Djerba - Südtunesien

Uhrzeit 02:16

Temperatur 30 °C

Praktische Hinweise

Urlaub von Anfang bis Ende: die wichtigsten Adressen und Informationen für Ihre Reise nach Djerba und Südtunesien

Praktische Hinweise

Urlaub von Anfang bis Ende: die wichtigsten Adressen und Informationen für Ihre Reise nach Djerba und Südtunesien

      Anzeige

      Anreise

      Anreise

      Charterflüge nach Djerba gibt es von vielen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, Flugdauer ca. drei Stunden. Jeden Dienstag gibt es einen Linienflug mit der Tunisair von Frankfurt nach Djerba. Im Winter fliegt Tunisair auch direkt von Frankfurt nach Tozeur.

      Mehrere Autofähren verbinden Europa mit Tunis von Genua, Sardinien, Sizilien oder Marseille. Informationen: CNT und SNCM | Berlinerstraße 31-35 | 65760 | Eschborn | Tel. 06196/773060 | Fax 7730622 | www.aferry.de/sncm-ferries-de.htm. Von Neapel nach Tunis fährt die Neptunia Schifffahrtsgesellschaft (Bodenseestr. 3 a | 81241 | München | Tel. 089/89607340 | Fax 89607333 | 2 Pers und PKW etwa 1400 Euro hin und zurück | www.neptunia.de).


      Auskunft

      Tunesische Fremdenverkehrsämter

      Bockenheimer Anlage 2 | 60322 Frankfurt/Main | Tel. 069/1338350 | Fax 13383522; 1010 Wien | Opernring 1 | Tel. 01/5853480 | Fax 5853418; 8001 Zürich | Bahnhofstrasse 69 | Tel. 012114830 | Fax 012121353 | www.tourismtunisia.com


      Auto

      Auto

      Südtunesien ist sehr angenehm zum Autofahren, da die Verkehrsdichte nicht sehr hoch ist. Unberechenbar ist hier allenfalls ein plötzlich einbiegender Eselwagen oder ein Mopedfahrer, der Ihnen auf Ihrer Seite entgegenkommt. Auf Djerba gilt ein Tempolimit von 60 km/h, auf den Landstraßen des Festlands darf höchstens mit 90 km/h gefahren werden, in Ortschaften 40 km/h, auf Autobahnen 110 km/h. Vorsicht: Es gibt zahlreiche Radarkontrollen. Außerhalb der Ortschaften herrscht Anschnallpflicht. Alkohol am Steuer ist verboten. Das Tankstellennetz ist nicht überall lückenlos, deshalb sollten Sie in größeren Orten immer volltanken. Autofahrer sollten eine begrenzte Vollkaskoversicherung abschließen, da in Tunesien nicht jeder Fahrer versichert ist. Bei der Einreise mit dem eigenen Wagen benötigen Sie neben dem nationalen Führerschein und der Zulassung die grüne Versicherungskarte.


      Banken und Kreditkarten

      Banken & Geldwechsel

      In jeder Bank und in fast jedem größeren Hotel wird Geld getauscht. In größeren Städten befinden sich Bankautomaten, an denen man mit Visa- oder Mastercard Geld abheben kann. Zum Geldwechseln in Banken und Hotels brauchen Sie den Reisepass. Öffnungszeiten der Banken: Mo-Do 8-11.30 und 14-17, Fr 8-11 und 13.30-16, im Sommer und während des Ramadan Mo-Fr 8-11 und 13-14.30 Uhr


      Camping

      Camping

      Ein offizieller Platz liegt beim Strand von Aghir, neben dem Hotel Sidi Slim. Freies Campen an einsamen Strandabschnitten ist erlaubt.


      Diplomatische Vertretungen

      Deutsche Botschaft

      1 Rue El-Hamra Mutuelleville | Tunis | Tel. 71786455 | Fax 71788242 | www.tunis.diplo.de

      Österreichische Botschaft

      16 Rue Ibn Hamdis | El Menzah | Tunis | Tel. 71751091 | Fax 71767824 | tunis.ob@bmaa.gv.at

      Schweizer Botschaft

      Immeuble Stramica | Les Berges du Lac | Tunis | Tel. 71962997 | Fax 71965796 | vertretung@tun.rep.admin.ch


      Ein- und Ausreise

      Einreise

      Vorgeschrieben ist ein gültiger Reisepass, bei Pauschaltouristen reicht der Personalausweis. Da beim Geldwechseln manchmal der Personalausweis nicht anerkannt wird, sollte man einen Pass dabeihaben.


      Fähren

      Fähren

      Die Autofähre von Ajim auf Djerba nach Djorf auf dem Festland verkehrt täglich von 5.30 Uhr bis 20.30 Uhr jede halbe Stunde, von 20.30 bis 23.30 Uhr jede Stunde, außerdem um 1, 3 und 4.30 Uhr. Preis: 0,800 TND für das Auto. Personen bezahlen nichts. Fahrtzeit: 15 Minuten


      Fotografieren und Filmen

      Fotografieren

      Frauen, vor allem in abgelegenen Gegenden, lassen sich nicht gern fotografieren. Kasernen oder Militäranlagen dürfen nicht fotografiert werden. Filme kosten in Tunesien viel mehr als in Europa. Auch Speicherkarten für Digitalkameras sind teuer.


      Gesundheit

      Gesundheit

      Es gibt keine außergewöhnlichen gesundheitlichen Gefahren in Tunesien, außer einem in der Tat gefährlichen Skorpionbiss oder einer Darmverstimmung wegen des ungewohnt stark gewürzten Essens. Medizinische Einrichtungen findet man noch in den kleinsten Orten, Apotheken gibt es überall. Die Medikamente sind günstig und die Apotheker kompetent. Adressen von Ärzten können Sie in Apotheken erfragen. Zwar übernehmen die Krankenkassen im Krankheitsfall die entstehenden Kosten, aber zu den bei uns üblichen Preisen. Eine Auslandsversicherung empfiehlt sich allemal. Auf keinen Fall vergessen sollten Sie Mücken- und Sonnenschutz.


      Internet

      Internet

      Der Zugang zum und der Umgang mit dem Internet ist in Tunesien noch nicht selbstverständlich. Diegroßen Hotelketten haben Homepages, kleinere Hotels sowie Museen und Restaurants haben nicht immer eine Internetadresse.


      Internetcafés

      Internetcafés & Wlan

      Die Internetcafés heißen in Tunesien Publinet. Man findet sie beispielsweise in Gabès in der Avenue Habib Bourguiba im Gabès Center oder in Douz in der Avenue 20 Mars, gegenüber dem Hôtel du 20 Mars, in Houmt Souk In der Avenue Habib Bourguiba, gegenüber dem technischen Gymnasium und in der Rue Sidi Abbès bei der Fremdenmoschee. WLAN-Hotspots sind noch nicht sehr verbreitet. Sie finden sie, außer an Flughäfen, in einigen Businesshotels, dort jedoch nur für Gäste.


      Reisezeit und Wetter

      Klima

      Djerba hat überwiegend mediterranes Klima mit heißen Sommern und milden Wintern. Allerdings kann es im April und Mai noch kühl sein. Das Wüstenklima im Süden bringt auch in den heißen Sommernächten Abkühlung. Die Monate November bis Januar sind für Kameltrekking und Wüstentouren besonders geeignet. Zwischen Februar und April ist das Wetter unberechenbar, es gibt oft unangenehme Sandstürme.


      Zeitungen und Medien

      Medien

      Deutschsprachige Zeitungen und Zeitschriften sind in Buchläden und an Kiosken, vor allem in den Hotels und den touristischen Zonen, erhältlich. Eine deutschsprachige Sendung gibt es täglich auf Radio Tunis International von 10 bis 11 Uhr.


      Mietwagen

      Mietwagen

      Internationale Firmen sind überall vertreten. Sie können in ihrem Reisebüro, vor Ort oder über das Hotel mit Kreditkarte gebucht werden. Daneben gibt es kleine lokale Autovermieter. Sie sind manchmal günstiger. Ein Mietwagen kostet etwa 50 bis 55 Euro pro Tag. Der Tarif schließt die Versicherung bei einer Eigenbeteiligung von ca. 400 Euro ein. Weitere Angebote für Autovermietungen finden Sie unter www.marcopolo.de.


      Notruf

      Notruf

      Polizei Tel. 197 | Notdienst Tel. 198


      Öffentliche Verkehrsmittel

      Öffentliche Verkehrsmittel

      Von Gabès fahren Züge nach Sfax oder Tunis, in die Bergregion nach Metlaoui und bis Tozeur. Zugfahren ist in Tunesien sehr gemütlich. Fahren Sie 1. Klasse, die Wagen der 2. Klasse sind häufig sehr voll. Im Süden gibt es zahlreiche, manchmal unregelmäßige Busverbindungen zu anderen Städten. In großen Städten gibt es einen Busbahnhof, in kleineren Orten muss man die Haltestelle, die meist im Zentrum liegt, erfragen.


      Post

      Post

      Ein Brief oder eine Postkarte nach Europa kostet 0,6 TND. Briefmarken gibt es außer im Postamt auch in Tabakläden und an der Rezeption im Hotel zu kaufen. | Öffnungszeiten der Postämter: Winter Mo-Fr 8-12 und 15-18, Sa 8-13, Sommer/Ramadan Mo-Sa 8-13 Uhr


      Preise und Währung

      Preise & Währung

      In den meisten Läden gibt es feste Preise. Nur in den Souks müssen Sie feilschen. Außer in den touristischen Zonen sind in Tunesien alle Formen der Dienstleistung, aber auch die Grundnahrungsmittel (Brot ist staatlich subventioniert) billiger als bei uns. Alkohol ist teuer und hat je nach Restaurant, Hotel oder Bar sehr unterschiedliche Preise. Währungseinheit ist der tunesische Dinar, geteilt in 1000 Millimes. Egal ob Bank, Hotel oder Flughafen - der Wechselkurs ist überall gleich. Es gibt Banknoten zu 5, 10, 20 und 30 Dinar, Münzen zu 5, 10, 20, 50, 100 und 500 Millimes, 1 und 5 Dinar.


      Sicherheit

      Sicherheit

      Tunesien ist ein sicheres Reiseland. Die Bestrafung von Delikten, vor allem auch solchen gegenüber Touristen, ist hart. Tunesien setzt neben vielen Polizisten auch eine große Anzahl von zivilen Sicherheitskräften ein. Kleinerer Kriminalität sollten Sie, wie überall sonst auch, selbst vorbeugen: Keine Wertsachen auf den Zimmern oder im Auto herumliegen lassen und im dichten Gedränge der Märkte auf die Taschen achten.


      Sprache

      Sprachen

      In den touristischen Zonen wirkt die Sprachgewandtheit der Tunesier babylonisch. Sie haben sich auf die ausländischen Besucher eingestellt, fast jeder spricht ein paar Brocken Englisch, Deutsch, Italienisch. Die Landessprache ist Arabisch. Die französische Sprache aus der Kolonialzeit ist beibehalten worden und wird schon in der ersten Grundschulklasse gelehrt. Die meisten Tunesier sprechen heute Französisch. Hocharabisch wird geschrieben und gelesen, Umgangssprache ist aber ein tunesischer Dialekt, der von Norden nach Süden variiert.


      Strom

      Strom

      Im Allgemeinen findet man in den modernen Hotels 220 Volt Wechselstrom. Im Süden aber, außerhalb der touristischen Infrastruktur, kommen noch häufig 110 Volt vor, dann ist ein Adapter nötig.


      Taxi

      Taxi

      Die kleinen gelben Taxis sind mit einem Taxameter ausgestattet und fahren innerhalb der Orte. Die Grundgebühr beträgt 0,380 TND. Vier Personen können mitfahren. Eine dreistündige Inselrundfahrt kostet zwischen 45 und 50 TND und ist billiger als ein Mietwagen für einen Tag. Der Transport großer Gepäckstücke kostet extra.

      Die rot-weißen louages, Sammeltaxis, fahren über festgelegte Strecken zwischen den großen Städten durch ganz Tunesien. Sie können damit von Süd bis Nord das Land durchqueren. Taxiruf auf Djerba Tel. 75676060.


      Telefon

      Telefon & Handy

      Telefonieren können sie in den zahlreichen Taxiphones, den Telefonbüros, mit Münzfernsprechern. Dort sitzt immer jemand, der Geld wechselt. Ein Ortsgespräch kostet höchstens 0,2 TND, ein Ferngespräch nach Europa ungefähr 1 TND pro Minute. Zwischen 20 und 8 Uhr gelten günstigere Tarife. Vorwahlen: Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041, Tunesien 00216. Vorsicht: Telefongespräche aus dem Hotel sind sehr teuer. Wenn Sie Ihr international zugelassenes Handy benutzen, zahlen Sie für im Ausland empfangene Gespräche die Gebühren bis zur Landesgrenze. In Tunesien kostet dann die Minute ungefähr 50 Cent.


      Trinkgeld

      Trinkgeld

      Ursprünglich war Bakschisch eine Gabe, um seine Dankbarkeit für erwiesene Gastfreundschaft zu zeigen. Heute ist das Trinkgeld für viele Beschäftigte im Tourismus wichtig, da die Gehälter niedrig sind. Der Gepäckträger erwartet Trinkgeld, aber auch der freundliche Kellner und der zuvorkommende Rezeptionist. Vergessen Sie nicht, dass Sie als Vertreter eines reichen Landes gesehen werden. Also: Halten Sie immer einige Münzen bereit - und seien Sie nicht kleinlich. Üblich sind 10 Prozent.


      Trinkwasser

      Trinkwasser

      Das Wasser ist in den großen Städten trinkbar, aber es schmeckt gechlort. Für empfindliche Mägen empfiehlt sich Mineralwasser.


      Zeit

      Zeit

      In Tunesien gilt die MEZ, seit 2005 gibt es auch die Sommerzeit.


      Zoll

      Zoll

      Zollfrei einführen können Sie 400 Zigaretten, 100 Zigarren oder 500 g Tabak, 2 l Alkohol bis zu 25 Prozent, über 25 Prozent 1 l. Antiquitäten dürfen nicht ausgeführt werden. Ausführen darf man zollfrei Waren, bei denen von der Menge her nicht auf einen Wiederverkauf geschlossen werden kann.

      ANZEIGE

      Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen finden

      ANZEIGE
      MARCO POLO Topseller
      Djerba - Südtunesien MARCO POLO Reiseführer
      Djerba - Südtunesien MARCO POLO Reiseführer
      11,99 €
      Jetzt kaufen
      MARCO POLO Reiseführer Djerba, Südtunesien (eBook / pdf)
      MARCO POLO Reiseführer Djerba, Südtunesien (eBook / pdf)
      7,99 €
      Jetzt kaufen
      Tunesien MARCO POLO Reiseführer
      Tunesien MARCO POLO Reiseführer
      11,99 €
      Jetzt kaufen
      Tunesien. 1:800.000 MARCO POLO Kontinental-/ Länderkarte
      Tunesien. 1:800.000 MARCO POLO Kontinental-/ Länderkarte
      7,50 €
      Jetzt kaufen
      MARCO POLO Reiseführer Tunesien (eBook / pdf)
      MARCO POLO Reiseführer Tunesien (eBook / pdf)
      7,99 €
      Jetzt kaufen
      MARCO POLO Reiseführer Tunesien (eBook / ePub)
      MARCO POLO Reiseführer Tunesien (eBook / ePub)
      7,99 €
      Jetzt kaufen
      Anzeige
      Mein Reiseplaner
      Mein Reiseplaner
      Der neue MARCO POLO
      REISEPLANER

      Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

      Mehr Infos zum Reiseplaner
      Nach oben