11.09.2013

Schräger Klotz Spektakuläres Hotel an Klippe von Peru geplant

Perus Hauptstadt Lima soll ein Wahrzeichen bekommen: ein Würfel mit einem großen Loch in der Mitte, der schräg auf einer Klippe am Abgrund stehen soll. Dass der Klotz die Einwohner Perus spalten wird, ist den Architekten nur recht.


„Lima hat bisher kein repräsentatives, ikonisches Gebäude, das die acht Millionen Einwohner dieser Stadt weltweit bekannt macht“, sagte Joaquín Millán, der Chef des spanischen Architekturbüros OOIIO, gegenüber CNN. „Wir wollten etwas Radikales, Starkes erschaffen. Ein Wahrzeichen. Ein Gebäude, das zum Denken anregt. Eine Form, die die Vorstellungskraft erschüttert.“


Die Firma entwarf das „Unbalance Hotel“, wie das Projekt bisher heißt. Es soll auf einer Klippe zwischen der Stadt und dem Pazifik aufragen und sowohl Hotel als auch Konferenz-Zentrum sein, mit 125 Zimmern, Restaurants und einem Ausstellungssaal. Spektakulär sollen die schrägen Fassaden und der Blick vom Dachrestaurant sein.


„Wir wissen, dass es viele Leute geben wird, die etwas so Radikales an so einer dominanten Stelle hassen“, sagte Millán. „Und einige werden es lieben. Das ist es, was wir sollen: dass die Menschen über Architektur sprechen und darüber, was man mit Limas urbaner Landschaft anfangen soll und was nicht.“
Bisher hat das Projekt weder eine Genehmigung noch eine Finanzierung. Doch ein lateinamerikanischer Investor soll sehr interessiert sein. Er liebe es, sagte Millán der CNN.

 

Hannah Berg


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben