Beliebte Urlaubsziele An diese Orte reisen die Deutschen im Winter

Im Sommer zieht es sie nach Mallorca, an die türkische Riviera, an die Küste Kroatiens oder an die Ostsee. Aber wohin zieht es die Deutschen eigentlich in den kalten Monaten?

Der Traum vom Strandurlaub im Winter. | © Thinkstock

Seit die Preise auch für Fernreisen einigermaßen erschwinglich sind, zieht es die Deutschen immer öfter auch im Winter in den Urlaub. Dabei gibt es nur eine Regel: Warm muss es sein! Wenn hierzulande Frost und Schnee einsetzen, will man unbedingt einen Platz an der Sonne. Die Urlaubsreisen der Deutschen im Winter haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen.

Thailand und Dominikanische Republik weit vorne

Unangefochtener Spitzenreiter unter den Reisezielen der Deutschen in den Wintermonaten ist Thailand. In dem asiatischen Tigerstaat kommt alles zusammen, was einen guten Urlaub ausmacht: Schönwettergarantie, erschwingliche Preise, leckeres Essen, höfliche Menschen und Strände wie aus dem Bilderbuch. Mit Palmen, Hängematte und Schirmchendrink inklusive. Thailand bietet sich deshalb in den Wintermonaten an, weil von Juni bis Oktober in dem Urlaubsland Regenzeit angesagt ist.

Wenn man an weiße Sandstrände denkt, dann sehen sie so aus, wie an den Küsten der Dominikanischen Republik. Das Meer ist so türkis, als wäre es mit Photoshop bearbeitet. Der Strand so weit das Auge reicht. Mit Flug und Hotel nicht ganz so günstig wie Thailand, da die Domrep im Gegensatz dazu bereits seit Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel ist.

Die Emirate sind wahrscheinlich nicht jedermanns Sache: eine von Clans beherrschte Diktatur, in der strenge islamische Vorschriften gelten und Frauen systematisch diskriminiert werden. In Städten wie Abu Dhabi oder Dubai bekommt man davon aber so gut wie nichts mit. Wahrscheinlich erfreut sich der Golfstaat auch deswegen so großer Beliebtheit unter den deutschen Urlaubern.

Amerika ist beliebte Winterdestination

Wem der arabische Golf nicht zusagt, der reist stattdessen an den Golf von Mexiko – und zwar nach Florida. Die Ostküste verläuft an der Atlantikküste, die längere Westküste am mexikanischen Golf. Aufgrund des tropischen Klimas herrscht das ganze Jahr über Sonnenschein in dem südlichen US-Bundesstaat. Neben Miami zählt die Inselgruppe am südlichen Zipfel, die Florida Keys, zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen.

Wem die spanischen Einflüsse in Florida nicht reichen, der sollte etwas südlicher in den Urlaub fahren. Kuba gehört nicht nur wegen seines schönen Wetters und seiner sinnlich-temperamentvollen Bevölkerung zu den liebsten Urlaubszielen vieler Touristen, sondern auch deswegen, weil das kommunistische Land wie aus der Zeit gefallen scheint. Wer nach Kuba reist, fühlt sich augenblicklich in die 1970er Jahre zurückversetzt. Überall wird geraucht und auf den Straßen sind fast ausschließlich Oldtimer unterwegs.

Das lateinamerikanische Land zählt zwar noch zu den liebsten Reisezielen der Deutschen, das könnte sich jedoch schon bald ändern. In Mexiko herrscht seit einigen Jahren ein Drogenkrieg. Auch Touristen mussten in den Auseinandersetzungen schon mit ihrem Leben bezahlen. Wer nach Mexiko fährt, sollte sich genauestens informieren, in welchen Regionen das Reisen ungefährlich ist. Manche Gebiete sind von den Konflikten ausgenommen.

Malediven: Kostenintensiveres Urlaubsparadies

Der islamische Inselstaat im Indischen Ozean ist zwar ein relativ teures Pflaster, dafür wird man mit wunderschönen Stränden und Korallenriffs belohnt. Die luxuriösen Ressorts sorgen für eine Rundumverpflegung und sind speziell unter Paaren äußerst beliebt. Die Malediven eigenen sich außerdem hervorragend zum Tauchen.

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

Von Hannah Sommer

Passende Reiseangebote für Südamerika

  • Alle Angebote - 17.01.2017 Entdeckungsreise Peru
    Südamerika erwartet Sie bei dieser spannenden Rundreise durch eines der Inkaländer - Peru. Bestaunen Sie den Titicacasee, den höchsten beschiffbaren See der Welt, und bewundern Sie die atemberaubende Landschaft des Landes. Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Kultur der Inkas und besuchen das ´´Heilige Tal´´ und Machu Picchu, die dank ihrer Lage größtenteils erhalten blieben. Für alle Abenteurer gibt es die Möglichkeit einer Verlängerung im Dschungel.
    1939,00 EUR

ANZEIGE
MARCO POLO Topseller
Karibik 1:2 500 000: Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama MARCO
Karibik 1:2 500 000: Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama MARCO
11,99 €
Jetzt kaufen
Costa Rica MARCO POLO Reiseführer
Costa Rica MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Brasilien MARCO POLO Reiseführer
Brasilien MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Chile - Osterinsel MARCO POLO Reiseführer
Chile - Osterinsel MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Argentinien, Buenos Aires  MARCO POLO Reiseführer
Argentinien, Buenos Aires MARCO POLO Reiseführer
12,99 €
Jetzt kaufen
Brasilien MARCO POLO Reiseführer EBOOK (Format: PDF)
Brasilien MARCO POLO Reiseführer EBOOK (Format: PDF)
8,99 €
Jetzt kaufen
Costa Rica MARCO POLO Reiseführer EBOOK (Format: PDF)
Costa Rica MARCO POLO Reiseführer EBOOK (Format: PDF)
8,99 €
Jetzt kaufen
Peru, Kolumbien, Venezuela 1:4 000 000 MARCO POLO Kontinentalkarte
Peru, Kolumbien, Venezuela 1:4 000 000 MARCO POLO Kontinentalkarte
11,99 €
Jetzt kaufen
Mexiko, Guatemala, Belize, El Salvador 1: 2 500 000 MARCO POLO
Mexiko, Guatemala, Belize, El Salvador 1: 2 500 000 MARCO POLO
11,99 €
Jetzt kaufen
Argentinien, Chile 1:4 000 000: Bolivien, Paraguay, Uruguay, Falkland
Argentinien, Chile 1:4 000 000: Bolivien, Paraguay, Uruguay, Falkland
11,99 €
Jetzt kaufen
Brasilien, Bolivien, Paraguay, Uruguay 1:4 000 000 MARCO POLO
Brasilien, Bolivien, Paraguay, Uruguay 1:4 000 000 MARCO POLO
11,99 €
Jetzt kaufen
Venezuela, Isla de Margarita MARCO POLO Reiseführer EBOOK (Format:
Venezuela, Isla de Margarita MARCO POLO Reiseführer EBOOK (Format:
8,99 €
Jetzt kaufen
Peru - Bolivien MARCO POLO Reiseführer
Peru - Bolivien MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Rio de Janeiro. MARCO POLO Citypläne 1:15000
Rio de Janeiro. MARCO POLO Citypläne 1:15000
6,99 €
Jetzt kaufen
ANZEIGE
Nach oben