10.01.2013

Deutschland Deutschland: Ostseeinsel Usedom lädt zum traditionellen Eisbaden

Im kommenden Februar werden sich wieder über 100 verkleidete Eisbader auf Usedom in die kalten Ostseefluten stürzen. Das traditionell um den Valentinstag stattfindende Winterbadespektakel wird 2013 bereits zum 19. Mal veranstaltet.


Das eiskalte Bad in der Ostsee ist wirklich nur etwas für Hartgesottene|GretheB/stockxchng

Am 16. Februar 2013 wird sich den Bewohnern des Ostsee-Seeheilbads Ahlbeck wie in jedem Jahr ein skurriler Anblick bieten. Denn pünktlich zum Valentinstag begeben sich auch im kommenden Frühjahr wieder über 100 teils kostümierte Schwimmer für ein frostiges Bad in die Ostsee. Die Veranstaltung wird unter dem Motto "Märchenhaftes Eisbadevergnügen" stehen, mit einem Pokal wird dementsprechend das originellste Einzelbader-Kostüm sowie die außergewöhnlichste Eisbader-Kostümgruppe ausgezeichnet. Prämiert werden außerdem der älteste, jüngste sowie der am weitesten angereiste Eis-Badegast.


Eiskaltes Bad mit Tradition


Das Rahmenprogramm des Badespektakels beginnt um 11 Uhr mit einer Live-Band am Strand von Ahlbeck. Der Startschuss für die Eisbader wird dann um 13 Uhr fallen. Die Teilnahme ist wie jedes Jahr kostenlos. Interessierte können sich mit einer E-Mail an Natalie Rünger vom Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom (natalie.ruenger@drei-kaiserbaeder.de) oder am 16. Februar direkt vor Ort anmelden. Der eisige Badespaß hat in Ahlbeck bereits seit fast zwei Jahrzehnten Tradition. Seit 1995 finden sich Mitte Februar Jahr für Jahr rund 200 aktive Schwimmer sowie über 1.000 Zuschauer an der Ahlbecker Seebrücke ein, um das Eisbade-Event zu zelebrieren. Die Wassertemperatur der Ostsee liegt zu diesem Zeitpunkt nur wenige Grade über null.


Historisches Seebad Ahlbeck


Das Seebad Ahlbeck ist eines der bekanntesten deutschen Ostseebäder und zählt neben Bansin und Heringsdorf zu den historischen "3 Kaiserbädern" der Insel, die um 1900 von Adeligen, Bankiers, aber auch prominenten Persönlichkeiten wie den Gebrüdern Mann, Theodor Fontane oder Kurt Tucholsky als Urlaubsdomizil genutzt wurden. Die historische Ahlbecker Seebrücke wurde 1899 mit einem 280 Meter ins Meer reichenden Seesteg in gründerzeitlicher Architektur errichtet und 1993 erneuert. Sie ist wohl das meist fotografierte Motiv der ganzen Insel und konnte als einzige der zahlreichen Seebrücken an der Ostseeküste ihre historische Bausubstanz erhalten.


Von Stefanie Lindner, MARCO POLO News-Redaktion


» Reiseführer Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern
» Schnäppchen-Hotels in Deutschland buchen


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben