18.02.2013

Italien Ab Mai 2013: Maut für Stilfserjoch-Straße

Zum Leidwesen vieler Motorradfahrer hat sich die Südtiroler Landesregierung nun doch für eine Maut am Stilfserjoch ausgesprochen. Nach einigem Hin und Her ließ sie am 28. Januar 2013 abschließend verlauten, dass die Gebühr nun wie ursprünglich geplant ab Aufhebung der Wintersperre im Mai erhoben werden soll.


Nun mautpflichtig: die Stilfserjoch-Straße | © Anita Stizzoli, iStock

Als höchste asphaltierte Passstraße der Ostalpen mit einer Spitzenhöhe von 2757 Metern ist die Stilfserjoch-Straße ein anspruchsvoller Alpenübergang, der vor allem für seine vielen Kehren bekannt ist: Über 80 Stück winden sich den Pass hinauf bzw. hinunter und bereiten damit besonders Motorradfahrern große Freuden. Während der Sommersaison, die von Ende Mai bis Anfang November dauert, nutzen rund 1800 Fahrzeuge täglich die kurvenreiche Straße – im August sind es sogar durchschnittlich 2500 Fahrzeuge pro Tag.

Doch ab diesem Jahr sollen die Benutzer zu den Instandhaltungskosten der Straße beitragen: Mindestens zehn Euro müssen für Motorräder und Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen ausgegeben werden in Form einer Wochenvignette — Einzeltickets werden gar keine verkauft. Eine Besonderheit: Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb (und natürlich Fahrräder) dürfen die Stilfserjoch-Straße kostenlos befahren.
Zu beachten ist, dass die Maut nur an speziellen Kassenautomaten bezahlt werden kann, die sich am Stilfser Joch selbst und bei der Festung Gomagoi befinden.
Auch für die Dolomitenpässe wird in Südtirol seit Jahren eine Mauterhebung diskutiert. Bisher hat das der Widerstand der angrenzenden Provinzen Trient und Belluno aber verhindern können.


von Solveig Michelsen

 


Tablet-PC gewinnen

Gewinnen Sie einen ASUS Transformer Book T100 - der perfekte Begleiter für Ihre nächste Reise.

ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben