15.05.2013

Punk-Design Vivienne Westwood entwirft Kleider für Airline

Mode-Rebellin und Stardesignerin Vivienne Westwood kleidet nun das Flugpersonal von Virgin Atlantic Airways ein, der britischen Airline des exzentrischen Milliardärs Sir Richard Branson. „Normal“ gibt es bei der Erfinderin der Punk-Klamotten natürlich auch da nicht: Die Kleider der Flugbegleiter werden nur aus recycelbaren Materialien wie Plastikflaschen hergestellt.


Das Enfant Terrible der Modebranche bringt den Punk in die Fluggesellschaft des Milliardärs Branson. Die britische Designerin wird die nächsten zehn Jahre mit der Airline zusammen arbeiten und die Uniformen für die 7.5000 Flugbegleiter, Piloten und weiteren Angestellten entwerfen, wie die Fluggesellschaft nun mitteilte. Der futuristische Look der Kleider spiegele Westwoods Interesse an der französischen Mode der 1940er Jahre und an den Schneidertechniken der Savile Row, der berühmten Londoner Einkaufsstraße, wieder. Die Damen tragen das klassische Virgin-Rot und sollen mit einem körperbetonten Schnitt noch mehr Sex-Appeal ausstrahlen. Die dreiteiligen Maßanzüge der Herren bleiben dunkel und sollen den traditionell britischen Stil mit einem zeitgenössischen Look kombinieren.


Das Besondere: Westwood will ausschließlich umweltfreundliche, recycelbare Materialien verwenden. Die Taschen des Bodenpersonals werden sogar aus Plastikflaschen und Werbebannern hergestellt. „Wir wollten mit Leuten zusammenarbeiten, die unseren Abenteuergeist teilen, die daran glauben, den Status Quo ändern zu können und etwas Unvergessliches zu entwerfen“, erklärte Virgin-Chef Branson. Passagiere können den extravaganten Westwood-Look bei den Mitarbeitern von Virgin Atlantic Airways frühestens ab 2014 bewundern.

 

Von Hannah Berg


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben