25.04.2013

Wie reisen junge Leute? Neue Studie zum Reiseverhalten Jugendlicher

Besuchen junge Leute noch Reisebüros? Welche Rolle spielen Veranstalter und Internetforen für die Wahldestination? Derartigen Fragen ist „ruf reisen“, europäischer Anbieter von betreuten Reisen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, gemeinsam mit dem Verband Internet Reisevertrieb auf den Grund gegangen.


Über Reisen informieren sich Jugendliche im Internet.

5.197 Teilnehmer zwischen 11 und 26 Jahren wurden im Rahmen der „Young Traveller 2013”-Studie bezüglich ihrer allgemeinen Internet-Nutzungsgewohnheiten und Urlaubsvorlieben befragt. Eins zeigte sich dabei besonders deutlich: „Das Informations- und Reiseverhalten der jungen Zielgruppe unterscheidet sich signifikant von dem der älteren Reisenden“, erklärt Dirk Föste, Vertriebs- und Marketing/PR-Leiter bei „ruf“. In Sachen Kommunikation und Ansprache sieht er hier eine große Herausforderung für die gesamte Tourismusbranche.

 

Die neuesten Studienergebnisse zeigen außerdem, dass vor allem Online-Communities wie Facebook als omnipräsentes Kommunikations- und Informationsmedium funktionieren. Jugendliche verlassen sich demnach sehr stark auf das Urteil von Freunden und Bekannten, während Reisebüros für die Informationsbeschaffung  kaum noch eine Rolle spielen.

 

Am meisten wird auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und die soziale Komponente geachtet - in erster Linie wollen die Urlauber „neue Leute kennen lernen” und „mit Freunden zusammen sein”. Alle weiteren Ergebnisse der Studie finden Sie hier: Studie als PDF downloaden

 

Von Hannah Berg


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben