26.12.2012

Italien Italien: Italiens erster Single Malt

Wein, Ramazotti, Aperol - viele Getränke lassen sich mit Italien in Verbindung bringen. Whisky, das hochprozentige, schottische "Lebenswasser", gehört nicht unbedingt dazu. Das soll sich jetzt ändern: In Südtirol ist kürzlich die erste Whisky-Brennerei des Landes in Betrieb genommen worden.


Am "Puni Single Malt" sind nur die Brennblasen schottisch|Puni Destillerie

Puni Destillerie heißt die Brennerei in der kleinen Vinschgauer Stadt Glurns, die im vergangenen Oktober ihre Pforten öffnete. Sie trägt den Namen des kleinen Flusses Puni, der durch die Region fließt und stellt nun den ersten und einzigen italienischen Single Malt Whisky her. Dabei ist die Puni Destillerie auch die erste Brennerei überhaupt, die mit Gerste, Weizen und Roggen drei Sorten Getreidemalz verwendet. Besonderen Wert legt das Unternehmen darauf, dass ausschließlich heimisches Getreide verarbeitet wird. Gemeinsam mit reinem Gebirgsquellwasser bildet es die Basis für den unverkennbaren Geschmack des italienischen Whiskys.


Schonendes Verfahren für ausgewogenen Geschmack


Destilliert wird im sogenannten "Pot Still"-Verfahren: Zwei Brennblasen stellen nacheinander zunächst den Rohbrand und im zweiten Schritt den Feinbrand her. Durch die Verwendung von überhitztem Wasser statt Wasserdampf wird eine besonders schonende Vorgehensweise sichergestellt. Nach dem Brennen wird der Whisky in Holzfässer abgefüllt und eingelagert, damit er reifen und sein volles Aroma entfalten kann. Dafür nutzt die Destillerie vorwiegend alte, unterirdische Militärbunker im Vinschgau, die mit ihrem feuchten und konstant kühlen Raumklima ideale Bedingungen für die Lagerung schaffen. Besucher sind eingeladen, sich im Rahmen einer informativen Führung oder auf eigene Faust ein Bild vom aufwändigen Herstellungsprozess des Single Malt zu verschaffen.


Italienisches Getreide und schottisches Know-How


Bisher gibt es zwei "Puni - Italian Single Malt"-Produkte. Der "Single Malt White" ist die Reinform des Destillats und streng genommen noch gar kein Whisky. Er besticht durch fruchtig-getreidigen Geschmack, während der rot-braune, bereits in Fässern gereifte "Single Malt Red" ein würzigeres und herberes Aroma aufweist. Ein wenig Schottland steckt allerdings auch im italienischen Whisky: Die Brennblasen und Gerätschaften wurden allesamt im schottischen Rothes entworfen und angefertigt.


Von Kathrin Wiesmann, MARCO POLO News-Redaktion


» Reiseführer Italien
» Schnäppchen-Hotels in Italien buchen


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben