04.06.2012

Tunesien Tunesien: Günstiges Thalasso-Dorado für Kururlauber

Energieschub durch Algen: Nach Frankreich ist Tunesien der größte Anbieter von Thalasso-Therapien und hat sich damit zu einem Zentrum der alternativen Heilkunst entwickelt. Bei günstigen Preisen und hohen Qualitätsstandards lassen sich auch zunehmend deutsche Kururlauber wieder in Form bringen.


Tunesien entwickelt sich zum Zentrum für Thalasso-Kuren|BudTheChud/stockxchng

Mit "Thalasso" wird allgemein die Behandlung von Krankheiten mit Meerwasser, Meeresluft, Algen sowie Schlick und Sand bezeichnet - aber auch die Sonne darf dabei nicht fehlen: Daher hat sich Tunesien mit 300 Tagen Sonne im Jahr nach Frankreich zum größten Anbieter für Thalasso-Kuren gemausert. Aber auch das niedrige Lohnniveau und die geographische Nähe zu Europa haben dazu beigetragen, dass inzwischen immer mehr Kururlauber das sonnige Tunesien den heimischen Zentren vorziehen. Im Thalasso-Mutterland Frankreich haben die Urlauber diese Vorzüge längst erkannt, nun gönnen sich auch immer mehr deutsche Touristen das Entschlacken, Straffen und Verjüngen an der nordafrikanischen Mittelmeerküste - und das bei hohem Qualitätsstandard.


Hohe Qualität zu günstigen Preisen


Im Jahr 1994 wurde in Tunesien das erste Thalasso-Zentrum eröffnet, heute sind es bereits mehr als 50 und das Ende weiterer Eröffnungen ist nicht abzusehen. Doch die Qualität stimmt: Denn nur in Frankreich und Tunesien sind der Begriff "Thalasso-Therapie" und die Anwendungsmethoden geschützt und unterliegen daher hohen Qualitätsnormen. Dazu gehört als Grundvoraussetzung zum Beispiel frisches Meerwasser, das über Kilometer hinweg vom Grund des Meeres in die Wannen der Kurzentren gepumpt wird. Der individuelle Behandlungsplan wird von einem Kurarzt nach einer Untersuchung festgelegt, bevor die Therapie beginnen kann: Mit unterschiedlichen Methoden wird je nach Programm entschlackt, abgenommen oder einfach neue Energie geschöpft. In den Pausen zwischen den Behandlungen lädt die tunesische Teeküche zum entspannen ein.


Starke Konkurrenz für Frankreich


Die tunesischen Thalasso-Zentren sind überwiegend in Vier- und Fünf-Sterne-Hotels am Meer eingebunden und befinden sich im Gegensatz zu einigen Zentren in Frankreich in einem guten Zustand: Beispielsweise wurde das neue Hasdrubal Prestige Djerba speziell für Thalasso-Kuren ausgelegt, während andere Hotels ausgebaut oder modernisiert wurden. So hat unter anderen das beliebte Hasdrubal Thalasso & Spa nach einer Generalüberholung wieder seine Türen geöffnet und auch die Thalasso-Zentren des Radisson Djerba und des Park Inn Djerba werden professionell geführt.


Von Martin Fuchs, MARCO POLO News-Redaktion


» Reiseführer Tunesien
» Schnäppchen-Hotels in Tunesien buchen

 


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben