24.11.2012

Norwegen Norwegen: Ein Hotel als Skater-Paradies

Kalifornien gilt als die Wiege des Skateboards, doch nicht etwa dort, sondern im norwegischen Rauland eröffnete kürzlich das erste Skater-Hotel der Welt. "Camp Vierli" nennt sich das neue Skate-Mekka, das drinnen wie draußen mit zahlreichen Möglichkeiten aufwartet, sich auf vier Rollen auszutoben.


In Norwegens "Camp Vierli" erleben Skater künftig wahre Höhenflüge|ormsbyheig/stockxchng

Immer mehr Jugendliche in Norwegen begeistern sich für Skateboarden oder Rollerbladen – diesen bietet das "Camp Vierli" nun die Möglichkeit, den ganzen Tag lang ihrer Leidenschaft nachzugehen. Doch auch für Skater aus dem Ausland dürfte das außergewöhnliche Hotel von Interesse sein. So verfügt es beispielsweise über einen 800m² großen Outdoor-Skatepark mit den verschiedensten Rampen für Skateboard oder Inliner. Doch die sportlichen Gäste sind keinesfalls auf gutes Wetter angewiesen: Im Gebäude wartet ebenfalls eine großzügige Skate-Landschaft inklusive Street-Area, Trampolin und Mini-Rampe. Wer weniger waghalsige Stunts bevorzugt, kann sich dank eigenem Fingerboard-Skatepark mit im Miniatur-Boarden versuchen. Und sogar im Haus ist Skaten ausdrücklich erlaubt – die Gäste können also den Weg vom Zimmer zur Rezeption auch auf Rollen zurücklegen.


Praktikabilität, Entspannung und Unterhaltung für kleines Geld


Auch in seiner übrigen Ausstattung ist das Hotel vor allem auf junge Sportler ausgelegt. Die in Weiß gehaltenen Räume sind schlicht und funktional eingerichtet und bieten kostenloses W-Lan. Gegessen werden kann entweder im Hotelrestaurant oder ganz pragmatisch aus dem Snackautomaten. Wohlverdiente Entspannung winkt in der hauseigenen Sauna, der TV-Lounge mit Großbildfernseher oder dem Medienraum mit Internetcafé und Videospielen. Die Preise sind ebenfalls jugendfreundlich: Eine Nacht im "Camp Vierli" ist bereits ab 25 Euro zu haben.


Idealer Ausgangsort auch für andere Aktivitäten


In der malerischen Umgebung von Rauland ist man jedoch bei weitem nicht auf das Skateboarden beschränkt. Im Sommer lädt der nahe gelegene See Tansvatn zum Angeln, Kanu fahren oder Wandern ein. Im Winter können Gäste des Hotels ihr Skateboard direkt gegen das Snowboard eintauschen, denn das bekannte Skigebiet Vierli liegt nur etwa 10 Minuten entfernt. Mit seinem großen Hindernis-Parcours zählt es zu einer der zehn besten norwegischen Snowboard-Adressen und auch Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten. Praktisch: Skiverleih und Skipass-Verkauf finden sich direkt im Skater-Hotel.


Von Kathrin Wiesmann, MARCO POLO News-Redaktion


»Reiseführer Norwegen
» Schnäppchen-Hotels in Norwegen buchen


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben