22.05.2013

Orte der Korruption Startup bietet „Corrupt Tours“ in Tschechien an

Wohin verschwindet das ganze Geld, das korrupte Politiker und Geschäftsmänner einsacken? Ein neuer Reiseveranstalter beantwortet nun diese Frage, zumindest in Tschechien. Das Startup bietet Touren zu den Glanzorten der Schieberei und Vetternwirtschaft an.


Die Tour „Bestechendes Prag“ klärt auf über die Entwicklungen in der tschechischen Korruptionsbranche. | © courtyardpix, iStock

Korruption, ein Weltkulturerbe? So sehen es jedenfalls die Gründer von „Corrupt Tour“, einem Startup in Prag. „Korruption ist ein weltweites Phänomen, aber die meisten Leute wissen nicht, wie sie aussieht“, schreiben sie auf ihrer Webseite und versprechen, „für Sie ein erlebnisreiches Angebot voll unglaublicher Fälle aus der schillernden Welt der Korruption zu schnüren.“ Das Motto: „Genießen Sie das Beste des Schlimmsten!“


Touristen können bei dem Reiseveranstalter zum Beispiel die Tour „Bestechendes Prag“ buchen. Bei dem zweieinhalbstündigen Spaziergang erfahren sie „Neues über die aktuellen Entwicklungen und Trends in der tschechischen Korruptionsbranche“, wie die Webseite verspricht. „Dieser Wirtschaftszweig ist in den letzten 20 Jahren mit staatlichen Geldern konsequent gefördert worden und die Resultate können sich auch im internationalen Vergleich wirklich sehen lassen.“ Vom Innenministerium geht es zum Tunnel Blanka und zur Prager Burg.


Die Touren werden auf Tschechisch, Englisch und Deutsch angeboten. Als Exklusivangebot können Kunden nun auch eine Tour im Jaguar E V12 Roadster buchen – um „den Protagonisten der prosperierenden Korruptionszunft gewissermaßen ‚auf Augenhöhe‘ zu begegnen“, wie Corrupt Tour erklärt.

 

Von Hannah Berg


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben