13.07.2012

USA USA: High Line Park in New York City

Schon seit drei Jahren zieht der High Line Park in New York City zahlreiche Besucher an. Die schöne Grünfläche, die sich auf ehemaligen Eisenbahnschienen erstreckt, ist der ideale Ort für eine entspannte Ruhepause und sollte bei einem New York Besuch mit in die Programmliste aufgenommen werden.


Wohn- und Bürohäuser in Manhattan|ellishoile/stockxchng

Der High Line Park im New Yorker Stadtteil Manhattan dient schon seit Juni 2009 als Ruhepol in der hektischen Großstadt. Die Grünanlage wurde in zehn Metern Höhe auf einer einst als Bahntrasse genutzten Ebene angelegt und lädt heute zur Erholung ein. Der Weg des Parks beginnt in Manhattans Westside und führt durch die New Yorker Stadtteile Meatpacking District, Chelsea und Garment District bis er an der 30th Street endet. Die einst 800 Meter lange Strecke wurde zwei Jahre später zu 1,5 Kilometern ausgebaut und soll noch länger werden.


Eine Mischung aus Natur und Stahl


Um den Betonboden, auf dem ab und zu Überreste der ehemaligen Eisenbahnschienen auftauchen, in eine Grünanlage zu verwandeln, wurden Pflanzen und Blumen aller Art gepflanzt: Heute verfügt der Park über einen Obst-, Gemüse- und einen Pflanzengarten und beherbergt eine Vielzahl unterschiedlicher Baum- , Busch- und Staudenarten. Wer hier einen kleinen Spaziergang macht, kann den Ausblick auf die Wohn- und Bürohäuser Manhattans oder den nahe gelegenen Hudson River genießen. Um den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen, haben sich bereits einige Bars und Stände angesiedelt, die kleine Leckereien anbieten. Ein Picknick mit Spezialitäten aus dem Chelsea Market von nebenan ist eine schöne Alternative.


Die Rettung durch "Freunde"


Im Jahre 1932 wurde die Hochbahntrasse im Meatpacking District in Betrieb genommen, um die bisher genutzte Eisenbahntrasse, mit der der Stadtteil erschlossen wurde, zu entlasten. Fast 50 Jahre später wurde die Nutzung aber wieder eingestellt, da sich der LKW als Transportmittel mehr und mehr durchsetzte und viele Industrien aus dem Viertel verschwanden. Die Aktionsgruppe "Friends of the High Line" verhinderte letztlich den Abriss der Strecke, die für neue Baufläche weichen sollte. Die Initiative brachte zudem das Projekt des High Line Parks in Gang.


Von Katharina Schneider, MARCO POLO News-Redaktion


»Reiseführer New York
» Schnäppchen-Hotels in den USA buchen


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben