CouchsurfingPrinzip der Gegenseitigkeit

Prinzip der Gegenseitigkeit

Bleibt noch die Frage nach der Gegenseitigkeit: Muss ich selbst Gastgeber sein, um couchsurfen zu können? Oder kann ich auch nur Couchsurfer beherbergen, ohne selbst zu reisen?

Die gute Nachricht: alles geht. Man kann also nach Herzenslust couchsurfen ohne selbst etwas anbieten zu müssen. Ein kleines Gastgeschenk versteht sich von selbst, aber das war's. Doch irgendwann wird sich von allein das Bedürfnis einstellen, etwas dafür zurückgeben zu können, und man besinnt sich vielleicht doch auf seine alte Couch, die schnell schlaftauglich gemacht werden kann.
Aber auch umgekehrt ist es möglich: Will man sich selbst nicht auf das unbekannte Abenteuer einlassen oder ins Couchsurfing erst einmal hineinschnuppern, kann man sich auf die Gastgeberrolle beschränken und selbst bestimmen, wen man wann bei sich haben möchte. Denn  der Host bleibt immer König – und jemanden abzulehnen, wenn einem das Profil nicht behagt, ist selbstverständlich erlaubt.

von Solveig Michelsen

Weitere Infos:

www.couchsurfing.org

ANZEIGE

« Zur Übersicht

  • Seite 4 von 4
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben