07.06.2013

Holiday Park Freizeitpark will Air Force One nach Deutschland holen

Sie gehört zu den berühmtesten Flugzeugen der Welt. Mit ihr sausten die ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und George Bush in Krisengebiete und zum Sommerwohnsitz. Nun könnte die Air Force One bald in einem deutschen Freizeitpark zu bewundern sein.


Die Betreiber des Holiday Parks im pfälzischen Haßloch wollen ein ausgemustertes Flugzeug der US-Präsidenten kaufen und bei sich im  Park ausstellen. Nach 30 Jahren im Dienst verkauft die amerikanische Federal Agency den Flieger nun auf ihrer Internetauktionsseite. Die Versteigerung läuft noch bis Ende Mai. Ob es Mitbieter gibt, ist nicht bekannt. Der Holiday Park hat sich nach eigenen Angaben kein Preislimit gesetzt.


Der Firmen-Flieger von Clinton, Bush und Reagan


Mit der Maschine seien zwischen 1975 und 2005 die fünf US-Präsidenten Gerald Ford, James Carter, Ronald Reagan, George W.H. Bush, Bill Clinton und George W. Bush sowie zahlreiche First Ladies und Vizepräsidenten geflogen, wie der Freizeitpark mitteilte. Der Holiday Park hat nach eigener Aussage eine besondere Beziehung zu den Amerikanern. Viele der 50.000 US-Soldaten, die 30 Autominuten entfernt in der größten Airbase außerhalb der USA stationiert sind, würden regelmäßig zu Besuch kommen. Der pfälzische Vergnügungspark wurde im Jahr 2010 von der belgischen Plopsa-Gruppe übernommen. Eine der Hauptattraktionen ist die Expedition GeForce, eine Stahlachterbahn mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern.

 

Von Jonathan Frey


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben