Bangkok: Sehenswertes

MARCO POLO getestet

Wat Pho

Architektonische Highlights, Krung Thep Mahanakhon

Thanon Sanamchai 2
Krung Thep Mahanakhon, ประเทศไทย
Zum Routenplaner
Telefon: +66 2 225 9595
Fax: +66 2 226 0370
Website:
  • 3 3 5 0 1 (1)
  • Kommentare (0)
  • Merken
  • Änderung melden
Informationen zu Wat Pho:

Wat Pho, das Kloster des Liegenden Buddhas, ist sogar älter als die Stadt selbst. Schon im 16. Jh. gab es diesen Konvent. Komplett neu gebaut wurde er 1781, ein Jahr vor der eigentlichen Stadtgründung, und im 19. Jh. Wurde er in 17 Jahre langer Arbeit renoviert. Bis heute ist Wat Pho die ausgedehnteste Klosteranlage Bangkoks geblieben. Die Hauptattraktion ist der 45 m lange und 15 m hohe vergoldete Buddha. Die liegende Stellung bedeutet, dass Buddha gerade ins Nirwana hinübergleitet. Achten Sie besonders auf die Perlmuttintarsien in den Fußsohlen. Berühmt sind auch die vier chedi (Türme), die zu den schönsten in ganz Thailand zählen. Ein großer Steinphallus auf dem Tempelgelände symbolisiert Fruchtbarkeit. Dort bringen Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch ihre Opfergaben dar. Sehenswert sind auch Hunderte von Buddhastatuen und die vielen marmornen Steinreliefs mit Szenen aus dem berühmten Ramakien-Epos. Das Kloster ist Pflichtstopp jeder Stadtrundfahrt. Massenandrang und Souvenirverkäufer lassen nicht gerade eine meditative Stimmung aufkommen. Gleichwohl ist Wat Pho auf jeden Fall einen Besuch wert. Nicht zuletzt wegen der Thaimassage, die hier angeboten wird: Die Massageschule des Klosters ist die renommierteste im ganzen Land. Am besten lässt man sich gleich morgens oder am späten Nachmittag durchwalken, wenn der Andrang nicht so groß ist. Die traditionelle Massage ist ein Überbleibsel aus der jahrhundertelangen medizinischen Tradition des Klosters: Wat Pho war bis 1970 eine berühmte Heilstätte für Kranke. Achtung: Zwischen dem Wat Pho und dem Grand Palace treiben sich immer Schlepper herum, die ortsunkundigen Besuchern erzählen, der Tempel oder der Palast sei etwa wegen eines buddhistischen Feiertags geschlossen. Den Märchengeschichten darf man nicht glauben: Diese Gauner wollen die Touristen nur in ein dubioses Geschäft locken, um sie dort abzuzocken.

Kommentare zu Wat Pho

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Anzeige
Start:
Ziel:
ANZEIGE
ANZEIGE
Nach oben