24.06.2012

Belgien Belgien: Mit Fahrrad und Schiff durch das belgische Königreich

Belgien-Urlauber, die ihre Reise gern aus einer Kombination aus Gemütlichkeit und Aktivität gestalten und zudem auch noch möglichst viel von dem Königreich sehen wollen, sind bei dem Reiseanbieter se-tours genau richtig. Per Rad und Schiff geht es durch das Land.


Häuser in Brügge |itropical/stockxchng

Seit Mai können Urlauber, die mit se-tours reisen, Belgien von einem schwimmenden Hotel aus entdecken. Auf den Schiffen MS Quo Vadis und MS Magnifique geht die Reiseroute von der Hauptstadt Brüssel bis nach Brügge. Doch das Schiff bleibt nicht das einzige Transportmittel: Jedes Schiff stellt den Passagieren Leihfahrräder zur Verfügung, mit denen sie das Land, kleine Dörfer und Städte erkunden können – nicht umsonst nennen sich die Schiffe auch schwimmende Fahrradhotels. Zudem erhalten Reisende Kartenmaterial und Wegbeschreibungen zur Orientierung, um nach einem langen Tagesausflug auch sicher wieder zu dem Boot zurück zu finden, das seine Gäste mit einem Abendessen erwartet.


Mit dem Fahrrad durch die Stadt


Sowohl die Hauptstadt Brüssel als auch Brügge sind eine Besichtigung wert. Brüssels Altstadt oder die Hafenstadt Antwerpen laden zum Verweilen ein. Auch der Grand Place im Zentrum, der auch Grote Markt genannt wird, ist sehenswert und ein Muss bei einem Besuch in der Residenzstadt. Der Platz, der für seine Schönheit berühmt ist, wurde 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Auch das Stadtzentrum von Brügge wurde im Jahr 2000 mit dieser Auszeichnung gekürt und zwei Jahre später zur Europäischen Kulturhauptstadt gewählt. Wer eher in die Natur möchte, hat mit seinem Fahrrad das optimale Gefährt, um die ländliche Seite des Landes zu erkunden.


Beschauliche Dörfer mit langen Sandstränden


Eines der schönsten Dörfer der belgischen Region Flandern ist Lissewege. Auf dem Pier des nahen Seebads Blankenberge, der von dem breiten Sandstrand 350 Meter weit hinaus ins Meer geht, können Besucher einen schönen Sonnenuntergang und das Rauschen des Meeres genießen. In einem Restaurant am Ende des Piers kann man, auf einer Sonnenterrasse sitzend, speisen. Passagiere des Fahrradhotels haben die Möglichkeit, das Land auf eigene Faust zu erkunden oder an einer Tour mit einem professionellen Reiseführer teilzunehmen.


Von Katharina Schneider, MARCO POLO News-Redaktion


» Reiseführer Brüssel
» Schnäppchen-Hotels in Belgien buchen


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben