22.02.2013

Weltraum-Tourismus US-Millionär will zum Mars fliegen

Im Weltraum war Dennis Tito schon, 2001 als erster Tourist auf der Raumstation ISS. Nun hat der Finanzmakler einen verrückten Plan gefasst: Er will 2018 als erster Mensch zum Mars fliegen. Für die Reise zum roten Planeten und zurück hat er 501 Tage angesetzt.


„Diese ‚Mission für Amerika’ wird neues Wissen, Erfahrung und Schwung für die nächste Ära der Erforschung des Weltraums bringen.“ Das erklärte die Inspiration Mars Foundation, Dennis Titos neue Stiftung, auf der Plattform NASA Watch. Im Januar 2018 eröffne sich ein einzigartig günstiges Zeitfenster für die historische Reise. Die Mars Foundation kündigte eine Pressekonferenz für den 27. Februar an, auf der die Details des Marsabenteuers erläutert werden sollen.

 

Dennis Tito hatte sich 2001 einen Namen gemacht, als er als erster Tourist zur International Space Station, kurz ISS, reiste. Für seinen Trip ins All bezahlte Tito damals 20 Millionen Dollar. So billig dürfte der US-Amerikaner diesmal nicht davonkommen – wenn die Ankündigung überhaupt ernst gemeint ist. Denn wie die Teilnehmer die Expedition sicher und gesund überstehen sollen, sei besonders fraglich, schreibt das US-Technologiemagazin „Wired“.

 

Von Hannah Berg


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben