Pärnu-Museum Das Stadtmuseum befasst sich mit der kulturgeschichtlichen Entwicklung des Pärnuer Gebiets seit der Steinzeit. | Rüütli 53 | Mi-So 11-18 Uhr | www.pernau.ee Merken
  • Rathaus/Raekoda Das klassizistische Bauwerk wurde 1797 errichtet; der Anbau im Jugendstil, mit neogotischen Elementen, wurde 1911 fertiggestellt. | Uus 4 Merken
  • Roter Turm/Punane torn Der im 15. Jh. errichtete Gefängnisturm blieb als einziges Relikt der mittelalterlichen Stadtmauer der Hansestadt Neu-Pernau erhalten. | Hommiku 11 Merken
  • Pärnuer Strände Ausgedehnte Sandstrände, feinsandig und weiß, säumen die Bucht, nur an wenigen Stellen unterbrochen von schilfigen Abschnitten. Das Ufer der Ostsee fällt seicht ab - ein Badeparadies. Seit 2001 weht am Pärnuer Strand, der gleich hinter der Ranna-Straße beginnt, die Blaue Flagge, das europäische Signet für hohen Umweltstandard. Weitere Strände schließen sich im Süden an den Pärnuer Strand an: Im 6 km entfernten Valgerand, in Kabli oder Matsirand lässt es sich prima baden. Merken
  • Alex Maja Gemütliches kleines Hotel in der Altstadt, sehr elegante Zimmer, auch das Restaurant des Hauses ist Spitze. Im Sommer schöne Terrasse, abends oft Livemusik. 10 Zi. | Kuninga 20 | Tel. 4461866 | Fax 4461867 | www.alexmaja.ee | €€-€€€ Merken
  • Carolina Das neue, 2006 eröffnete Mittelklassehotel liegt in einer ruhigen Nebenstraße nah am Zentrum. Von außen keine Schönheit, aber die Zimmer sind hell und modern. Sehr familienfreundlich. 24 Zi. | Ringi 54b | Tel. 4420440 | www.carolina.ee | €€ Merken
  • Delfine Külalistemaja Komfortables, helles Gästehaus mit guter Einrichtung, nur 250 m bis zum Strand. 20 Zi. | Supeluse 22 | Tel. 4426900 | Fax 4426901 | www.delfine.ee | €-€€ Merken
  • Jahisadama Külalistemaja Yachthafen-Gästehaus - schicke Unterkunft mit maritimem Einschlag am Pärnu-Fluss. 13 Zi. | Lootsi 6 | Tel. 4471740 | Fax 4471751 | www.jahisadam.ee | €€ Merken
  • Promenaadi Schöne grüne, perfekt restaurierte Villa an einer Allee. Moderne Räume. 5 Zi. | Tammsaare 16 | mobil Tel. 56617623 | www.promenaadi.net | €€ Merken
  • Villa Ammende Jugendstilvilla, Spitzenhotel und exklusives Restaurant mit mediterraner Küche und einer Sommerterrasse. 24 Zi. | Mere 7 | Tel. 4473888 | Fax 4473887 | www.ammende.ee | €€€ Merken
  • Kihnu Die knapp 40 km südlich von Pärnu gelegene, 17 km² große Insel mit ihren 500 Ew. ist eine andere Welt. Die Frauen dort tragen noch dicke, gestreifte Wollröcke wie ihre Urgroßmütter. Die handgefertigten Kihnu-Pullover stammen von hier. Sehenswert sind das kleine Museum und das Grab des Seefahrers Kihnu Jõnn. Einen Pub gibt es auch. Von Munalaid, 50 km nordwestlich von Pärnu, gehen täglich zwei Fähren (Mai-Okt. | Fahrtdauer 50 Min., 2 Pers. im PKW ca. 190 Kronen | Tel. 4457500). Merken
  • Nigula Etwa 45 km südlich von Pärnu liegt das 28 km² große Moorschutzgebiet Nigula, durch das ein 6,8 km langer Lehrpfad aus Holzstegen führt, den man nach Voranmeldung bei der Schutzgebietsverwaltung in Vana Järve (Tel. 4451760 | www.nigula.ee) mit Expertenbegleitung abwandern kann. Ein Refugium für Vögel wie Schwarzstorch und Blauracke. Merken
  • Soomaa-Nationalpark/Soomaa rahvuspark Der 370 km² große Nationalpark wurde im Jahr 1993 gegründet, um die Tier- und Pflanzenwelt der Hochmoore, die artenreichen Überschwemmungsgebiete und die unterschiedlichen Waldformen zu schützen. Die verschiedenartige Natur und die fünf Jahreszeiten - die fünfte ist das Frühjahrshochwasser - machen die Region zu einem beliebten Ausflugsziel. Im Soomaa-Gebiet leben 100 Menschen - eher Adler, Schwarzstorch, Elch, Wolf, Bär, Luchs und Biber haben hier ihr Zuhause. Das Infozentrum (Di-So 10-18 Uhr | Tel. 4357164 | www.soomaa.ee) des Parks liegt in Kõrtsi-Tõramaa, 41 km nordöstlich von Pärnu. Dort können Sie sich über Lehrpfade, Angelscheine, Reitangebote und Wanderhütten informieren. Wenn Sie mögen, können Sie sich hier auch am Bau eines Einbaums (haabjas) beteiligen. Boote oder sogar eine schwimmende Sauna kann man in der Nähe des Ortes Jõesuu im Saariso-Kanuzentrum des Veranstalters Karuskose mieten (Tori vald | mobil Tel. 561896 | www.soomaa.com). Merken
  • Strände Richtung Lettland Die 60 km Küste entlang der E 67 von Pärnu bis hin zur lettischen Grenze sind von einsamen Sandstränden gesäumt. Bei Uulu findet man auch Sanddünen, ebenso bei Rannametsa. Merken
  • Tori Etwa 20 km nordöstlich von Pärnu liegt das Gestüt Tori, das seit Mitte des 19. Jhs. die gleichnamige estnische Pferderasse züchtet. Die dunklen Warmblüter sind vielseitig einsetzbar, groß und zugkräftig. | Tori Hobusekasvandus | Pärnu 13 | Tori vald | mobil Tel. 5286284 | www.hot.ee/torihobune/ger Merken
  • Trahter Kuld Lõvi Die renovierte Schänke „Zum Goldenen Löwen“ aus dem 18. Jh., 7 km nördlich von Pärnu, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier gibt es hervorragende estnische Küche. | Audru vald | Tel. 4433182 | www.kuldlovi.ee | €€ Merken
  • Touristeninformation Tallinna 2 | Tel./Fax 4533120 | www.visitestonia.com Merken
  • Daissy Im Backsteinkeller des gleichnamigen Hotels serviert man vor allem leckere Wildgerichte. | Tallinna 15 | Tel. 4533526 | €€-€€€ Merken
  • Georg Ots Spa-Restaurant Als familien- und kinderfreundlichstes Restaurant Estlands ausgezeichnet. Zugleich ein nagelneues Spa-Hotel (91 Zi.). | Tori 2 | Tel. 4550000 | www.gospa.ee | €€-€€€ Merken
  • Kapteni Kõrts Alles rund um den Fisch. Maritime Einrichtung und Gartenterrasse. | Kauba 13 | Tel. 4533036 | €-€€ Merken
  • La Perla Hübsch-rustikal eingerichteter Italiener mit knusprigen Pizzas. | Lossi 3 | Tel. 4536910 | €€ Merken
  • Veski Trahter Restaurant-Pub auf vier Stockwerken in einer alten Holländermühle. Man serviert wohlschmeckende estnische Gerichte. | Pärna 19 | Tel. 4533776 | www.veskitrahter.eu | €-€€ Merken
  • Wildenbergi Kohvik Nettes Café mitten im Zentrum, genau das richtige nach dem Stadtbummel. | Tallinna 1 | Tel. 4545325 | € Merken
  • Freizeitangebote Viele Sanatorien (www.sanatoorium.ee) und Hotels vermieten Fahrräder. Am Yachthafen können Sie Minigolf spielen. Der Segelhafen hat 60 Liegeplätze und ist für Gastboote gut ausgerüstet. | Tori 4 | Tel. 4533540 | www.sivainvest.ee Merken
  • Bischofsburg/Piiskopilinnus Die Hauptsehenswürdigkeit Kuressaares ist die quadratisch-kompakte Bischofsburg mit ihren zwei mächtigen Türmen, die ab 1340 für den Bischof von Westestland gebaut und nach ihrer Zerstörung im Nordischen Krieg ab 1762 neu errichtet wurde. Je 43 m lang sind die Seiten der Festung. Die wuchtigen, 20 m hohen Mauern bestehen aus Dolomitblöcken. Die verwinkelten Gänge, das mittelalterliche Gewölbe und der Festsaal machen die Burg zu einem Erlebnis. Im Burginneren ist auch das Saaremaa-Museum zur Inselgeschichte untergebracht (Mai-Aug. tgl. 10-18, Sept.-April Mi-So 10-18 Uhr | www.saaremaamuuseum.ee). Merken
  • Kurhaus/Kuurhoone Im imposanten, renovierten Holzgebäude von 1861 im Stadtpark vor der Burg befindet sich ein Cafè (Lossipargi 1 | Tel. 4539749 | €€). Merken
  • Rathaus/Raekoda Das Gebäude im nordischen Barockstil mit den vier Löwen vor dem Portal wurde ca. 1670 errichtet. | Tallina 2 Merken
  • Wiegehaus/Vaekoda Im Eichhaus gegenüber vom Rathaus wurde seit 1666 mit Gewichten hantiert. Hier wurden die auf dem Markt erstandenen Waren nochmals amtlich nachgewogen. Heute ist das Wiegehaus eine urgemütliche Kneipe mit Terrasse: Vajekoda Pub | Tallinna 3 | Tel. 4533020 | www.pubvaekoda.ee | €-€€. Merken
  • Strände der Umgebung Gleich hinter der Bischofsburg befindet sich ein Sandstrand. Auch südwestlich bei Nasva ziehen sich Strände die Küste entlang bis nach Järve. Dort erreichen die Sanddünen schon mal 4 m Höhe. Merken
  • Helene Villa Helles Gästehäuschen mit Garten, 800 m von der Burg entfernt. 5 Zi. | Tuule 27 | Tel./Fax 4531800 | www.saaremaa.ee/helene_villa | € Merken
  • Hotell Arensburg Komfortabel eingerichtetes Hotel nahe der Burg, mit Restaurant und Gartenterasse. 25 Zi. | Lossi 15 | Tel. 4527000 | Fax 4524727 | www.sivainvest.ee | €€-€€€ Merken
  • Laura Majustus Kleines, individuelles Gästehaus im Zentrum Kuressaares. 4 Zi. | Kohtu 2 | Tel. 4554081 | € Merken
  • Linnahotell Neues, kleines Hotel in einer ruhigen Nebenstraße, stilvoll modern. 18 Zi. | Lasteaia 7 | Tel. 4531888 | Fax 4533688 | www.linnahotell.com | €€ Merken
  • Lossi Hotell Schicke, renovierte Holzvilla an der Burg mit nostalgischem Ambiente, 10 Zi. | Lossi 27 | Tel. 4533633 | Fax 4533371 | www.saaremaa.ee/housing/lossihotell | €-€€€ Merken
  • Rüütli Spa Eines der besten Spa-Hotels Estlands: Superkomfort und Kuranwendungen mit allem Drum und Dran. 102 Zi. | Pargi 12 | Tel. 4548100 | Fax 4527135 | www.sanatoorium.ee | €€€ Merken
  • Bärensee/Karujärv Etwa 22 km nordwestlich von Kuressaare, hinter Kärdla, liegt der idyllische, 330 ha große Badesee mit Sandstrand in einem waldigen Naturschutzgebiet. Merken
  • Kaali-Kratersee/Kaali kraaterjärv Der kreisrunde Kratersee bei Kaali, 16 km nordöstlich von Kuressaare, ist eine der bekanntesten Naturschönheiten Saaremaas. Etwa 1000 v. Chr. stürzte ein 1000 t schwerer Meteorit hier in den Boden und schuf neun Krater - der größte ist mit Wasser gefüllt und hat einen Durchmesser von 110 m. Merken
  • Kliffe von Panga/Panga pank Einen fantastischen Blick über die Ostsee bietet die 21 m hohe Steilküste bei Panga, die sich über 2,5 km erstreckt. Oberhalb des Kliffs ragt ein Leuchtturm auf. Von Kuressaare aus fährt man 45 km nordwärts über einsame Sandstraßen dorthin. Übernachtungsmöglichkeit sehr nahe an der Küste im Gästehaus Panga Puhketalu, das auch Stellplätze für Caravanreisende und Camper anbietet. 27 Betten | Mustjala vald | mobil Tel. 5208015 | www.panga.ee | € Merken
  • Muhu Das malerische Dörfchen Koguva (Koguva küla) auf der westlichen Seite der Insel Muhu, seit 1968 unter Denkmalschutz stehend, ist ein bewohntes Museum. Bemooste Steinmauern, alte Höfe, Mühlen, eine Schmiede, alte Boote - Estlands Kulturgeschichte ist hier zum Anfassen erlebbar. Etwa 30 Bewohner folgen in einigen der über 100 Bauten ihrem gewohnten Tagesablauf. In der Inselmitte in Liiva steht die Katharinenkirche (1280) mit farbigen Wandmalereien. Direkt daneben können Sie sich im Bauerngasthof Aki Kõrts bei estnischer Küche stärken (Tel. 4598104 | €). Traumhaft ist der renovierte Gutshof Pädaste unweit der Fähre zum Festland, ein Nobelhotel mit herrlichem Blick auf die Ostsee, 65 km von Kuressaare (9 Zi. mehrere Gästehäuser, ein renoviertes Farmhaus | Pädaste Mõis | Muhu | Tel. 4548800 | Fax 4548811 | www.padaste.ee | €€€). Merken
  • Ruhnu Ruhnu bedeutet Ruhe, einfaches Leben und romantisch-raue Natur. Die kleine Insel liegt etwa 70 km südöstlich von Kuressaare. Hier leben etwa 60 Menschen. Die Holzkirche von 1664 ist eine der ältesten des Landes. Von Kuressaare verkehrt sommers zwei- bis dreimal die Woche ein Schiff (2 Std. 15 Min. | 200 Kronen p. Pers.). | www.ruhnu.ee Merken
  • Vilsandi-Nationalpark/Vilsandi rahvuspark Der Nationalpark im Westen Saaremaas ist Vogelschutzgebiet. Auf Vilsandi und mehr als 150 Inselchen rasten Zigtausende Zug- und Wasservögel, und die Insel Innaharu ist eine Kinderstube der Ostsee-Kegelrobben. Nach Vilsandi geht es über Kihelkonna (32 km von Kuressaare) auf einem Schotterweg zum Hafen Papisaare. Von dort fährt zweimal täglich ein Boot nach Vilsandi. Nähere Infos zum Parkzugang in Kihelkonna bei der Parkverwaltung (Tel. 4523007), im Vilsandi-Informationszentrum im Gutshof Loona (Tel. 4546510) oder bei der Touristinformation Kihelkonna (Tel. 4546531). Merken
  • Windmühlen von Angla Sie sind die pittoresken Wahrzeichen Saaremaas. Beim Dorf Angla, etwa 35 km nördlich von Kuressaare, stehen fünf hölzerne Mühlen - vier Bockmühlen und eine Holländermühle. Einst gab es mehr als 800 Mühlen auf Saareema. Etwas südlich, in Karja, befindet sich die im 14. Jh. erbaute Katharinenkirche mit ihren kunstvollen Wandmalereien. Merken
  • Jazz Club Illegaard Jazzclub mit Galerie. Treff von Künstlern und Musikern. Montags ist Pianomusik angesagt. | Ülikooli 5 Merken
  • Konzerthaus/Kontserdimaja Das Programm ist vielfältig: Klassik, Chormusik und Jazz. | Vanemuise 6 | Tel. 7377530 | www.concert.ee Merken
  • Krooks Szenetreff für Studenten. Geöffnet bis zum Sonnenaufgang. | Jakobi 34 Merken
  • Vanemuine Theater Estlands ältestes Theater (1870); auch Ballett und Oper. | Vanemuise 6 | Tel. 7440165 | www.vanemuine.ee Merken
  • Wilde Café, Restaurant und Pub in einem und eine Tartuer Institution. Die beiden Dichter Oscar Wilde und der Este Eduard Wilde, die als Bronzefiguren vor der Tür sitzen, sind sich im Leben nie begegnet. Benannt ist der Laden aber nach dem Verleger Peter Ernst Wilde, der hier im 18. Jh. lebte. | Vallikraavi 4 | Tel. 7309762 | www.wilde.ee | €€ Merken
  • Touristeninformation Es gibt individuelle deutschsprachige Stadtführungen. | Raekoja plats 14 | Tel./Fax 7442111 | www.tartu.ee Merken
  • Antoniushof/Antoniuse gild Hier können Sie den Kunsthandwerkern in ihren Ateliers bei der Arbeit zuschauen. Im Hof selbst finden Märkte und Konzerte statt. | Jaani 6/Lutsu 5 | Di-Fr 11-17 Uhr | www.antonius.ee Merken
  • Café Shakespeare Geboten wird neben dem Essen (Koteletts, Fisch) auch Livemusik. Das Café mit der großen Terrasse liegt neben dem Vanemuine-Theater. | Vanemuise 6 | Tel. 7440140 | www.shakespeare.ee | €-€€ Merken
  • Crepp Leichte französische Küche, auch als Take-away. Das Crepp wurde schon als bestes estnisches Café ausgezeichnet. | Rüütli 16 | Tel. 7422133 | € Merken
  • Gruusia Saatkond In der „Georgischen Botschaft“ wird kaukasisch aufgetischt, von badridschani (gefüllte Auberginen mit Walnusspaste) bis zu feurigem Peperoni-Shashlik. | Rüütli 8 | Tel. 7441386 | www.gruusiasaatkond.ee | €€ Merken
  • Neljas aste Preisgünstiges Lokal im Keller des Gerichtsgebäudes, bei Tartuern beliebt. | Lossi 17 | Tel. 7425574 | € Merken
  • PüssirohuKelder Der Backsteinbau - früher ein Pulverkeller, den die Russen 1778 im Festungsbereich bauten - ist heute eine urig-gemütliche Restaurant-Kneipe. | Lossi 28 | Tel. 7303555 | www.pyss.ee | €€ Merken
  • Ülikooli Kohvik Gemütliches Café-Restaurant in einer Jugendstilvilla und eines der beliebtesten Studentenlokale Tartus. Was Wunder bei der Lage - direkt neben der Uni. | Ülikooli 20 | Tel. 7375405 | www.kohvik.ut.ee | €-€€ Merken
  • Werner Traditionscafé, Restaurant und Bäckerei im Herzen der Stadt. Leckerer Kuchen, viel studentisches Publikum und Leute, die gern eine Partie Schach spielen. | Ülikooli 11 | Tel. 7441274 | €-€€ Merken
  • Radtouren In Tartu lässt es sich gut radeln, speziell am Fluss entlang. Verleih: Velospets | Riia 130 | Tel. 7380406 oder Sports Store SportTex | Raekoja plats 11 | Tel. 7401000 Merken
  • Botanischer Garten/Botaanikaaed Der 1803 angelegte Garten der Uni, mit Palmenhaus und Rosengarten, beherbergt 6500 Pflanzenarten auf 3 ha Fläche. | Lai 40 | Mai-Okt. tgl. 10-17 Uhr Merken
  • Domberg/Toomemägi Die Ruine der mittelalterlichen Domkirche (Toomkirik | Lossi 25) thront auf dem Domberg in einer Grünanlage mit vielen Wanderwegen. Der Weg zum Berg führt über die Lossistraße unter der Engelsbrücke hindurch. Ihr Gegenstück ist die Teufelsbrücke westlich am Berg. Um die Domruine herum erinnern Denkmäler an Persönlichkeiten, die die Geschichte der Universität und der ältesten Stadt Estlands prägten. Merken
  • Estnisches Nationalmuseum/Eesti Rahva Muuseum Das 1909 gegründete Museum gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte, Volksgruppen und Traditionen aller Regionen Estlands. Oft gibt es interessante Sonderausstellungen, ständig Angebote für Kinder ujnd Jugendliche. | Kuperjanovi 9 | Mi-So 11-18 Uhr | www.erm.ee Merken
  • Johanneskirche/Jaani kirik Das Wahrzeichen Tartus ist wegen seiner zahlreichen Terrakottaskulpturen und -köpfe (etwa 200 sind erhalten), die zum Teil angesehenen Bürgern des mittelalterlichen Tartu nachempfunden sind, ein europaweit einzigartiges Kleinod der Gotik. 1944 schwer beschädigt, wurde die Restaurierung der Johanneskirche im Juni 2005 feierlich abgeschlossen. | Jaani Merken
  • Rathaus, Rathausplatz/Raekoda, Raekoja plats Täglich um 12, 18 und 21 Uhr erklingt vom Turm des frühklassizistischen Rathauses (1789) ein Glockenspiel. Der trapezförmige Rathausplatz ist von klassizistischen Gebäuden umrahmt, unter denen das „schiefe Haus“ (Nr. 18) eine Besonderheit ist. Es wurde 1793 auf Pfählen auf feuchtem Untergrund errichtet. Als der Wasserspiegel sank, neigte sich das Haus zur Seite. Pisa lässt grüßen. Merken
  • Stadtmuseum Tartu/Linnamuuseum Stadtgeschichte von den Anfängen bis zu Einblicken in die Gegenwart. | Narva 23 | Di-So 11-18 Uhr Merken
  • Sternwarte/Tahetorn Sie wurde Anfang des 19. Jhs. auf dem Domberggelände errichtet. Besuch im Observatorium mit Planetariumsshow nur nach Voranmeldung. | Lossi 40 | Mo-Fr 8.30-17 Uhr | Tel. 7375798 | www.ahhaa.ee Merken
  • Universität/Ülikool 1632 gegründet, wurde die Uni vor Beginn des Nordischen Krieges 1699 geschlossen und erst 1802 von Zar Alexander I. wieder eröffnet. Das beeindruckende klassizistische Hauptgebäude mit den ionischen Säulen wurde 1809 eingeweiht. Deutsch war die Unterrichtssprache in Dorpat, wie Tartu zu der Zeit hieß. Viele deutsche Gelehrte studierten oder lehrten hier; sie brachten Kants Philosophie der Aufklärung und den Idealismus nach Tartu. Die wunderschöne Aula des Hauptgebäudes mit ihrer Empore ist seit jeher Ort für alle festlichen Veranstaltungen an der Uni. | Ülikooli 18 | www.ut.ee Merken
  • Universität-Kunstmuseum/Ülikool Kustimuuseum Das älteste Museum Estlands existiert seit über 200 Jahren und beherbergt Kopien pompeiischer Wandmalereien, Gipsabdrücke antiker Statuen, aber auch sumerische, ägyptische und griechische Originalstücke. Daneben präsentiert es wechselnde Ausstellungen. | Ülikooli 18 | Mo-Fr 11-17 Uhr | www.ut.ee Merken
  • Universitätsmuseum/Ülikooli Ajaloo Muuseum Zu sehen sind arabische Globen (14. Jh.), die Insignien des Rektors und ein alter Autopsieraum. Besonders interessant ist die Buchsammlung des Bibliothekars Karl Morgenstern (1767-1852). Gezeigt wird auch die Flagge der ersten estnischen Studentenverbindung, die Vorläufer der heutigen Nationalfahne ist. | Lossi 25 | Mi-So 11-17 Uhr | www.ut.ee Merken
  • Barclay Gediegenes Hotel mit 49 Zimmern im Herzen der Altstadt, Domberg und Rathaus vis-à-vis. | Ülikooli 8 | Tel. 7447100 | Fax 7447110 | www.barclay.ee | €€€ Merken
  • Carolina Ein kleines Gästehaus etwas außerhalb vom Stadtzentrum an der Straße nach Tallinn. Einfach, aber gepflegt und funktional. 12 Zi. | Kreutzwaldi 15 | Tel. 7422070 | www.carolina.ee | €-€€ Merken
  • Hotel de Dorpat Tartus größtes und neuestes Hotel, im Juli 2007 eröffnet, supermodern, mit Wellness und Spa. 205 Zi. | Soola 6 | Tel. 7337180 | Fax 7337181 | www.dorpat.ee | €€-€€€ Merken
  • London Neues Hotel in der Innenstadt, nahe der Universität. 60 Zi. | Rüütli 9 | Tel. 7305555 | Fax 7305556 | www.londonhotel.ee | €€€ Merken
  • Starest Gutes, zweckmäßiges und preiswertes Hotel in einem Vorort. 48 Zi. | Mõisavahe 21 | Tel. 7400674 | Fax 7489362 | www.starest.ee | € Merken
  • Uppsala Maja Schmuckes, kleines, restauriertes Holzhäuschen in der Altstadt. 5 Zi. | Jaani 7 | Tel. 7361535 | Fax 7361536 | www.uppsalamaja.ee | €€ Merken
  • Vikerkaare Kleines, freundliches Gästehaus im beschaulichen Stadtteil Tähtvere, etwa zehn Minuten Fußweg vom Zentrum entfernt. 11 Zi. | Vikerkaare 40 | Tel. 7421190 | Fax 7421192 | www.hot.ee/tdc | €€ Merken
  • Peipus-See/Peipsi järv Die Grenze zwischen Estand und Russland verläuft von Nord nach Süd mitten durch den fünftgrößten See Europas (3548 km²), der eine Länge von 150 km hat. Er lässt sich sowohl von Tartu als auch von Narva aus gut erreichen. Bis nach Kauksi am Nordufer sind es von Tartu etwa 90 km. Einsame Strände und die Weite des Sees lassen hier den Puls ruhiger schlagen. Weiter südlich liegt die kleine Stadt Mustvee mit vier Kirchen für Baptisten, Lutheraner, Orthodoxe und Altgläubig-Orthodoxe. Kurz hinter Mustvee erstreckt sich das Straßendorf Raja 8 km nach Süden am Peipus-See entlang. Die hölzernen Fischerhütten mit den Zwiebel- und Gurkengärten vermitteln ein Gefühl, irgendwo tief in Russland zu sein. Hier leben russische Altgläubige, Fischer, deren Vorfahren seit dem 16. Jh. am Westufer des Sees Zuflucht suchten. Merken
  • Põltsamaa Interessante Kleinstadt (5000 Ew.) etwa 50 km nordwestlich von Tartu. Auf Ordensburgruinen wurde im 18. Jh. ein Rokokoschloss errichtet, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. 1970 begann der Wiederaufbau. In den Schlosshof integriert sind die Nikolaikirche und das Stadtmuseum (tgl. 10-18 Uhr). Im Schlosshof finden Sommerkonzerte statt. Merken
  • Taevaskoja Die berühmteste Attraktion des Kreises Põlvamaa hat der Ahja-Fluss malerisch in die Landschaft eingekerbt und dabei über 20 m hohe Sandsteinbänke und Höhlen ausgespült: Der 13 m hohe und 190 m lange Felsen Väike-Taevaskoja (Kleine Himmelshalle) liegt etwa 40 km südlich von Tartu, knapp 5 km vor Põlva. In den aufragenden Sandstein öffnet sich die Neitsikoobas (Mädchenhöhle), eine Felsgrotte mit einer Wasserquelle. Mit 24 m Höhe ist die nahe Suur-Taevaskoja (Große Himmelshalle) der höchste Sandsteinfelsen. Merken
  • Vooremaa-Seenplatte Ein Paradies für Wassersportler und Angler sind die Seen im Vooremaa-Gebiet, etwa 15 km nördlich von Tartu. Ein beliebter Badesee ist der Saadjärv. Unweit davon, im Gutshofpark von Elistvere, befindet sich ein Tierpark (Loomapark | tgl. 10-17 Uhr) mit Bären, Luchsen und Wisenten. Das Örtchen Palamuse, eine der ältesten Gemeinden Estlands, ist das Urlaubszentrum der Region. Eine Glashütte, eine Wassermühle, eine 800 Jahre alte Kirche und ein Kirchspielschulmuseum gibt es hier (Mai-Okt. tgl. 10-18 Uhr). Merken
  • Touristeninformation Otepää Lipuväljak 13 | Tel. 7661200 | www.otepaa.ee Merken
  • Edgari Külalistemaja Kleines Lokal in einem Gästehaus. Warme und kalte Küche wie Seljanka und Karbonade. Als Spezialiät Apfelkuchen mit Eis. | Lipuväljak 3 | Tel. 7654275 | www.hot.ee/karnivoor | €€ Merken
  • Hermanni Pubi Nette Kneipe mit vielen Sportlerautogrammen an der Wand, die auch Snacks anbietet. | Lipuväljak 10 | Tel. 7655634 | €€ Merken
  • Innenstadt und Umgebung Die Kirche ist das älteste Bauwerk (1870). Im Pfarrhaus (Kirikumõis) befinden sich das kleine Skimuseum (Di-So 9-14 Uhr) und das Flaggenmuseum (Mo-So 9-21 Uhr). Hier wurde 1884 die estnische Fahne geweiht. Hinter der Kirche beginnt der Aufstieg zum Berg Linnamäe, auf dem einst eine vorzeitliche Burg stand. Erhalten geblieben sind Ruinen aus der Ordenszeit. Die Geschichte Otepääs findet sich im Regional- und Heimatmuseum (Koolitare 9 | Di-So 10-17 Uhr). Das Besteigen des Väike Munamägi (Kleiner Eierberg) am Ortsausgang wird mit einer bis zu 50 km weit reichenden Aussicht belohnt. Merken
  • Leigo-Festival Eine faszinierende Verbindung von Musik und Natur pur können Sie beim Leigo-Festival im Sommer erleben. Kammermusik-, klassische und Rockkonzerte finden auf einer Inselbühne im Leigo-See, etwa 8 km nördlich von Otepää, statt. Die Zuhörer selbst sitzen am Seeufer. Die Events dauern bis in die Nacht, Fackeln und Kerzen tauchen den See dann in ein romantisches Licht. | Tel. 5091344 | www.leigo.ee Merken
  • Bernhard Schöne Naturlage etwas außerhalb des Ortes. Komplett ausgestattet, gutes Restaurant. 32 Zi. | Kolga tee 22A | Tel. 7669600 | Fax 7669601 | www.bernhard.ee | €€ Merken
  • Karupesa Hotell Gemütliches, modernes Hotel mit 29 Zimmern und gutbürgerlichem Restaurant unmittelbar neben den Wintersportanlagen. | Tehvandi 1A | Tel. 7661500 | Fax 7661601 | www.karupesa.ee | €€ Merken
  • Pühajärve Puhkekodu Hotelkomplex in einem ehemaligen Rittergut, direkt am See Pühajärv gelegen, mit Restaurant, Fahrradverleih, Wellnessbereich und großzügiger Terrasse. 98 Zi. | Pühajärve | Tel. 7665500 | Fax 7665501 | www.pyhajarve.com | €€ Merken
  • Setanta Kleines Hotel mit fantastischem Blick über den See Pühajärv. Zugleich ein netter Pub mit toller Außenterrasse, estnischer und irischer Küche. 9 Zi. | Nupli küla | Otepää vald | Tel. 7668208 | Fax 7668201 | www.setanta.ee | €€ Merken
  • Sportzentrum Kääriku Der großzügige Komplex nahe Otepää verfügt über eine Sporthalle, Spielplätze, eine Leichathletikanlage und ein Schwimmbad. 118 Schlafplätze in Einzel-, Doppel- und Gruppenzimmern | Kääriku | Otepää vald | Tel. 7665600 | Fax 7665667 | www.kaariku.com | €€ Merken
  • Annimatsi Ein schöner Platz für Biker, Wanderradler und Jugendgruppen. 14 Caravanplätze mit Stromanschluss. Ausgeschildert - der Platz liegt etwas abseits der Straße Otepää-Sihva in einem Wald unweit des Sees Kärnjärv. Ganzjährig. | Pühajärve | Otepää vald | Tel. 7671642 | Fax 7661229 Merken
  • Harimäe-Turm Ungefähr 10 km südlich von Otepää, bei Kääriku, ist der Berg Harimägi mit 211,3 m eine der höchsten Erhebungen des Landes. Eine 24 m hohe Aussichtsrampe ermöglicht einen Panoramablick. Merken
  • Jõgeveste Auf dem Gutshof 30 km südwestlich von Otepää liegt das Mausoleum des russischen Feldmarschalls Barclay de Tolley. Der General hatte maßgeblichen Anteil an Napoleons Niederlage in Russland, und 1814 nahm er Paris ein. Der Einmarsch ist auf einem Relief am Grab abgebildet. | Mi-So 9-17 Uhr Merken
  • Karula-Nationalpark/Karula rahvuspark In diesem 103 km² großen Schutzgebiet 45 km südlich von Otepää leben Elche, Wölfe und Luchse. Wanderpfade führen durch den Park. Badeplatz und Infocenter am See Ähijärv (Antsla | Tel. 7828350 | www.karularahvuspark.ee). Merken
  • Sangaste Das Schloss liegt 22 km südlich von Otepää. Der Bau aus rotem Backstein im Tudor-Stil ähnelt Windsor Castle und wurde Ende des 19. Jhs. errichtet. Der letzte deutsch-baltische Schlossherr Friedrich von Berg wurde bekannt als Züchter der winterfesten Roggensorte „Sangaste“. Das Schloss, das stetig renoviert wird, ist heute auch ein kleines Hostel. 18 Zi. | Lossiküla | Sangaste | Tel. 7679300 | www.sangasteloss.ee | € Merken
  • Taagepera Auf Estnisch lautet so der Name der Familie von Stackelberg, die hier einst residierte. Das heutige Hotelschloss liegt 55 km südwestlich von Otepää in einem großen Park nahe der Grenze zu Lettland. Der 40 m hohe Schlossturm bietet einen imposanten An- und Ausblick. Die Hotelzimmer sind sehr ansprechend, das Restaurant prima. Die „Happy Suite“ verfügt sogar über einen eigenen Kamin. Ein Wohlfühlplatz. 32 Zi. | Helme vald | Tel. 7666390 | www.taageperaloss.ee | €€-€€€ Merken
  • Touristeninformation Viljandi Vabaduse 6 | Tel. 4330442 | www.visitvoru.ee Merken
  • Endla Kohvik Kleines Restaurant - vom Fischgericht bis zum Kuchen. | Endla 9 | Tel. 4335302 | €€ Merken
  • Viljandi Kohvik Bodenständige, schmackhafte Küche. | Lossi 31 | Tel. 4333021 | € Merken
  • Viljandi Muuseum In der 1780 erbauten Apotheke ist die Geschichte von Stadt und Burg gut dokumentiert. | Laidoneri plats 10 | Mi-So 10-17 Uhr | www.muuseum.viljandimaa.ee Merken
  • Grand Hotel Viljandi Elegantes Hotel hinter recht unattraktiver Fassade. Restaurant mit internationaler Küche. 49 Zi. | Tartu 11 | Tel. 4355800 | Fax 4355805 | www.ghv.ee | €€-€€€ Merken
  • Hotell Centrum Liegt im 3. Stock eines Geschäftszentrums und besitzt ein gutes Restaurant. 27 Zi. | Tallinna 24 | Tel. 4351100 | Fax 4351130 | www.centrum.ee | €€ Merken
  • Männimäe Gästehaus, an einem kleinen Gewässer am Stadtrand gelegen. 13 Zi. | Riia 52d | Tel. 4354845 | www.mannimaja.ee | €€ Merken
  • Heimtali Etwa 7 km südwestlich von Viljandi können Sie in einem ehemaligen Schulhaus eine Sammlung alter Handarbeiten bewundern. Zu sehen sind auch Gegenstände aus der bäuerlichen Wirtschaft und ein etwa 100 Jahre altes Klassenzimmer (Heimtali Muuseum | Pärsti vald | Di-So 9-13.30 u. 14.15-17 Uhr). Merken
  • Olustvere An der Straße von Viljandi nach Tallinn zeigt ein Wegweiser nach etwa 15 km in Richtung Olustvere. Diese im Jugendstil gebaute Gutsanlage, die inmitten eines weiten englischen Parks liegt, ist durch eine wunderschöne lange Allee erreichbar. Heute befinden sich im Gut ein kleines Café, ein Museum und ein Infocenter für die Region. Das Museum (Mai-Aug. Mo-Fr 10-17, Sa/So 11-16 Uhr, Sept.-April Mo-Sa 10-16 Uhr) zeigt eine interessante Sammlung von rund 170 präparierten Tieren sowie 500 Insektenarten. | Olustvere vald | Tel. 4374280 | www.olustvere.edu.ee/~loss/ger Merken
  • Võrtsjärv Der See ist mit 270 km² der zweitgrößte Estlands. Nur 3 m tief, wird er im Sommer schnell warm. Wegen seines verschilften Ufers sind Badestellen rar. Bei Kivilõppe, südwestlich von Viljandi, und an der Nordspitze bei Vaibal gibt es aber schöne Bademöglichkeiten. Merken
  • Touristeninformation Võru Tartu 31 | Tel. 7821881 | www.visitvoru.ee Merken
  • Karma Antiques Neben der Katharinenkirche kann man in einem alten Gebäude in Estlands wohl größtem Antikladen stöbern. | Koidula 14 | www.antiques.ee Merken
  • Olle Nr. 17 Preiswert und nett mit Kneipenflair. Kleine Suppen, saftiges Rumpsteak. | Jüri 17 | Tel. 7828461 | € Merken
  • Ränduri Pubi Kneipenrestaurant und einfaches Gästehaus (9 Zi.) in der Innenstadt. Gute Hausmannskost nach Art des Landes. | Jüri 36 | Tel. 7868050 | € Merken
  • Kreutzwaldi Memoriaalmuuseum Aus Võru stammte der Verfasser des Nationalepos „Kalevipoeg“, der Arzt Friedrich Reinhold Kreutzwald. Seine Praxis ist heute ein kleines Museum. | Kreutzwaldi 31 | Mi-So 11-18 Uhr Merken
  • Hotel Kubija Im Ortsteil Kubija nahe dem gleichnamigen See mit gutem Restaurant. Jüngst komplett renoviert. 57 Zi. | Männiku 43a | Tel. 7866000 | Fax 7866001 | www.kubija.ee | €€ Merken
  • Tamula Modernes Hotel mit 22 Zimmern, direkt am See. Fahrradverleih und umfassende Wintersportangebote: Eisfischen, Skilanglauf im angrenzenden Haanja-Naturpark, Snowboarden und Alpinski in Kütiorg. 22 Zi. | Vee 4 | Tel. 7830430 | Fax 7830431 | www.tamula.ee | €€ Merken
  • Großer Eierberg/Suur Munamägi Der Berg ist mit 318 m der höchste Punkt des Baltikums. Er liegt 18 km südlich von Võru beim Dorf Haanja. Vom Aussichtsturm, der einen Lift besitzt, bietet sich ein bis zu 80 km weit reichender Blick tief nach Russland oder Lettland hinein (Mai-Sept. tgl. 10-20, Okt. Sa/So 10-17 Uhr | www.suurmunamagi.ee). Zu Füßen des Großen Eierbergs erstreckt sich der Vaskna järv, ein schöner Badesee. Beide liegen im 170 km² großen Haanja-Naturpark (Haanja looduspark) mit seinen tiefen Tälern und vielen malerischen Seen (www.hanjapark.ee). Merken
  • Piusa-Sandsteinhöhlen/Piusa küla Mehr als 20 km Tunnel und Höhlen hat man bis 1966 bei Piusa in den weichen Sandstein gegraben, um Quarz abzubauen. Die Höhlen liegen etwa 23 km östlich von Võru. Ein Spaziergang unter Tage und mit fachkundiger Führung lohnt nicht nur wegen der großen Fledermauskolonie (Orava vald | Põlvamaa). Infos bei der Touristeninformation in Põlva (Kesk 42 | Tel. 7995001). Merken
  • Rõuge Die wie in die Landschaft geschnitzten Urstromtäler und die sieben malerischen Seen um das Örtchen Rõuge, 14 km südwestlich von Võru, sind von besonderem Reiz. Mit 38 m ist der Rõuge Suurjärv der tiefste See Estlands. Das nur 300 m lange Tal der Nachtigallen (Ööbikuorg) hinter der Marienkirche von Rõuge, dessen 15 m hohe Hänge von dichtem Laubwald bestanden sind, ist im Frühjahr von Vogelgezwitscher erfüllt. Merken
  • Urvaste Die einzige Basilika Estlands, die nicht in einer Stadt zu finden ist, steht beim Dörfchen Urvaste, etwa 25 km westlich von Võru oberhalb des Sees Uhtjärv. Und noch etwas gibt es dort zu bestaunen. Nahe der Dorfschule steht ein Ehrfurcht einflößender Baum: die Tamme-Lauri tamm. Diese etwa 550 Jahre alte Eiche hat einen Stammumfang von 8 m und eine Höhe von rund 20 m; ihr hohler Stamm wird durch Beton gestützt. Diese Eiche ziert den estnischen Zehn-Kronen-Schein. Merken
  • Vastseliina Knapp 20 km südöstlich von Võru liegt auf einem Höhenzug bei der Gemeinde Vana-Vastseliina die Ruine der Bischofsburg Vatseliina. Die im Nordischen Krieg zerstörte Festung wirkt noch immer faszinierend romantisch. Am Burghang wartet die alte Grenzkneipe Piiri Kõrts (Tel. 7829214 | €) auf hungrige Gäste. Merken

Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen von über 500 Anbietern vergleichen und buchen

Fügen Sie Ihren Lieblingsort hinzu! Location hinzufuegen

Legen Sie Ihren Lieblingsort in Estland als Location an - egal ob Kneipe, Boutique, Aussichtspunkt, Park oder Denkmal.

Location anlegen

» Tutorial: So einfach können Sie Locations anlegen.

MARCO POLO Topseller
Baltikum 1:800.000 Marco Polo Länderkarten - Estland - Lettland -
Baltikum 1:800.000 Marco Polo Länderkarten - Estland - Lettland -
9,99 €
Jetzt kaufen
Estland. DuMont Reise-Taschenbuch
Estland. DuMont Reise-Taschenbuch
16,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Baltikum, Estland, Lettland, Litauen (eBook /
MARCO POLO Reiseführer Baltikum, Estland, Lettland, Litauen (eBook /
7,99 €
Jetzt kaufen
Tallinn. MARCO POLO Reiseführer
Tallinn. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Tallinn (eBook / pdf)
MARCO POLO Reiseführer Tallinn (eBook / pdf)
7,99 €
Jetzt kaufen
ANZEIGE
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben